Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Der Wagen der Kindergärtnerin war auf der Gegenfahrbahn mit...

50-Jährige starb auf der „Gambach”

12.08.2008 | 17:33 Uhr
50-Jährige starb auf der „Gambach”

Bei einem Frontalzusammenstoß starb gestern auf der "Gambach" bei Burbach eine 50-jährige Frau.

Burbach. Ein tragischer Unfall ereignete sich am frühen Dienstagmorgen auf der Landesstraße 723 zwischen der Ortsmitte und der Lipper Höhe. Beim Zusammenstoß eines Geländewagens mit einem Kleinwagen starb eine 50-jährige Frau aus Haiger. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindikeit hatte die Kindergärtnerin auf der so genannten Gambach in einer Kurve die Kontrolle über ihren Kleinwagen verloren. Der Ford Fiesta geriet zunächst ins Schleudern und dann auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Geländewagen zusammenstieß. Dessen Fahrer hatte nach Polizeiangaben noch vergeblich versucht, dem Fiesta auszuweichen. Da das Fahrzeug aber quer auf der Fahnbahn stand, hatte er keine Chance. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und starb noch am Unfallort. Der 52-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Er stand jedoch unter Schock und wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Landstraße 723 musste im Rahmen der Bergung und der polizeilichen Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Straßenmeisterei Wilnsdorf reinigte die Fahrbahn, ehe sie gegen Mittag wieder frei gegeben wurde.

Ulrich GEIS



Kommentare
15.08.2008
22:37
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Polizei in Duisburg beendet Kindergeburtstag wegen Lärms
Ruhestörung
Anwohner in Duisburg haben sich am Sonntag mehrfach wegen Lärms eines Kindergeburtstages beschwert. Trotz mehrfacher Ermahnung durch die Polizei drehte der Veranstalter die Lautstärke seiner Beschallungsanlage offenbar nicht herunter. Zehn Streifenwagen waren im Einsatz, um die Party aufzulösen.
In Oberhausen fehlen Wohnungen für Senioren
Seniorenwohnungen
Um den Bedarf an Wohnraum für Senioren in Oberhausen zu decken, müssten künftig 6990 zusätzliche altengerechte Wohnungen gebaut werden. Die Kosten dafür beliefen sich auf 110 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Studie „Wohnen 65plus“.
„Red Lady“ macht Urlaub in Rees
Ferien
Michaela und Jörg Heger haben eine Fleischerei in Essen. Mit ihren beiden Söhnen verbringen sie die Ferien auf dem Wasser und genießen die Ruhe. Gekocht wird an Bord
Der Zirkus ist in der Stadt
Artisten
Groß-Zirkus Charles Knie gastiert in Kleve – präsentiert von der NRZ. Trapez- und Drahtseilkünstler, Raubtiere, aber auch Exoten in der Manege wie Kängurus, Nandus oder Zebras warten auf ihr Publikum
Sicherung des A40-Schachts könnte zwei Wochen dauern
Autobahnsperrung
Der Schacht, der nun die Sperrung der Autobahnen 40 und 52 verursacht, wurde 1840 in den Boden getrieben. Zu seiner Sicherung wird Straßen NRW ein Stahlgerüst auf der Autobahn aufbauen lassen, um zu verhindern, dass Menschen oder Maschinen einbrechen, sollte es zu einem Tagesbruch kommen.
Fotos und Videos
Schule macht Spaß
Bildgalerie
Wilhelmschule
Herner Bahnhof
Bildgalerie
Bahnhofstest