Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Prügelei

Schläger treten 25-Jährigen bis zur Bewusstlosigkeit

31.12.2012 | 14:45 Uhr
Schläger treten 25-Jährigen bis zur Bewusstlosigkeit
Nach einer Prügelei im Dortmunder Hauptbahnhof ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Bei einem Streit im Dortmunder Hauptbahnhof verprügelten zwei Brüder einen Iserlohner so heftig, dass er das Bewusstsein verlor. Über die Hintergründe der Tat schweigen sie sich aus. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Selbst als ihr Opfer zu Boden ging, traten die Täter weiter auf den Mann ein: Am Sonntagvormittag nahmen Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dortmund ein Brüderpaar fest. Die 20 und 21 Jahre alten Männer hatten auf einen 25-Jährigen aus Iserlohn zunächst eingeschlagen. Als der Mann zu Boden ging, traten die Schläger gegen den Kopf ihres Opfers, bis es bewusstlos auf dem Boden lag. Erst im Krankenhaus erlangte der 25-Jährige das Bewusstsein wieder.

Den brutalen Prügeln war offenbar ein Streit der drei Männer vorausgegangen. Die Bundespolizei stellte Videoaufnahmen der Überwachungskameras sicher. Hier ist der Verlauf der Tat demnach eindeutig dokumentiert. Die Schläger wurden noch am Tatort vorläufig festgenommen. Ein Bluttest ergab: Beide waren alkoholisiert.

Zum Motiv für die Tat schwiegen die beiden Brüder bisher. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.



Aus dem Ressort
Continental-Mitarbeiter kämpfen in Dortmund um ihre Jobs
Automobilzulieferer
Beim Dortmunder Automobilzulieferer Continental Automotive ist die erste Entlassungswelle angelaufen. Nicht alle der betroffenen 65 Mitarbeiter wollen sich damit abfinden. Eine Montagehelferin beispielsweise reichte Klage ein. Jetzt ist das Arbeitsgericht am Zug. Eine Einigung ist nicht in Sicht.
Conti-Mitarbeiter kämpfen in Dortmund um ihre Jobs
Automobilzulieferer
Beim Dortmunder Automobilzulieferer Continental Automotive ist die erste Entlassungswelle angelaufen. Doch nicht alle der betroffenen 65 Mitarbeiter wollen sich damit abfinden. Jetzt ist das Arbeitsgericht am Zug. Eine Einigung ist nicht in Sicht.
Polizei räumt besetzte Kirche in Dortmunder Nordstadt
Polizei-Aktion
Die Dortmunder Polizei räumt eine besetzte Kirche in Dortmunds Nordstadt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft geht es darum, Hinweise auf Personen zu finden, die am Wochenende Steine auf Polizisten und Demonstranten geworfen haben sollen. Wegen der Aktion ist die Enscheder Straße gesperrt. 
Bürgerinitiative setzt sich gegen Windkraftanlage ein
Brechtener Niederung
Die Brechtener Bürgerinitiative setzt sich weiter gegen den möglichen Bau einer Windkraftanlage in der Brechtener Niederung ein. Die Mitglieder der Bürgerinitiative richten an die Stadt einige Fragen, die wir vorstellen.
Vater wegen 156-fachen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Prozess
Mehr als 150 Mal soll ein Vater seine beiden Kindern sexuell missbraucht haben. Bei den ersten Übergriffen waren die Kinder erst vier Jahre alt. Seit Mittwoch wird dem 39-jährigen Dortmunder vor dem Landgericht Dortmund der Prozess gemacht. Zum Auftakt musste seine Tochter aussagen.
Fotos und Videos
Rundgang durch die neue Galerie G18
Bildgalerie
Fotostrecke
Polizei durchsucht besetzte Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Marode Brücken im Nathebachtal
Bildgalerie
Fotostrecke
Sommerfest in der Asylbewerber-Erstaufnahme Hacheney
Bildgalerie
Fotostrecke