Das aktuelle Wetter Dortmund 26°C
Nord-West

Florian TV vor dem Aus - Große Betroffenheit im Westen

05.09.2008 | 17:07 Uhr

Dorstfeld. Nachdem die Stadtteil-Zeitung gestern exklusiv berichtete, dass der Dortmunder Bürgersender "Florian TV" Ende Dezember den Betrieb einstellt, lief bei Moderator Uwe Kisker das Telefon heiß.

Uwe Kisker (r.) und sein Team versprechen: "Wir suchen uns andere Plattformen und machen weiter." (Foto: FR)

Von Jens Ostrowski "Die Betroffenheit ist groß. Die Leute fürchten, dass unsere Sportberichterstattung und unsere Schlagershows künftig nicht mehr stattfinden." Kisker hatte alle Mühe zu erklären, dass die Bürgergruppe auch künftig weiterarbeitet. "Wir suchen andere Plattformen", verspricht er. Die Stadtteil-Zeitung hörte sich im Westen um. Wie betroffen sind Vereine und Bürger über das Aus von Florian TV?

Andre Schütte, Vorsitzender SC Dorstfeld 09: "Wir sind geschockt. Kisker und sein Team haben es geschafft, neben dem aktuellen Sportstudio auch den Lokalsport ins Fernsehen zu bringen. Das war stets ein großer Ansporn für unsere Sportler."

Rolf Heinbach, Abteilungsleiter SG Lütgendortmund: "Für unsere Damenmannschaft ist das Aus eine mittelschwere Katastrophe. Wir konnten uns in den letzten fünf Jahren auf dem Bildschirm präsentieren und haben durch die Berichterstattung zahlreiche Zuschauer am Wochenende gewonnen. Einfach nur schade."

Ullrich Krüger, Bezirksbürgermeister Innenstadt-West: "Sportlive hat es geschafft, auch unpopuläre Sportarten ins Gespräch zu bringen. Mit Florian TV verzeichnet die Stadt Dortmund einen großen Verlust."

Erika Scheffer, Tierschutzverein Dortmund: "Es ist ein Hammer. Unsere Sendung auf Florian TV gehört zu den ältesten. Wir gehen jetzt an die Arbeit, um auf dem neuen Kanal einen Sendeplatz zu bekommen. Ob das klappt, weiß noch niemand."


Kommentare
Aus dem Ressort
Organisatoren mit Schlafmangel und Schrittzähler
44. Mengeder Ferienspaß...
Der 44. Mengeder Ferienspaß steigt zum ersten Mal in seiner Geschichte im Hansemannpark.Das ist nicht die einzige Premiere: Die beliebten Ferienspiele finden erstmals unter dem Vorsitz des Landtagsageordneten Armin Jahl statt. Neu dürfte wohl auch sein, dass Vorstandsmitglieder mit Schrittzählern...
Lokale Künstler laden zur Schlagerrparty ein
Revierpark Wischlingen
Sommersause im Revierpark: Ein musikalisches Spektakel für die ganze Familie steht am 31. August im Revierpark Wischlingen auf dem Programm. Der 3. Dortmunder Schlagergarten lädt mit regionalen und lokalen Künstlern ein.
Lütgendortmund bekommt sein eigenes Bier zurück
Bartholomäus-Bier
Elf Jahre lang war es von der Bildfläche verschwunden - nun feiert das Bartolomäus-Bier seine Rückkehr nach Lütgendortmund. Zur Bartholomäus Kirmes vom 22. aus 25. August feiert das Fest-Bier sein Comeback. Möglich gemacht hat das ein umtriebiger Wirt.
Stadt hilft Unwetter-Opfern mit Notfall-Fonds
Starkregen und...
Die Stadt hilft den Opfern des Unwetters in Marten vom 12. Juli auch finanziell: Sie richtet einen 90.000 Euro schweren Notfall-Fonds für die Betroffenen ein. Die müssen jedoch mehrere Kriterien erfüllen, bevor sie Geld von der Stadt bekommen. Wir erklären, welche - und bieten das Antragsformular...
Bövinghauserin spielt im nächsten Tatort mit
Inge Nieswand
Der spannendste Tag in ihrem Leben: Die Bövinghauserin Inge Nieswand ist im kommenden Dortmund-Tatort zu sehen. Im Treppenhaus trifft sie Kommissar Faber, der Schauspieler Robert Stadlober trägt ihre Tasche. So hat Inge Nieswand die Dreharbeiten erlebt.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke