Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Nord-Ost

"Ungepflegt und verwahrlost"

11.10.2007 | 17:16 Uhr

Lanstrop. (sus) "Verwahrlost und ungepflegt" fanden die Vorstandsmitglieder im Spielplatzverein die Spielplätze in der ehemaligen LEG-Siedlung in Lanstrop vor.

"Die Buddelkisten waren zugewachsen, die Bänke morsch, die Schaukeln hatten keine Sitze", so die Beobachtungen von Jugendamtsmitarbeiterin Heidrun Weisemann-Fege, die als Schriftführerin im Verein arbeitet. "Wir schreiben jetzt die Verwaltungsgesellschaft in dieser Sache an." Denn der Eigentümer sei verpflichtet, die Spielplätze für Kinder nicht nur vorzuhalten, sondern sie auch zu pflegen, sagt sie.

Ansonsten sei es für Jungen und Mädchen nicht schlecht, in Lanstrop die Freizeit zu verbringen. In der Gartenanlage "Auf der Lauke" gebe es ein "sehr schönes Spielgelände", das auch viele Kinder nutzten. Und nicht nur die, die dort einen Kleingarten hätten, so Weisemann-Fege. Auch auf dem Schulhof wie auf dem kleineren Gelände an der Färberstraße tobten Jungen und Mädchen. Der so genannte Pilz-Park, der so heißt, weil mitten drin ein Pilz steht, werde rege genutzt, vor allem von jungen Fußballern, beobachtete der Verein.

Der Verein zur Förderung von Spiel- und Freizeitanlagen für Kinder und Jugendliche, so der vollständige Name, hat es sich zur Aufgabe gemacht, einmal im Jahr einen Rundgang in einem Ortsteil zu machen. Was nicht gefällt, wird notiert und an die Träger und Eigentümer weitergegeben mit der Bitte um Verbesserung.


Kommentare
Aus dem Ressort
Feuer in Mehrfamilienhaus - 94-Jährige erleidet Rauchgasvergiftung
Wambeler Hellweg
Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus am Wambeler Hellweg ist am Ostersonntag eine 94 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Der Brand war gegen 13.17 Uhr in der Küche des Hauses ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits einen Meter hoch aus dem Fenster.
Schützenverein gibt nach 175-jähriger Geschichte auf
Mitgliederschwund
Eine Tradition stirbt: Als der Bürgerschützenverein Brackel im Jahr 1839 gegründet wurde, war der Ort noch eine beschauliche eigenständige Bauernschaft und Dortmund hatte weniger als 10.000 Einwohner. Ende dieses Jahres müssen sich die Schützen auflösen. Nach 175 Jahren gibt es keinen Nachwuchs...
Bürgerinitiative kämpft gegen Windkraftanlagen
Brechtener Niederung
Großer Widerstand gegen Ökostrom: Die "Bürgerinitiative zum Erhalt der Brechtener Niederung" wehrt sich gegen den geplanten Bau von Windrädern im Stadtteil. Dabei argumentiert sie mit dem Umweltschutz - und macht mit außergewöhnlichen Mitteln auf sich aufmerksam.
Fahrerin trifft nach Tod von Dreijährigem wohl keine Schuld
Straßenbahn-Unglück
Die Ermittlungen der Polizei zum tödlichen Stadtbahn-Unfall an der Evinger Straße sind abgeschlossen. Das Ergebnis: Die Stadtbahn-Fahrerin von DSW21 ist nicht für den Tod eines dreijährigen Jungen verantwortlich, der zwischen zwei gekoppelte Waggons gestürzt, mitgeschleift und so getötet worden war.
Toter Dreijähriger: Stadtbahn-Fahrerin trifft keine Schuld
Ermittlungen zu Unglück...
Die Ermittlungen der Polizei zum tödlichen Stadtbahn-Unfall an der Evinger Straße sind abgeschlossen. Das Ergebnis: Die Stadtbahn-Fahrerin von DSW21 ist nicht für den Tod eines dreijährigen Jungen verantwortlich, der zwischen zwei gekoppelte Waggons gestürzt, mitgeschleift und dadurch getötet worden...
Fotos und Videos
Feuer am Wambeler Hellweg
Bildgalerie
Fotostrecke
Jungs bleiben draußen: Das war die Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke
AWO-Olympiade
Bildgalerie
Fotostrecke
Evinger Frühling
Bildgalerie
Fotostrecke