Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Politik

Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender

24.02.2013 | 18:28 Uhr
Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender
Christian Haardt (links) löste Christoph Konrad als Vorsitzender der CDU Bochum ab.Foto: Klaus Hartmann

Bochum.   Mit 147 von 175 Stimmen wählten die Delegierten des 85. CDU-Kreisparteitags den Landtagsabgeordneten Christian Haardt zu ihrem neuen Vorsitzenden. Christoph Konrad gab das Amt aus beruflichen Gründen ab.

Auf dem 85. Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Bochum in der Stadthalle Wattenscheid wurde Christian Haardt zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Nachdem sein Vorgänger Christoph Konrad aus beruflichen Gründen sein zweijähriges Amt vorzeitig niederlegen musste, tritt Haardt nun für die verbleibende Amtszeit von einem Jahr in seine Fußstapfen.

147 von 175 gültigen Stimmen sprachen sich für die Wahl des 47-Jährigen aus, der derzeit auch Mitglied der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzender des Ortsverbandes Stiepel ist. 20 Stimmen votierten für „nein“, acht Delegierte enthielten sich. Haardt, der als selbstständiger Rechtsanwalt in Bochum tätig ist, ist seit 1982 Mitglied bei der Union und verspricht, das bisherige Arbeitsprogramm des Kreises beizubehalten. „Ich werde aber sicherlich ein paar Akzente anders setzen als mein Vorgänger“, kündigte Christian Haardt im Gespräch mit der WAZ an.

Konzepte schnell auf den Weg bringen

Legte Christoph Konrad als langjähriges Mitglied des Europaparlaments einen stärkeren Fokus auf die Europapolitik, will Haardt nun als neuer Kreisvorsitzender die Kommunalpolitik stärker fördern – gerade in Hinblick auf die anstehenden Bundestags- und Kommunalwahlen. Als zentrale Themen im kommenden Wahlkampf sieht das Ratsmitglied dabei den Ausbau der Betreuung für unter Dreijährige, die Frage der Haushaltssanierung sowie den Themenkomplex „Opel“ an.

Als einer der ersten habe er sich bereits dafür stark gemacht, dass ein neuer Bebauungsplan für die möglicherweise frei werdenden Werksflächen erstellt wurde. „Es geht darum, Konzepte für die mögliche Nachnutzung schnell auf den Weg zu bringen. Da liegt aber immer noch vieles im Argen“, meint Christian Haardt. Doch die Zukunft des Werkes habe auch die CDU noch nicht abgeschrieben.,,Wir werden als Partei und Fraktion natürlich auch beim fest am kommenden Samstag zahlenmäßig stark vertreten sein und uns solidarisch zeigen .“

Derzeit feile seine Partei auch an inhaltlichen Neuerungen für die Konzepte zur Haushaltssanierung. In Hinblick auf den anstehenden Wahlkampf will Christian Haardt hierzu aber noch nichts sagen. Intern jedenfalls wird der 47-Jährige in seiner einjährigen Amtszeit im Wahljahr viel Organisatorisches zu bewältigen haben – vom Plakatkleben bis hin zu Infoständen.

Anna Ernst



Kommentare
26.02.2013
21:36
Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender
von schlabberkaps | #1

ist eine überwältigende resonanz der kommentatoren........
ist da etwa nur ein sack reis umgefallen???

Aus dem Ressort
Neuer Ärger um die Querspange in Bochum
Baustellen-Ärger
Um den Bau der Querspange gibt es neuen Ärger. Nach Überschwemmung einer Straßenkreuzung an der Baustelle spricht die Bürgerinitiative gegen die DüBoDo von einer „problemhaften Bauausführung“. Doch Straßen NRW weist das zurück.
Verdi erwartet in Bochum rund 3000 Teilnehmer zu Kundgebung
Zweitägiger Warnstreik
Nach dem Abbruch der zweiten Verhandlungsrunde im Tarifstreit für die 36 000 Beschäftigten der Awo in NRW kommt es am 9./10. Oktober erneut zu Warnstreiks. In Bochum werden am 10. Oktober gut 3000 Teilnehmer zu einer zentralen Kundgebung erwartet.
Revolverheld spielen beim Zeltfestival Ruhr am Kemnader See
Konzerte
Die Macher des Zeltfestivals Ruhr am Kemnader See haben die ersten Verpflichtungen für die 8. Auflage im nächsten Jahr bekannt gegeben. Revolverheld werden erstmals in der Weißen Stadt gastieren. Außerdem können sich Fans auf bekannte Gesichter wie Dieter Thomas Kuhn oder Stefan Stoppok freuen.
Bochumer Grundschule plant erste Elternhaltestelle der Stadt
Straßenverkehr
In Bochum soll es erstmals eine Elternhaltestelle für eine Schule geben. Das plant die Weilenbrink-Grundschule in der Innenstadt. Die Station soll die Verkehrsprobleme direkt vor der Schule beim Bringen und Holen der Kinder entschärfen. Der Standort ist allerdings umstritten.
Aufnahmelager in Bochum bleibt bis Ende Oktober bestehen
Asylbewerber
Seit Mittwoch beurteilt ein Beobachter der Bezirksregierung aus Arnsberg täglich Betreuung und Sicherheit der 138 Flüchtlinge im Erstaufnahmelager in Bochum-Linden. Neben ihnen sind derzeit 1200 Menschen aus etwa 40 Nationen in der Stadt untergebracht. Und der Bedarf an Wohnraum wird weiter steigen.
Umfrage
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?