Das aktuelle Wetter Dortmund 4°C
Dortmund

Bauwillige haben die Qual der Wahl

16.05.2008 | 20:26 Uhr
Funktionen

Wer in Dortmund bauen möchte, hat die Qual der Wahl. Nahezu in allen Stadtteilen stehen Grundstücke zur Verfügung. Ein Gesamtüberblick gibt der 6. Immobilienmarkt, der noch bis Sonntag in der Berswordthalle besucht werden kann. Der Eintritt ist frei.

Wo ist ein schöner Bauplatz? Informationen gibt es reichlich beim Immobilienmarkt in der Berswordthalle. (Bild: Franz Luthe)

Etwa 700 Grundstücke stehen zum Beispiel im Rahmer Wald, der Brechtener Heide, in Asseln oder Bövinghausen zur Verfügung, die in den nächsten zwei bis drei Jahren oder sofort bebaut werden können. Lothar Staschik, Leiter des Liegenschaftsamtes, und Immobilienmarktorganisator Stefan Lahann sind zufrieden: "Rund 500 Interessenten gibt es, die bei uns nach einem Baugrundstück suchen". Zwar sei durch Wegfall der Eigenheimzulage eine "verständliche Ruhephase" eingetreten, doch habe die Nachfrage wieder deutlich angezogen.

Durchschnittlich 250 Euro koste der Quadratmeter einschließlich Erschließung. Bei Toplagen könnten es auch mal 300 Euro sein. "Mit ganz viel Glück", so verrieten die Experten, gebe es auch Grundstücke für 200 Euro je Quadratmeter. Dies aber eher selten. "Damit können wir gut mit anderen Städten konkurrieren", sind sich Staschik und Lahann sicher.

Doch auch andere Grundstücksanbieter, Bauträger, Makler, Fertig- und Massivhausanbieter belegen einen Stand in der sonnendurchfluteten Berswordthalle. Dazu gesellen sich Finanzierer, Versorgungsunternehmer oder Anbieter von Energiesparmaßnahmen. Etwa 30 Stände sind es insgesamt, an denen einige geschulte Experten bereit stehen.

Vornehmlich junge Familien sind in Dortmund auf Suche nach einem geeigneten Grundstück. Eine Auswahl fürs Leben, die manchem nicht leicht fällt. Doch der Immobilienmarkt bietet die Möglichkeit einer individuellen Beratung. Samstag und Sonntag ist noch von 10 bis 17 Uhr geöffnet. (JvB)

Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Dortmunder Hauptbahnhof wird für 107 Millionen ausgebaut
Rhein-Ruhr-Express
Bahn, NRW und Bund helfen dem Schnellzug-Projekt RRX aufs Gleis. Wichtig fürs Revier: Dortmund bekommt Geld für den Umbau des Schmuddel-Bahnhofs.
So feierte der BVB seinen 100. Geburtstag
Rückblick
Glückwunsch, Borussia Dortmund! Der Ballspielverein Borussia 09 feiert heute seinen 105. Geburtstag. Am Abend findet dazu ein Gottesdienst in der...
Frau in Dortmund von Stadtbahn angefahren
Unfall
Unfall an der Evinger Straße in Dortmund: Nach ersten Informationen wurde am Freitagvormittag eine Frau von einer Stadtbahn angefahren.
Eltern schimpfen über Rattenbefall an zwei Dortmunder Kitas
Hygiene
Eltern beschweren sich über Ratten auf dem Außengelände zweier städtischer Kindertagesstätten. Die Stadt widerspricht Vorwürfen, sie reagiere nicht.
Fotos und Videos