Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Politik

Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender

24.02.2013 | 18:28 Uhr
Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender
Christian Haardt (links) löste Christoph Konrad als Vorsitzender der CDU Bochum ab.Foto: Klaus Hartmann

Bochum.   Mit 147 von 175 Stimmen wählten die Delegierten des 85. CDU-Kreisparteitags den Landtagsabgeordneten Christian Haardt zu ihrem neuen Vorsitzenden. Christoph Konrad gab das Amt aus beruflichen Gründen ab.

Auf dem 85. Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Bochum in der Stadthalle Wattenscheid wurde Christian Haardt zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Nachdem sein Vorgänger Christoph Konrad aus beruflichen Gründen sein zweijähriges Amt vorzeitig niederlegen musste, tritt Haardt nun für die verbleibende Amtszeit von einem Jahr in seine Fußstapfen.

147 von 175 gültigen Stimmen sprachen sich für die Wahl des 47-Jährigen aus, der derzeit auch Mitglied der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzender des Ortsverbandes Stiepel ist. 20 Stimmen votierten für „nein“, acht Delegierte enthielten sich. Haardt, der als selbstständiger Rechtsanwalt in Bochum tätig ist, ist seit 1982 Mitglied bei der Union und verspricht, das bisherige Arbeitsprogramm des Kreises beizubehalten. „Ich werde aber sicherlich ein paar Akzente anders setzen als mein Vorgänger“, kündigte Christian Haardt im Gespräch mit der WAZ an.

Konzepte schnell auf den Weg bringen

Legte Christoph Konrad als langjähriges Mitglied des Europaparlaments einen stärkeren Fokus auf die Europapolitik, will Haardt nun als neuer Kreisvorsitzender die Kommunalpolitik stärker fördern – gerade in Hinblick auf die anstehenden Bundestags- und Kommunalwahlen. Als zentrale Themen im kommenden Wahlkampf sieht das Ratsmitglied dabei den Ausbau der Betreuung für unter Dreijährige, die Frage der Haushaltssanierung sowie den Themenkomplex „Opel“ an.

Als einer der ersten habe er sich bereits dafür stark gemacht, dass ein neuer Bebauungsplan für die möglicherweise frei werdenden Werksflächen erstellt wurde. „Es geht darum, Konzepte für die mögliche Nachnutzung schnell auf den Weg zu bringen. Da liegt aber immer noch vieles im Argen“, meint Christian Haardt. Doch die Zukunft des Werkes habe auch die CDU noch nicht abgeschrieben.,,Wir werden als Partei und Fraktion natürlich auch beim fest am kommenden Samstag zahlenmäßig stark vertreten sein und uns solidarisch zeigen .“

Derzeit feile seine Partei auch an inhaltlichen Neuerungen für die Konzepte zur Haushaltssanierung. In Hinblick auf den anstehenden Wahlkampf will Christian Haardt hierzu aber noch nichts sagen. Intern jedenfalls wird der 47-Jährige in seiner einjährigen Amtszeit im Wahljahr viel Organisatorisches zu bewältigen haben – vom Plakatkleben bis hin zu Infoständen.

Anna Ernst



Kommentare
26.02.2013
21:36
Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender
von schlabberkaps | #1

ist eine überwältigende resonanz der kommentatoren........
ist da etwa nur ein sack reis umgefallen???

Aus dem Ressort
Wo in Bochum schaurig-schön Halloween gefeiert wird
Halloween
Halloween wird immer beliebter: In etlichen Clubs und Diskotheken regieren in der Nacht zu Allerheiligen die Untoten. Die WAZ informiert über eine der angesagten Grufti-Partys.
Auf dem Gesundheitscampus werden zwei Neubauten errichtet
Wirtschaft
Nach über einjährigem Stillstand stehen auf den Freiflächen des Gesundheitscampus zwei Großinvestitionen bevor. Sowohl die Visus GmbH als auch die Aesculap-Akademie kündigen Neubauten für das nächste Jahr in Querenburg an.
Bochum-Sammler will Schwiegersohn auf die Sprünge helfen
Sammelalbum
Das Sammelfieber grassiert: Tausende Leser füllen ihre „Bochum sammelt Bochum“-Alben mit den lokalen Klebebildern. Bernhard Lohfink hat einen besonderen Antrieb: Er hat das Album für seinen künftigen Schwiegersohn angelegt.
Biotonne soll durch Gebührenanreiz beliebter werden
Abfallentsorgung
Die Stadt möchte durch einen Gebührenanreiz die Biotonne besser in Bochum verbreiten. Bislang werden in den rund 1700 freiwillig genutzten Biotonnen nur rund 550 Tonnen Bioabfall pro Jahr gesammelt. Vom nächsten Jahr an sollen Menschen, die Biotonnen aufstellen, deutlich Müllgebühren sparen können.
Neues Lehrerbild - Vom Einzelkämpfer zum Teamarbeiter
WAZ-Serie
Am Weg zur inklusiven Schule sind vor allem die Lehrerinnen und Lehrer beteiligt. Lars Lauterbach (46) ist Lehrer an der Nelson-Mandela-Schule (vormals Sekundarschule Bochum-Ost). Im Gespräch mit WAZ-Redakteur Markus Rensinghoff über Inklusion und was sie mit den Lehrerinnen und Lehrern macht, geht...
Fotos und Videos
Dorfidylle Auf dem Aspei
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Kunst aus der Tiefe des Raumes
Bildgalerie
Kunst
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum