Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Der Wagen der Kindergärtnerin war auf der Gegenfahrbahn mit...

50-Jährige starb auf der „Gambach”

12.08.2008 | 17:33 Uhr
50-Jährige starb auf der „Gambach”

Bei einem Frontalzusammenstoß starb gestern auf der "Gambach" bei Burbach eine 50-jährige Frau.

Burbach. Ein tragischer Unfall ereignete sich am frühen Dienstagmorgen auf der Landesstraße 723 zwischen der Ortsmitte und der Lipper Höhe. Beim Zusammenstoß eines Geländewagens mit einem Kleinwagen starb eine 50-jährige Frau aus Haiger. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindikeit hatte die Kindergärtnerin auf der so genannten Gambach in einer Kurve die Kontrolle über ihren Kleinwagen verloren. Der Ford Fiesta geriet zunächst ins Schleudern und dann auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Geländewagen zusammenstieß. Dessen Fahrer hatte nach Polizeiangaben noch vergeblich versucht, dem Fiesta auszuweichen. Da das Fahrzeug aber quer auf der Fahnbahn stand, hatte er keine Chance. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und starb noch am Unfallort. Der 52-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Er stand jedoch unter Schock und wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Landstraße 723 musste im Rahmen der Bergung und der polizeilichen Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Straßenmeisterei Wilnsdorf reinigte die Fahrbahn, ehe sie gegen Mittag wieder frei gegeben wurde.

Ulrich GEIS


Kommentare
15.08.2008
22:37
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Sicherung des A40-Schachts könnte zwei Wochen dauern
Autobahnsperrung
Der Schacht, der nun die Sperrung der Autobahnen 40 und 52 verursacht, wurde 1840 in den Boden getrieben. Zu seiner Sicherung wird Straßen NRW ein Stahlgerüst auf der Autobahn aufbauen lassen, um zu verhindern, dass Menschen oder Maschinen einbrechen, sollte es zu einem Tagesbruch kommen.
Frischer Wind für die Heiligenhauser Stadtplanung
Hochschule
Städtebau-Studenten sollen neue Ideen nach Heiligenhaus bringen. Dazu nahmen sie die Stadt mal genau unter die Lupe und machten sich ein Bild vor Ort.
Drei Jahre Gefängnis nach einer Amokfahrt auf der A 42
Prozess
Nach Ansicht der Richterin war es eine „einzigartigen Amokfahrt durch das Ruhrgebiet“, die nun juristischen Niederschlag fand. Die beiden angeklagten Litauer hatten im April 2013 mit reichlich Alkohol im Blut für Chaos auf der A42 gesorgt - indem sie andere Fahrzeuge ausbremsten und angriffen.
Probleme in der Werbung
Kolumne
Was ist loa in der deutschen TV-Werbelandschaft, fragt sicbh René le Riche in seiner neuen Kolumne „Jetzt erst Riche“.
Zur Messe nur ein bisschen teurer
Ausstellung
Die Wassersportschau Boot gehört bei den Hotels nicht zu den Preistreibern. Die Aufschläge liegen allerdings auch jetzt im Schnitt bei 19 Prozent.
Fotos und Videos
Spargelprinzessin 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Kaninchen
Bildgalerie
Fotostrecke