Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Nord-West

Florian TV vor dem Aus - Große Betroffenheit im Westen

05.09.2008 | 17:07 Uhr

Dorstfeld. Nachdem die Stadtteil-Zeitung gestern exklusiv berichtete, dass der Dortmunder Bürgersender "Florian TV" Ende Dezember den Betrieb einstellt, lief bei Moderator Uwe Kisker das Telefon heiß.

Uwe Kisker (r.) und sein Team versprechen: "Wir suchen uns andere Plattformen und machen weiter." (Foto: FR)

Von Jens Ostrowski "Die Betroffenheit ist groß. Die Leute fürchten, dass unsere Sportberichterstattung und unsere Schlagershows künftig nicht mehr stattfinden." Kisker hatte alle Mühe zu erklären, dass die Bürgergruppe auch künftig weiterarbeitet. "Wir suchen andere Plattformen", verspricht er. Die Stadtteil-Zeitung hörte sich im Westen um. Wie betroffen sind Vereine und Bürger über das Aus von Florian TV?

Andre Schütte, Vorsitzender SC Dorstfeld 09: "Wir sind geschockt. Kisker und sein Team haben es geschafft, neben dem aktuellen Sportstudio auch den Lokalsport ins Fernsehen zu bringen. Das war stets ein großer Ansporn für unsere Sportler."

Rolf Heinbach, Abteilungsleiter SG Lütgendortmund: "Für unsere Damenmannschaft ist das Aus eine mittelschwere Katastrophe. Wir konnten uns in den letzten fünf Jahren auf dem Bildschirm präsentieren und haben durch die Berichterstattung zahlreiche Zuschauer am Wochenende gewonnen. Einfach nur schade."

Ullrich Krüger, Bezirksbürgermeister Innenstadt-West: "Sportlive hat es geschafft, auch unpopuläre Sportarten ins Gespräch zu bringen. Mit Florian TV verzeichnet die Stadt Dortmund einen großen Verlust."

Erika Scheffer, Tierschutzverein Dortmund: "Es ist ein Hammer. Unsere Sendung auf Florian TV gehört zu den ältesten. Wir gehen jetzt an die Arbeit, um auf dem neuen Kanal einen Sendeplatz zu bekommen. Ob das klappt, weiß noch niemand."



Kommentare
Aus dem Ressort
Radmuttern gelöst - Rentnerin in Angst
Streit um Parkplätze?
Die Angst fährt bei Rentnerin Margarete Schröer immer mit: Ein Unbekannter hat ihr die Radmuttern gelöst. Jetzt rätselt die Frau aus Westerfilde, dummer Jungenstreich oder Anschlag. Möglicherweise geht's um Parkplätze.
So klingt Gerhard Brauns Mini-Meistertruck
Hörprobe
900 Arbeitsstunden stecken in Gerhard Brauns ganzem Stolz. Der Mengeder hat einen Schwerlasttruck originalgetreu im Maßstab 1:16 nachgebaut. Mit ihm gewann er nun die Deutschen Modelltruck-Meisterschaften. Wir haben uns das kleine Meisterwerk angeschaut - und angehört.
Gefahr für S-Bahnen: Hindernisse auf Gleisen
Strecke S1 und S4
Mehrere Hindernisse gefährdeten am Donnerstag den S-Bahnverkehr. Es kam zu Vorfällen in Kley und Dorstfeld. Die Bundspolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.
Dieser Mann ersetzt eine Bahnschranke
Irrsinn an Gleisen
Dortmunds wohl langweiligster Job: Die offizielle Bezeichnung kennen wir nicht deshalb nennen wir ihn den Flatterband-Beauftragten. Dieser ersetzt die fehlenden Schranken des einsamen Bahnübergangs der Güterzugstrecke an der Straße "Fernstraße" in Nette. Wir erklären, warum das so ist.
Auf dem Huckarder Markplatz gibt's gratis WLAN
Hintergründe zum Hotspot
Beim Bummel über den Huckarder Marktplatz schnell ins Internet - und das kostenlos: Seit einigen Wochen ist das Dank des Gewerbevereins Handel & Handwerk Huckarde (HHH) möglich. Wir erklären, wie der Service funktioniert.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke