Das aktuelle Wetter Bottrop 22°C
Justiz

Prozess um Blutrache nach Mord auf Libanesen-Hochzeit in Bottrop

02.08.2012 | 15:29 Uhr
Auf den Prozess, bei dem die Mörder Bilal und Chalid C. aus Arnsberg verurteilt wurden, folgt nun ein Prozess um Blutrache. Foto: Oliver Müller

Bottrop/Bielefeld.   Zu lebenslanger Haft waren zwei Brüder für den Mord an Ibrahim Y. in der Festhalle "Güllüm" in Bottrop verurteilt worden. Jetzt stehen auch der Vater und der Bruder des Mordopfers vor Gericht - sie sollen für den Messerangriff auf den Vater der zwei Mörder aus Arnsberg verantwortlich sein. Es geht um Blutrache.

Die Mörder von Ibrahim Y. verbüßen eine lebenslange Freiheitsstraße. Die beiden Brüder hatten den 32-jährigen Libanesen aus einer Gladbecker Familie während einer Hochzeitsfeier in der Festhalle „Güllüm“ in Bottrop erstochen . Jetzt stehen auch der Vater und ein Bruder des Mordopfers vor Gericht - wegen einer Blutrache-Tat.

Der 56 Jahre alte Mann und sein 31-jähriger Sohn sind beschuldigt, für den Messerangriff auf den Vater der zwei verurteilten Mörder verantwortlich zu sein. Der Mann war bei der Attacke in Bielefeld lebensgefährlich verletzt worden. Er überlebte gerade noch. Ab Freitag müssen sich Vater und Sohn wegen Mordversuchs vor dem Landgericht in Bielefeld verantworten.

Gescheiterte Ehe löste Bluttaten aus

Auslöser der Fehde ist die gescheiterte Ehe des verurteilten Mörders Chalid C. Seine Frau hatte ihn mit den zwei gemeinsamen Kindern verlassen, weil er sie schlug. Das Sorgerecht für die Kinder wurde der Frau zugesprochen. Chalid C. akzeptierte dies nicht und drohte damit, den Vater oder Bruder seiner Frau umzubringen .

Prozess gegen Libanesen

Bei der Hochzeitsfeier am 12. Juni 2011 in Bottrop trafen die Familien aufeinander. Bilal und Chalid C. aus Arnsberg beschlossen, den Bruder von Chalids Frau zu töten. Einer der beiden stieß ihm ein Messer in den Rücken. Das Opfer starb wenig später im Krankenhaus.

Norbert Jänecke



Aus dem Ressort
Ab sofort läuft die Anmeldung für den Vivawest-Marathon
Marathon
Am 17. Mai 2015 fällt der Startschuss für den dritten „Vivawest-Marathon“, der die ausdauerndsten Läufer durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck führt. Ab sofort sind die Anmeldelisten geöffnet. Hier ein erster Ausblick auf das Laufereignis mit dem fröhlich mitgehenden Pott-Publikum.
Barrierefreies Wohnen in Bottrop-Boy
Neubau
Ein Neubaukomplex mit 18 seniorengerechten Wohnungen gibt der Häuser- und Ladenzeile an der Johannesstraße in Bottrop-Boy ein neues Gesicht. Zum 1. Oktober ziehen die letzten Mieter dort ein. Versorgungsangebote im Erdgeschoss.
Auf der Schule für Rettungssanitäter
Feuerwehr-Ausbildung
Bei der Feuerwehr in Essen besuchen die Bottroper Brandmeister-Anwärter die Schule für Rettungsassistenten. Hier absolvieren sie einen Teil ihrer Ausbildung für den Einsatz im Rettungsdienst
Top-Interessent für das Hansa-Center
Handel
Für das Hansa-Center soll es einen Interessenten geben, mit dem die Verhandlungen besonders weit fortgeschritten sind. Das teilte der Oberbürgermeister mit. Der Insolvenzverwalter bestätigt das, sagt aber auch, das ein Verkauf an andere Interessenten noch möglich sei.
HHG-Orchester trifft die Deutsche Kammerphilharmonie
Kultur
Als erstes und bislang einziges Schulorchester in Deutschland hat das Ensemble des Heinrich-Heine-Gymnasiums die Möglichkeit, einen Probentag mit der Deutschen Kasmmerphilharmonie Bremen und dem bekannten Dirigenten Paavo Järvi zu verbringen. HHG-Musiklehrer Marcus Stursberg hatte diesen Kontakt...
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Grusel in Bottrop
Bildgalerie
Kaue Prosper II
Industriekultur
Bildgalerie
Herrliche Aussichten
Glückspiel im Saalbau
Bildgalerie
Sparkassenauslosung
27. Motorradrallye
Bildgalerie
Kirchhellen