Das aktuelle Wetter Dortmund 4°C
Dortmund

Bauwillige haben die Qual der Wahl

16.05.2008 | 20:26 Uhr

Wer in Dortmund bauen möchte, hat die Qual der Wahl. Nahezu in allen Stadtteilen stehen Grundstücke zur Verfügung. Ein Gesamtüberblick gibt der 6. Immobilienmarkt, der noch bis Sonntag in der Berswordthalle besucht werden kann. Der Eintritt ist frei.

Wo ist ein schöner Bauplatz? Informationen gibt es reichlich beim Immobilienmarkt in der Berswordthalle. (Bild: Franz Luthe)

Etwa 700 Grundstücke stehen zum Beispiel im Rahmer Wald, der Brechtener Heide, in Asseln oder Bövinghausen zur Verfügung, die in den nächsten zwei bis drei Jahren oder sofort bebaut werden können. Lothar Staschik, Leiter des Liegenschaftsamtes, und Immobilienmarktorganisator Stefan Lahann sind zufrieden: "Rund 500 Interessenten gibt es, die bei uns nach einem Baugrundstück suchen". Zwar sei durch Wegfall der Eigenheimzulage eine "verständliche Ruhephase" eingetreten, doch habe die Nachfrage wieder deutlich angezogen.

Durchschnittlich 250 Euro koste der Quadratmeter einschließlich Erschließung. Bei Toplagen könnten es auch mal 300 Euro sein. "Mit ganz viel Glück", so verrieten die Experten, gebe es auch Grundstücke für 200 Euro je Quadratmeter. Dies aber eher selten. "Damit können wir gut mit anderen Städten konkurrieren", sind sich Staschik und Lahann sicher.

Doch auch andere Grundstücksanbieter, Bauträger, Makler, Fertig- und Massivhausanbieter belegen einen Stand in der sonnendurchfluteten Berswordthalle. Dazu gesellen sich Finanzierer, Versorgungsunternehmer oder Anbieter von Energiesparmaßnahmen. Etwa 30 Stände sind es insgesamt, an denen einige geschulte Experten bereit stehen.

Vornehmlich junge Familien sind in Dortmund auf Suche nach einem geeigneten Grundstück. Eine Auswahl fürs Leben, die manchem nicht leicht fällt. Doch der Immobilienmarkt bietet die Möglichkeit einer individuellen Beratung. Samstag und Sonntag ist noch von 10 bis 17 Uhr geöffnet. (JvB)



Kommentare
Aus dem Ressort
Das sind die Pläne für die Zukunft des Hafens
Übersichtskarte
Alle Versuche sind bislang gescheitert, die Speicherstraße am Hafen in eine lebendige Meile mit Gastronomie, Büros und Galerien zu verwandeln. Jetzt hat die Stadt einen neuen Anlauf genommen. Wir haben die aktuellen und verworfenen Pläne für den Hafen in einer Karte zusammengefasst.
Richtige Bestattung und ein richtiges Grab – für Haustiere
Tierfriedhof
Vielen Menschen wachsen Tiere so ans Herz wie Familienmitglieder. Manche Dortmunder wünschen sich daher für ihr verstorbenes Haustier ein richtiges Grab - und das finden sie auf dem Tierfriedhof in Kley, etwas eingezwängt zwischen Gewerbegebiet und S-Bahn-Strecke. Wir sind dort gewesen.
Eine richtige Bestattung und ein richtiges Grab
Tierfriedhof in Kley
Der fünfte Teil unserer Trauerserie beschäftigt sich mit toten Tieren. Manche Dortmunder wünschen sich für ihr verstorbenes Haustier ein richtiges Grab - und das finden sie auf dem Tierfriedhof in Kley. Wir sind dort gewesen.
Entwarnung nach Bombenalarm am alten Dortmunder Hauptzollamt
Evakuierung
Bombenalarm am ehemaligen Dortmunder Hauptzollamt an der Hainallee: Dort ist am Freitagmorgen ein verdächtiges Paket mit Drähten gefunden worden. Das Gebäude wurde evakuiert. Ein Bombenentschärfer wurde gerufen und gab schließlich Entwarnung. Die Polizei hat einen möglichen Verdächtigen.
Zivilfahnder sollen Dortmunder grundlos attackiert haben
Polizei
Der Dortmunder Matthias Zwillenberg erhebt schwere Vorwürfe gegen die Polizei. Sechs Zivilfahnder hätten ihn grundlos und ohne Vorwarnung von hinten angegriffen und auf den Boden gerissen. Jetzt fehlt Zwillenberg ein Zahn, an seinem Arm hat er eine Wunde. Die Hintergründe des rätselhaften Falls.
Fotos und Videos
Neues Wohnen im Denkmal
Bildgalerie
Fotostrecke
Mini-Sportabzeichen bei DJK Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke
Jennifer Rostock in der Westfalenhalle
Bildgalerie
Fotostrecke
Am Borsigplatz geboren
Bildgalerie
BVB-Film