Das aktuelle Wetter Bochum 9°C
Politik

Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender

24.02.2013 | 18:28 Uhr
Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender
Christian Haardt (links) löste Christoph Konrad als Vorsitzender der CDU Bochum ab.Foto: Klaus Hartmann

Bochum.   Mit 147 von 175 Stimmen wählten die Delegierten des 85. CDU-Kreisparteitags den Landtagsabgeordneten Christian Haardt zu ihrem neuen Vorsitzenden. Christoph Konrad gab das Amt aus beruflichen Gründen ab.

Auf dem 85. Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Bochum in der Stadthalle Wattenscheid wurde Christian Haardt zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Nachdem sein Vorgänger Christoph Konrad aus beruflichen Gründen sein zweijähriges Amt vorzeitig niederlegen musste, tritt Haardt nun für die verbleibende Amtszeit von einem Jahr in seine Fußstapfen.

147 von 175 gültigen Stimmen sprachen sich für die Wahl des 47-Jährigen aus, der derzeit auch Mitglied der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzender des Ortsverbandes Stiepel ist. 20 Stimmen votierten für „nein“, acht Delegierte enthielten sich. Haardt, der als selbstständiger Rechtsanwalt in Bochum tätig ist, ist seit 1982 Mitglied bei der Union und verspricht, das bisherige Arbeitsprogramm des Kreises beizubehalten. „Ich werde aber sicherlich ein paar Akzente anders setzen als mein Vorgänger“, kündigte Christian Haardt im Gespräch mit der WAZ an.

Konzepte schnell auf den Weg bringen

Legte Christoph Konrad als langjähriges Mitglied des Europaparlaments einen stärkeren Fokus auf die Europapolitik, will Haardt nun als neuer Kreisvorsitzender die Kommunalpolitik stärker fördern – gerade in Hinblick auf die anstehenden Bundestags- und Kommunalwahlen. Als zentrale Themen im kommenden Wahlkampf sieht das Ratsmitglied dabei den Ausbau der Betreuung für unter Dreijährige, die Frage der Haushaltssanierung sowie den Themenkomplex „Opel“ an.

Als einer der ersten habe er sich bereits dafür stark gemacht, dass ein neuer Bebauungsplan für die möglicherweise frei werdenden Werksflächen erstellt wurde. „Es geht darum, Konzepte für die mögliche Nachnutzung schnell auf den Weg zu bringen. Da liegt aber immer noch vieles im Argen“, meint Christian Haardt. Doch die Zukunft des Werkes habe auch die CDU noch nicht abgeschrieben.,,Wir werden als Partei und Fraktion natürlich auch beim fest am kommenden Samstag zahlenmäßig stark vertreten sein und uns solidarisch zeigen .“

Derzeit feile seine Partei auch an inhaltlichen Neuerungen für die Konzepte zur Haushaltssanierung. In Hinblick auf den anstehenden Wahlkampf will Christian Haardt hierzu aber noch nichts sagen. Intern jedenfalls wird der 47-Jährige in seiner einjährigen Amtszeit im Wahljahr viel Organisatorisches zu bewältigen haben – vom Plakatkleben bis hin zu Infoständen.

Anna Ernst


Kommentare
26.02.2013
21:36
Christian Haardt ist neuer CDU-Kreisvorsitzender
von schlabberkaps | #1

ist eine überwältigende resonanz der kommentatoren........
ist da etwa nur ein sack reis umgefallen???

Aus dem Ressort
Terrakotta-Armee soll 80.000 Besucher nach Bochum locken
Ausstellung
Sie gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts: die Grabanlage des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang Di. Dessen steinerne Krieger können hinterm Hauptbahnhof bestaunt werden: Die Terrakotta-Armee ist im ehemaligen Autohaus an der Hermannshöhe aufmarschiert.
Toto & Harry haben als „Kultcops“ noch Luft nach oben
Fernsehen
Während in der ARD die Dortmunder Borussia im DFB-Pokal kickte, gingen auf Kabel 1 „Die Kultcops im Ausland“ an den Start. 1,34 Millionen Zuschauer sahen zu. Den Marktanteil von 7,2 Prozent wertet der Privatsender als „erfolgreiche Rückkehr von Toto & Harry in die Primetime“.
Finanzinvestor kauft Wärmetauscher-Sparte von GEA
Wirtschaft
Der Finanzinvestor Triton hat das Bieterrennen um das 1,3 Milliarden Euro schwere Wärmetauscher-Segment von GEA mit Sitz in Bochum gewonnen. Durchschnittlich sieben Jahre gehören Unternehmen dem Fonds an. „Der neue Besitzer kann eine Chance sein“, sagt IG-Metall-Chefin Kerkemeier.
Terminal am Hauptbahnhof Bochum wird mit Hochdruck gereinigt
Kunst
Die Stahlplatten der Skulptur von Richard Serra werden derzeit mit Quarzsand bestrahlt. Passanten und Fotografen interessieren sich sehr für den Prozess. Die Eröffnung des von Rost und Graffiti gereinigten Terminals ist für den 26. April um 11 Uhr angesetzt.
Bombe im Schlosspark im Bochumer Stadtteil Weitmar vermutet
Weltkriegsbombe
Möglicherweise gibt es eine weitere Bombenentschärfung in Bochum. Es wird vermutet, dass im Schlosspark in Bochum-Weitmar eine Fliegerbombe liegt. Am morgigen Donnerstag will der Kampfmittelräumdienst nach der Bombe suchen. Die Feuerwehr rät, den Schlosspark am Donnerstag zu meiden.
Umfrage
Wie sind Ihre Erfahrungen mit Bochumer Pflege- und Altenheimen ?