Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Eric Cantona

Eric Cantona will angeblich französischer Präsident werden

10.01.2012 | 11:29 Uhr
Eric Cantona will angeblich französischer Präsident werden
Eric Cantona will französischer Präsident werden.Foto: AP

Paris.  Der frühere Weltklassefußballer Eric Cantona will laut einem französischen Medienbericht in den Präsidentschaftswahlkampf einsteigen - mit einer eigenen Kandidatur. Cantona hat einen Brief an die 35.000 Bürgermeister des Landes geschickt, um sie für seine Kandidatur zu gewinnen.

Der frühere französische Fußballstar Eric Cantona will der Zeitung "Liberation" zufolge bei der Präsidentschaftswahl im April kandidieren. Er habe einen Brief an die 35.000 Bürgermeister des Landes geschickt, um sie für seine Kandidatur zu gewinnen, schrieb die Zeitung am Montagabend auf ihrer Website.

Mögliche Kandidaten brauchen in Frankreich 500 Unterschriften von "Paten" aus dem öffentlichen Leben, um antreten zu können. Cantona setze sich für Obdachlose ein, schrieb das Blatt weiter. Der Fußballstar hatte bei Manchester United gespielt, aber auch bei Leeds, Marseille, Bordeaux und Auxerre. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
WM-Finale beschert der ARD einen Quoten-Rekord
TV-Quote
Nie haben in Deutschland so viele Menschen gleichzeitig das selbe Programm gesehen wie am Sonntagabend: Das WM-Finale hat der ARD einen Quoten-Rekord beschert. Das "erfolgreichste" Gegenprogramm war das Traumschiff — mit einem Marktanteil von gut vier Prozent.
Neymar, der Verteidiger - die besten Tweets zum Halbfinale
WM 2014
35,6 Millionen Tweets wurden während des WM-Halbfinales zwischen Deutschland und Brasilien abgesetzt - darunter einige echte Perlen. Wir haben schöne, schlaue, lustige, kreative oder anderweitig bemerkenswerte Tweets rund ums Spiel gesammelt - über Philosophen, Verteidiger und Kassenzettel.
Deutscher WM-Halbfinalsieg bricht alle Twitter-Rekorde
Twitter-Rekord
Große Sportereignisse wie der sensationelle 7:1-Sieg der DFB-Elf gegen Brasilien im WM-Halbfinale sorgen traditionell für Hochbetrieb in den sozialen Medien. Beim Kurznachrichtendienst Twitter waren die Nutzer diesmal so aktiv wie nie zuvor - ebenso bei Facebook.
WM-Experten im TV - Scholl schimpft, Kahn bleibt gelassen
WM 2014
Der eine ist mal „richtig sauer“ am WM-Mikrofon geworden, sonst aber so brav wie der andere. Scholl ist der selbstironische Künstler mit einem respektablen Sprüchereservoir, Kahn der grimmige Grasfresser mit den druckreifen Fußballerphrasen für jeden Notizblock.
RTL-2-Panne - "Deutschland fliegt gegen Frankreich raus"
TV-Panne
Deutschland hat bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien durch einen 1:0-Sieg über Frankreich das Halbfinale erreicht - was offensichtlich nicht alle Journalisten mitbekamen. Die RTL-2-News verkündeten am Freitagabend das WM-Aus für die deutsche Nationalmannschaft.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier