Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Grundschule „Am Dorney”

Turnhalle soll nach den Osternferien eröffnet werden

17.03.2010 | 17:13 Uhr

Oespel/Kley. Aufatmen an der Grundschule „Am Dorney”: Nach Aussage der Stadt sollen die Schüler die neu gebaute Turnhalle in der Woche nach den Osterferien erstmals benutzen können.

Zu Verzögerungen kam es, weil die Bauarbeiten unmittelbar vor Fertigstellung der Halle im Sommer 2009 unterbrochen wurden. Die Ausschreibung der Vergabe der Elektroarbeiten musste wiederholt werden. Jetzt also - knapp 14 Monate nach der Grundsteinlegung – ist es am 12. April soweit. Mit Vorfreude erwarten Lehrer, Eltern und natürlich Schüler diesen Moment. Mehr als unbefriedigend war für sie die bisherige Situation, im Rahmen des Sportunterrichts nach Somborn zu fahren. „Durch die langen Wege haben wir viel Zeit verloren und konnten nur eingeschränkten Sportunterricht anbieten”, sagte Schulleiterin Beate Schroeter.

Weiterhin ungeklärt bleibt allerdings der ungesicherte Schulweg für diejenigen Grundschüler, die über den Lehrerparkplatz der angeschlossenen Hauptschule kommen. Der Zugang von der Oespeler Seite ist für viele Kinder eine Abkürzung, andernfalls müssen sie einen großen Bogen um das gesamte Schulgebäude machen. „Die Lehrer der Hauptschule haben Angst, dass ihnen ein Schüler vors Auto läuft”, so Schroeter. Für einen– wie ursprünglich geplant – neuangelegten Weg über eine grüne Wiese direkt nebenan werde wohl kein Geld zur Verfügung gestellt, bedauerte sie.

Mirja Zipfel



Kommentare
Aus dem Ressort
Ein Mensch stirbt bei Wohnungsbrand
Vorstenstraße
Bei einem Wohnungsbrand in Marten ist ein Mensch ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte am Samstagnachmittag nur noch den Leichnam bergen.
Einbrüche in Nachbarhäusern
An Tür gescheitert
Von der Rückseite des Hauses verschafften sich unbekannte Täter am Donnerstag Zugang zu einem Haus in Rahm. Ihre Beute reichte ihnen offensichtlich nicht - denn sie versuchten einen zweiten Einbruch im benachbarten Haus. Doch dort stießen sie auf ein Problem.
Bürgerwohnung übernimmt Grabpflege
Erinnern an...
Der alte Friedhof am Kirchlinder Berg hat seit geraumer Zeit wieder eine Funktion: Er dient für Hain-Bestattungen. Auf diesem Friedhof ruhen auch Menschen, die Opfer des Nationalsozialismus waren, die sogenannten Zwangs- und Fremdarbeiter. Nur gibt es keine Angehörigen, die sich um die Gräber...
Patient bekommt nach falscher OP 20.000 Euro Schmerzensgeld
Krankenhaus
Späte Genugtuung für einen 49-jährigen Ex-Patienten des Evangelischen Krankenhauses Bethanien in Dortmund-Hörde: Das Oberlandesgericht Hamm hat dem Mann 20.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil er im Januar 2007 unnötig und zudem auch noch falsch an der Bandscheibe operiert worden ist.
Politiker fordern Lärm- und Staubmessung in Mengede
Angst vor mehr...
Selten war sich die Mengeder Politik so einig: Ein Antrag der SPD, in dem eine Lärm- und Staubmessung im Bereich von A2, A45 und Emscherallee gefordertwird, erhielt in der letzten Sitzung der Mengeder Bezirksvertretung (BV) breite Unterstützung.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke