Das aktuelle Wetter Bottrop 22°C
Justiz

Prozess um Blutrache nach Mord auf Libanesen-Hochzeit in Bottrop

02.08.2012 | 15:29 Uhr
Auf den Prozess, bei dem die Mörder Bilal und Chalid C. aus Arnsberg verurteilt wurden, folgt nun ein Prozess um Blutrache. Foto: Oliver Müller

Bottrop/Bielefeld.   Zu lebenslanger Haft waren zwei Brüder für den Mord an Ibrahim Y. in der Festhalle "Güllüm" in Bottrop verurteilt worden. Jetzt stehen auch der Vater und der Bruder des Mordopfers vor Gericht - sie sollen für den Messerangriff auf den Vater der zwei Mörder aus Arnsberg verantwortlich sein. Es geht um Blutrache.

Die Mörder von Ibrahim Y. verbüßen eine lebenslange Freiheitsstraße. Die beiden Brüder hatten den 32-jährigen Libanesen aus einer Gladbecker Familie während einer Hochzeitsfeier in der Festhalle „Güllüm“ in Bottrop erstochen . Jetzt stehen auch der Vater und ein Bruder des Mordopfers vor Gericht - wegen einer Blutrache-Tat.

Der 56 Jahre alte Mann und sein 31-jähriger Sohn sind beschuldigt, für den Messerangriff auf den Vater der zwei verurteilten Mörder verantwortlich zu sein. Der Mann war bei der Attacke in Bielefeld lebensgefährlich verletzt worden. Er überlebte gerade noch. Ab Freitag müssen sich Vater und Sohn wegen Mordversuchs vor dem Landgericht in Bielefeld verantworten.

Gescheiterte Ehe löste Bluttaten aus

Auslöser der Fehde ist die gescheiterte Ehe des verurteilten Mörders Chalid C. Seine Frau hatte ihn mit den zwei gemeinsamen Kindern verlassen, weil er sie schlug. Das Sorgerecht für die Kinder wurde der Frau zugesprochen. Chalid C. akzeptierte dies nicht und drohte damit, den Vater oder Bruder seiner Frau umzubringen .

Prozess gegen Libanesen

Bei der Hochzeitsfeier am 12. Juni 2011 in Bottrop trafen die Familien aufeinander. Bilal und Chalid C. aus Arnsberg beschlossen, den Bruder von Chalids Frau zu töten. Einer der beiden stieß ihm ein Messer in den Rücken. Das Opfer starb wenig später im Krankenhaus.

Norbert Jänecke


Aus dem Ressort
Viel Interesse am Suitberstift
Soziales
Die Informationsveranstaltungen für das neue Seniorenzentrum sind gut besucht. Viele Vonderorter können sich vorstellen, hier in ihrem Viertel alt zu werden und freuen sich über den Neubau. Sorgen mmacht ihnen jedoch die Parksituation.
Welheimer Barockbilder kehren nach Bottrop zurück
Kultur
Nach einer Jahrzehnte langen Odyssee gab jetzt der Recklinghäuser Verwaltungsvorstand grünes Licht für die dauerhafte Ausleihe der vier großen Barockgemälde aus der Kapelle der ehemaligen Kommende Welheim nach Bottrop. Zunächst sollen sie in der Kirche Heilig Kreuz gezeigt werden. Bis Weihnachten...
Sommer-Beachparty: Schon 4000 Tickets verkauft
Unterhaltung
Der Vorverkauf für die Sommer-Beachparty im Stenkhoffbad läuft auf Hochtouren. Bereits gut drei Wochen vor der achtstündigen Schlagerparade im traditionsreichen Freibad gibt es nur noch 1000 der insgesamt 5000 Ticktes. Sänger wie Ina Colada, Willi Herren, Anna-Maria Zimmermann, Mickie Krause oder...
Feen auf der Suche nach der schönsten Blume
Garten
Feen und Elfen wohin man schaut. Wie im Märchenwald ging es am Mittwoch in der Kleingartenanlage „Friedlicher Nachbar“ an der Beckheide zu, denn genau mit Feen und Elfen beschäftigten sich Christine Jatzek vom Kinderschutzbund und ihre Schützlinge.
Kita trotzt der Zwangsversteigerung
Soziales
2007 ging der Hausbesitzer des Kinderhauses Pappalapapp am Alten Südring insolvent. Seither hingen die Verantwortlichen des Kinderhauses in der Luft, die Zwangsversteigerung schwebte als Damoklesschwert über allem. Mit dem neuen Besitzer ist klar, dass es weiter geht
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Klärwerk Welheim
On Tour Vestische
Bildgalerie
WAZ-Serie