Das aktuelle Wetter Bottrop 14°C
Freizeit

Papa als Burgfräulein

08.06.2012 | 17:20 Uhr
Papa als Burgfräulein
Juchzende Schlachtrufe sind seit drei Tagen auf dem Bauernhof Terwellen in Gladbeck-Zweckel zu hören – die Kolpingväter mit ihren Kindern sind wieder da. Foto: André Elschenbroich WAZ/Fotopool

Da wird wohl jede Mutter wahnsinnig: Dreck, Schlamm, Regen, keine Dusche – und die Kinder mittendrin. Kein Wunder: Papa spielt Hausfrau! Alle Jahre wieder beim Vater-Kind-Zelten auf dem Hof Terwellen in Zweckel. Nach der Philosophie: „Nur Väter und nur mit Kindern“ findet seit Fronleichnam das traditionelle Zeltlager der Kolpingsfamilie statt.

Lagerolympiade und Fußball-EM

„Es geht darum, dass Väter und Kinder miteinander spielen und Spaß haben. Beide haben ja sonst eher wenig Zeit füreinander“, der 43-jährige Lagerleiter Markus Mischke, „freitags findet stets eine Lagerolympiade statt, am Samstag ist Fußballturnier. Schließlich ist ja EM.“ Auf dem dreitägigen „Abenteuerspielplatz“ ist komplette Selbstverpflegung angesagt. Gestern Abend gab es Stockbrot, heute Popcorn zum Naschen.

Dass das gemischte Programm bei den 260 Kinder und 140 Vätern ankommt, verraten die juchzenden Schlachtrufe. „Uns gefällt besonders Volleyball, und die Strohburg ist immer so gemütlich zum Ausruhen“, sagt die 11-jährige Antonia, die bereits zum achten Mal mit dabei ist. „Die Väter machen sich hier richtig lächerlich. Letztes Jahr war Papa als Burgfräulein verkleidet“, lacht Maria, die beim Zelten viele neue Freunde gefunden hat. Heute findet die Lagerolympiade unter dem Motto „Ali Baba und die 40 Räuber“.

Gestern Abend stellten die Kinder ihre Väter sogar vors Lagergericht. „Alle werden verhört. Man darf keine Süßigkeiten mitbringen, sonst kommt man ins Gefängnis und kriegt harte Strafen. Im Abstand von zwei Metern stellen wir uns vor den Kerker und spritzen die Gefangenen mit unseren Wasserpistolen nass“, so der 10-jährige Lucas. „Und ich freue mich auch schon auf den Überfall. Da schleichen sich ein paar Jugendliche ins Camp und versuchen unsere Flagge zu klauen. Wir laufen Patrouille und versuchen, sie zu schnappen“, erklärt Sven (10), der gerade seine Wasserpistole nachlädt, eine weitere Lagertradition.

Väter vor Gericht angeklagt

Das gemeinsame Bauen und Basteln steht beim Leben im Zeltlager ebenfalls auf dem Programm. „Es ist immer eine so heitere und ungezwungene Atmosphäre. Zu Hause kann man sich als Berufstätiger nur wenig um die Kinder kümmern. Jetzt haben wir mal endlich Zeit für sie“, freut sich der 43-jährige Jörg Kabella, der mit seinem achtjährigen Sohn Florian an Stöcken fürs Stockbrotbacken schnitzt.

„Für die Kinder ist es ein riesiges anarchistisches Abenteuercamp. Das gelingt nur mit der Gelassenheit der Väter. Die Lagerolympiade ist hier immer ein Highlight. Letztes Jahr haben ein paar Mädchen Süßigkeiten und Schminke versteckt und mussten in den Kerker. Da haben sich die Jungs natürlich besonders gefreut und sie mit ihren Wasserpistolen von oben bis unten abgespritzt“, erinnert sich Dennis Fuß. „Bei dem Überfall inhaftieren wir die Täter. Zur Versöhnung gibt es dann ein Friedensbier am Lagerfeuer“, erklärt der 41-Jährige und baut mit seinen vier Kindern am Kerker weiter.

Julia Lippert



Kommentare
Aus dem Ressort
Nur noch Lob vor Ort für die neue Sekundarschule
Schule
Den Streit um die Organisationsform haben die großen Parteien begraben. Jetzt sagt der Bezirksbürgermeister: „Wir sind froh, diese Schule zu bekommen“. Nur die FDPbleibt bei ihrer Kritik an der neuen Schule
Restauratorin führt zu mittelalterlichen Glasfenstern
Denkmal
Beim diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ stehen die mittelalterlichen Glasfenster der Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Feldhausen im Zentrum. Den Bottroper Beitrag zu diesem bundesweiten Tag entwickelte die Untere Denkmalbehörde zusammen mit der Kirchengemeinde.
Schützenkönig lädt frühere Ehrendamen und Adjutanten ein
WAZ-Serie
Noch drei Tage bis zum Schützen- und Brezelfest in Kirchhellen: König Jörg I. und Königin Gundis I. möchten mit ehemaligen Würdenträgern am Festsonntag ab 12 Uhr ein wenig plaudern.
Ein Brezel für ein ganzes Dorf
Brauchtum
Seine Anwesenheit ist unerlässich: der Riesenbrezel. Er ist das Ziel der Brezelbrüder, und er bekommt als hängendes Objekt die Holzknüppel zu spüren. Die Bäckerei Kläsener ist seit 1996 offiziell die Brezelbäckerei. Bäckermeister Markus Kläsener gestaltet das Objekt der Begierde und legt selber Hand...
Golfer überschütten sich mit Eiswasser
Benefizaktion
Golfclub Schwarze Heide macht bei der „Ice Bucket Challenge“ mit. Eigentlich war der gesamte Club nominiert. Am Ende trauten sich 15 Mutige. Erlös kommt der ALS-Stiftung zu Gute
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
kullinarische Landpartie
Bildgalerie
Lecker Essen
Cheerleading Championship
Bildgalerie
Movie Park
HipHop
Bildgalerie
Out4Frame Festival
Luftbilder von Bottrop
Bildgalerie
Vogelperspektive