Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Gewinnspiel

DerWesten verlost DVDs mit der Doku zum Pokalsieg des BVB

25.06.2012 | 12:00 Uhr
BVB-Fans im Berliner Olympiastadion.

Dortmund.   Es sind Bilder, die unter die Haut gehen: Tausende BVB-Fans, die Berlin bevölkern und friedlich feiern. Der Jubel im Olympiastadion, Massen in der Waldbühne – noch getoppt vom Triumphzug der Mannschaft am Tag danach. Auf DVD können Sie diese Momente noch einmal genießen.

Der Nachwuchs-Filmemacher Stephan Schubert ist glühender BVB-Fan. Also hat er das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden, sich eine professionelle TV-Kamera besorgt und ist den Fans seiner Borussia nach Berlin gefolgt. Das Ergebnis: eine sehenswerte Doku eines Wochenendes mit Pokalsieg und Autokorso . Allerdings hat das Werk auch Schwächen.

Die Dokumentation „An Tagen wie diesen“ hält sich streng an die Chronologie der Ereignisse des Double-Wochenendes. Es geht los mit der Abfahrt der Sonderzüge vom Dortmunder Hauptbahnhof nach Berlin. Wir sehen, wie Fans an der Gedächtniskirche feiern , kurze Interviews zeigen die schwarz-gelbe Euphorie.

Blick aufs Geschehen in der Walbühne und im Stadion

Cover der DVD „An Tagen wie diesen“.

Später nimmt der Film das Geschehen in der Waldbühne in den Fokus. 18.000 BVB-Fans hatten sich das Pokalfinale dort, in unmittelbarer Nähe zum Olympiastadion, angesehen. Gelegentliche Zwischenschnitte mit Bildern aus dem Olympiastadion komplettieren das Angebot. Die Jubel-Eruptionen bei den Toren der Borussen sind gigantisch – für alle, die dort waren, ein tolles Zeitdokument.

Fangesichter in Nahaufnahme

Richtig gut wird die 60-minütige Dokumentation allerdings erst ab Minute 37, denn da greift Schubert etwas tiefer in die filmische Trickkiste. Sofort ziehen die Bilder den Zuschauer in ihren Bann, wenn Fangesichter in Nahaufnahmen leuchten, Fans in Zeitlupe Schilder heraufklettern, sich die Massen zum Autokorso bewegen. Trotz der Langsamkeit der Zeitlupe bekommen die Bilder hier viel mehr Wucht. Ganz besonders die Aufnahmen der Spieler, die auf dem Jubel-Wagen feiern, beeindrucken, Neven Subotic etwa, der gerührt oder nachdenklich auf die jubelnden Massen blickt. Oder Florian Kringe, der seinen Abschied aus Dortmund mit Wehmut genießt – starke Bilder transportieren starke Emotionen.

Zum Schluss bekommt der Zuschauer noch ein kleines Highlight gereicht, wenn zum Song „Tage wie diese“ der Toten Hosen quasi ein Best of der vorangegangenen rund 60 Minuten läuft. So ist die Dokumentation trotz leichter Abzüge in der „B-Note“ die 9,09 Euro allemal wert.

DerWesten verlost fünf Exemplare der DVD mit der Dokumentation. Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Tage wie dieser“ an gewinnspiel@derwesten.de.

Die Verlosung endete am 6.Juli.2012, 12 Uhr. Die Gewinner wurden benachrichtigt.

Borussias Triumphzug

Stefan Reinke


Kommentare
Aus dem Ressort
Hund fast verhungert - so abgemagert ist Collie DJ
Schlimme Bilder
Völlig vernachlässigt und fast verhungert: Vor einigen Tagen retteten Anwohner einen völlig vernachlässigten Hund aus einer Wohnung in Asseln. Jetzt zeigen schlimme Bilder der Tierschutzorganisation Arche 90, wie abgemagert der Collie DJ war.
Bauarbeiten am Bahnhof - das müssen Reisende wissen
Neue Weichen für Dortmund
16 neue Weichen, 4000 Schwellen und 3500 Tonnen Schotter - in den kommenden Wochen rücken Baumaschinen der Bahn am Dortmunder Hauptbahnhof an. Wir erklären, welche Züge ausfallen und was Reisende jetzt wissen müssen.
CDU-Politikerin Horitzky: Trete nicht zurück
Kopftuch-Streit
Sie will keine Kopftücher mehr in der Dortmunder Nordstadt sehen und steht deshalb stark in der Kritik: CDU-Politikerin Gerda Horitzky. Trotz scharfer Angriffe denkt Horitzky im Kopftuch-Streit nicht an Rücktritt.
Polizei ermittelt nach Kellerbrand wegen Brandstiftung
Haydnstraße
Viele Menschen in der Nordstadt wurden am späten Montagabend von Martinshörnern aus dem Bett geholt. In der Haydnstraße war im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr holte unter Atemschutz eine verletzte Frau aus dem Haus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Räuber passen 88-Jährige ab und überfallen sie
Schmiedingstraße
Offenbar ein geplanter Überfall: Am frühen Sonntagabend haben zwei Männer in der Dortmunder City eine 88-Jährige vor ihrer Haustür überfallen. Sie stießen die Frau zu Boden und raubten sie aus.
Fotos und Videos
Fünf Einbrüche in die Anne-Frank-Gesamtschule
Bildgalerie
Fotostrecke