Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Dortmund

Fehler auf der BVB-Dauerkarte: Freie Fahrt in Rottweil statt im VRR

18.07.2008 | 18:58 Uhr

Die Dauerkarte des BVB berechtigt ihre Inhaber normalerweise an Heimspieltagen zur freien Fahrt im öffentlichen Nahverkehr des VRR-Gebiets. Zur Sicherheit steht das auch so auf dem Ticket geschrieben. ...

Der Druckfehler auf dem Ticket habe nach Aussage von Borussia-Sprecher Josef Schneck keine Konsquenzen. (Bild: Rottmann)

... In dieser Saison jedoch, hat sich die Tarifzone ein wenig nach Süden verschoben. Denn auf dem Ticket von rund 50 000 Dauerkartenbesitzern steht nicht wie gewohnt VRR, was angesichts des Tarifgebiets von Kamen bis Düsseldorf auch sinnvoll ist, sondern VVR. "Ein bedauerlicher Fehler", wie BVB-Pressesprecher Josef Schneck einräumte.

VVR ist die Abkürzung für Verkehrsverbund Rottweil, ein beschaulicher Landkreis mit 142 000 Einwohnern, tief im Schwarzwald gelegen. Der Geschäftsführer des Zusammenschlusses, Florian Kurt, reagierte gestern sehr amüsiert, als er von dem Buchstabendreher beim BVB erfuhr. Demnach könnten die BVB-Fans nun Busse und Bahnen seines VVR an ausgewählten Tagen kostenlos nutzen: "Ist doch super." Wenngleich er nicht allen 50 000 Dauerkartenbesitzern empfehlen wolle, gleichzeitig nach Rottweil zukommen. "Das würde unsere Kapazität sprengen." Zum Vergleich: Pro Jahr hat der VVR neun Millionen Fahrgäste, allein in Dortmund sind es jährlich rund 130 Millionen.

Aber, so VVR-Pressesprecher Berndward Damm, eine Reise nach Rottweil lohne sich auf jeden Fall. Als Lockmittel nannte er den ältesten historischen Stadtkern Baden-Württembergs oder die schwäbisch-allemanische Fasnet, wie der Schwabe zu Karneval sagt.

Zur Beruhigung aller BVB-Fans: Trotz des Druckfehlers auf der Karte ist die Fahrt in Bussen und Bahnen des VRR an Heimspieltagen der Borussia weiterhin frei. "Wir haben einen Rahmenvertrag mit dem VRR geschlossen. Der gilt auch jetzt. Über den Fehler haben wir den VRR informiert", sagte Josef Schneck.

Von Gregor Boldt



Kommentare
Aus dem Ressort
Feuerwehr rettet Katzen und erhält Tierschutzpreis
Goldene Pfote 2014
Die Feuerwehr Dortmund hat beim Tierschutzpreis "Die Goldene Pfote 2014" den zweiten Platz belegt. Die Tierschutzorganisation Tasso nominierte die Retter, weil Feuerwehrleute bei einem Brand 2013 in Wickede drei Katzen retteten. Das Preisgeld wollen die Retter jedoch nicht behalten.
Wie viel Fußball verträgt der Fußball-Fan?
Fan-Kolumne
Heute, Montag, ist ein besonderer Tag: Es gibt keine einzige Minute Live-Fußball! Kein Montagsspiel, keine internationaler Wettbewerb — nichts. Genießen Sie den Moment, unternehmen Sie etwas. Denn in diesen Wochen droht die fußballerische Reizüberflutung, meint Kolumnist Chhristoff Strukamp.
Nicht alle Automaten nehmen neuen 10er
Probleme in Stadtbahnen
Der neue Zehn-Euro-Geldschein wird ab Dienstag ausgeben. In den Bahnen der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) kann man den neuen Zehner allerdings noch nicht überall zum Fahrkartenkauf einsetzen.
Putzbrocken regnen auf die Fahrbahn
Bahnunterführung...
Streng genommen fehlt an der Bahnunterführung an der Schwerter Straße ein wichtiges Verkehrsschild nämlich Vorsicht Steinschlag. Immer wieder kommt es in der letzten Zeit vor, dass Putzklumpen auf die Fahrbahn und auf den Gehweg fallen.
Wittener soll Prostituierte als Sex-Sklavin gehalten haben
Gericht
Ein Wittener soll eine Prostituierte aus Dortmund monatelang mit Drogen gefügig gemacht und als Sex-Sklavin gehalten haben, lautet die Anklage in einem Prozess vor dem Bochumer Landgericht am Montag. Doch das vermeintliche Opfer kann nicht aussagen.
Fotos und Videos
Weltkindertag in Lütgendortmund
Bildgalerie
Fotostrecke
Apfelfest auf dem Hof Mertin
Bildgalerie
Fotostrecke
So schön war die Operettengala
Bildgalerie
Fotostrecke