Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Dortmund

Fehler auf der BVB-Dauerkarte: Freie Fahrt in Rottweil statt im VRR

18.07.2008 | 18:58 Uhr

Die Dauerkarte des BVB berechtigt ihre Inhaber normalerweise an Heimspieltagen zur freien Fahrt im öffentlichen Nahverkehr des VRR-Gebiets. Zur Sicherheit steht das auch so auf dem Ticket geschrieben. ...

Der Druckfehler auf dem Ticket habe nach Aussage von Borussia-Sprecher Josef Schneck keine Konsquenzen. (Bild: Rottmann)

... In dieser Saison jedoch, hat sich die Tarifzone ein wenig nach Süden verschoben. Denn auf dem Ticket von rund 50 000 Dauerkartenbesitzern steht nicht wie gewohnt VRR, was angesichts des Tarifgebiets von Kamen bis Düsseldorf auch sinnvoll ist, sondern VVR. "Ein bedauerlicher Fehler", wie BVB-Pressesprecher Josef Schneck einräumte.

VVR ist die Abkürzung für Verkehrsverbund Rottweil, ein beschaulicher Landkreis mit 142 000 Einwohnern, tief im Schwarzwald gelegen. Der Geschäftsführer des Zusammenschlusses, Florian Kurt, reagierte gestern sehr amüsiert, als er von dem Buchstabendreher beim BVB erfuhr. Demnach könnten die BVB-Fans nun Busse und Bahnen seines VVR an ausgewählten Tagen kostenlos nutzen: "Ist doch super." Wenngleich er nicht allen 50 000 Dauerkartenbesitzern empfehlen wolle, gleichzeitig nach Rottweil zukommen. "Das würde unsere Kapazität sprengen." Zum Vergleich: Pro Jahr hat der VVR neun Millionen Fahrgäste, allein in Dortmund sind es jährlich rund 130 Millionen.

Aber, so VVR-Pressesprecher Berndward Damm, eine Reise nach Rottweil lohne sich auf jeden Fall. Als Lockmittel nannte er den ältesten historischen Stadtkern Baden-Württembergs oder die schwäbisch-allemanische Fasnet, wie der Schwabe zu Karneval sagt.

Zur Beruhigung aller BVB-Fans: Trotz des Druckfehlers auf der Karte ist die Fahrt in Bussen und Bahnen des VRR an Heimspieltagen der Borussia weiterhin frei. "Wir haben einen Rahmenvertrag mit dem VRR geschlossen. Der gilt auch jetzt. Über den Fehler haben wir den VRR informiert", sagte Josef Schneck.

Von Gregor Boldt



Kommentare
Aus dem Ressort
Das sind die Kandidaten für den Dortmunder des Jahres
Abstimmung läuft
Die drei Kandidaten stehen fest, ab jetzt zählt jede Stimme: Die Wahl zum Dortmunder des Jahres 2014 startet am Samstag. Das sind die drei Kandidaten für den wichtigsten Dortmunder Ehrenamtspreis.
Vierköpfige Bande überfällt Seniorenpaar zu Hause
Überfall
Überfall auf ein Ehepaar in Eving: Vier Männer sind am Donnerstag in die Wohnung eines Seniorenpaars eingedrungen. Sie erbeuteten laut Polizei einen "hohen" Geldbetrag. Der Fall erinnert an einen brutalen Raub vom Montag in Witten, bei dem eine 79-Jährige brutal überfallen wurde.
Tickets für Kraftklub und Thees Uhlmann an der Abendkasse
Visions-Festival
Am Samstag ist es soweit: Mit einem hochkarätig besetzten Festival in der Westfalenhalle feiert das Dortmunder Musikmagazin Visions sein 25-jähriges Bestehen. Thees Uhlmann, Royal Republic, Marcus Wiebusch und Kraftklub geben sich die Ehre. Für spontane Fans gibt es noch Tickets an der Abendkasse.
Brüder sollen BVB-Ordner im Stadion misshandelt haben
Gewalt
Beim Spiel des BVB gegen Augsburg im April 2013 sollen sich zwei Fans aus Ahlen mit einer Reihe Stadion-Ordner angelegt haben. Seit Freitag beschäftigt der Fall das Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Brüdern vor, die Ordner misshandelt zu haben. Die Fans haben eine ganz andere Version.
So würden Dortmunds Kliniken auf Ebola reagieren
Seuche
Keines der Krankenhäuser in Dortmund könnte im Fall der Fälle einen Ebola-Patienten behandeln, auch nicht das größte Krankenhaus in NRW, das Klinikum Dortmund. Zum Einsatz müsste ein Spezial-Rettungswagen kommen. Die Sicherheitsstandards für die Isolation eines Ebola-Kranken sind einfach zu hoch.
Fotos und Videos
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke