Das aktuelle Wetter Arnsberg 2°C
Arnsberg

Die Erfolgsstory geht schon ins 10. Jahr

14.01.2009 | 16:58 Uhr

Arnsberg. (des) Aus KREA, 1999 ins Leben gerufen, wurde einige Jahre später die Phantasiewerkstatt. "Ein absolutes Erfolgsmodell", zieht Peter Kleine vom Kulturbüro zu Beginn des Jubiläumsjahres eine uneingeschränkt positive Bilanz.

Stellten im Sauerland-Museum das neue Programm vor: Ulrike Stratmann, Peter Kleine, Dr. Jürgen Schulte Hobein, Edda Tubbesing, Bernardette Ritchyk und Sabine Höcker (v. l. n. r.) (WR-Foto: Detlef Schlüchtermann)

Und das Besondere: Ursprünglich nur für Kinder konzipiert, erreichen die Kurse neuerdings immer mehr Eltern. Der Trend zur Kreativität bei Erwachsenen ist weiter ungebrochen. Ulrike Stratmann vom Kulturbüro ist begeistert. Von den 75 Kursen, die im ersten Halbjahr 2009 angeboten werden, sind bereits zehn ausschließlich für Erwachsene. Darunter auch wieder die "beliebten Engel aus Beton" mit Arno Mester, Experimentieren mit verschiedenen Maltechniken, Gemeinsames Töpfern, Köpfe aus Paperclay oder auch Skulpturen aus Speckstein mit Edda Tubbesing, um nur einige der Highlights zu nennen.

Doch nach wie vor ist der Schwerpunkt der Angebote den Kindern vorbehalten. Das soll auch so bleiben. Dennoch überlegen die Verantwortlichen schon, ob nicht irgendwann auch die Zielgruppe der Senioren in die Phantasiewerkstatt eingebunden werden kann.

Wer sich einen kompletten Überblick über das neue Angebot verschaffen möchte, kann dies im Internet tun (siehe nebenstehende Box) oder sich das soeben erschienene Programm, das an alle Schulen bereits verschickt worden ist, in Kreditinstituten und in städtischen Einrichtungen besorgen.

Dirk Hammel, Pressesprecher der Stadt, weist darauf hin, dass man sich nicht lange Zeit lassen sollte: "Einige Kurse sind schnell ausgebucht, deshalb rasch anmelden!"

Einige der Renner im Angebot für Kinder sind die Lese-Kurse mit Sabine Höcker. "Ich möchte Kinder über ungewöhnliche Weise an Bücher heranführen, und sie vor allem an ungewöhnliche Orte locken", sagt die gelernte Buchhändlerin. Ihre Lese-Indianer, ihre Lese-Piraten erleben die Geschichten in der SchulStadtBücherei oder aber auch nachts im Museum, wenn es auf Erkundungstour geht. Das allerneueste Projekt von Sabine Höcker: "Geschichten gegen das Vergessen". Im Sauerlandmuseum wird das dunkle Kapitel des Nationalsozialismus erhellt und an Menschen wie Sophie Scholl und Anne Frank erinnert.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Immer im Einsatz für die Bürger
Forum Wennigloh
Das Forum Wennigloh als Arbeitskreis für Dorfentwicklung und Heimatpflege hat sich nicht nur in kürzester Zeit im Ortsteil bestens etabliert, sondern...
Unbekannter legt Holzknüppel gegen Radfahrer aus
Radfahren
In Arnsberg eskaliert ein Konflikt zwischen Mountainbikern und Spaziergängern. Offenbar wurden auf einem Pfad systematisch schwere Knüppel ausgelegt.
Mathe 4.0 bringt den Innovationspreis
Bildung
Mathelehrer Maximilian Wahner vom Franz-Stock-Gymnasium Hüsten wird mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. Er setzte ein Tablet ideenreich in der...
Schützenhalle wird Schmuckstück
Oeventrop
Ein dickes „Osterei“ hat der Osterhase den Oeventropern ins Nest gelegt: Rechtzeitig zum Osterhasenball lädt der neu verlegte Hallenboden in der...
Arnsberger Feuerwehr bis 11 Uhr schon neunmal unterwegs
Sturmtief
Ein Sturmtief jagt das nächste. Und damit hatten und haben aktuell auch die Feuerwehren im Stadtgebiet Arnsberg zahlreiche Einsätze zu bewältigen. So...
Fotos und Videos
Mottowoche
Bildgalerie
Abitur
Arnsberg putz(t) munter
Bildgalerie
Umwelt
Sauerländer Käsemarkt in Hüsten
Bildgalerie
Käsemarkt
Sonnenfinsternis im Sauerland
Bildgalerie
SoFi-Fotos
article
1331884
Die Erfolgsstory geht schon ins 10. Jahr
Die Erfolgsstory geht schon ins 10. Jahr
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/arnsberg/die-erfolgsstory-geht-schon-ins-10-jahr-id1331884.html
2009-01-14 16:58
Arnsberg