Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball-Landesliga

Stockum ist besser aufgestellt als in der vergangenen Saison

08.07.2012 | 15:52 Uhr
Stockum ist besser aufgestellt als in der vergangenen Saison

Stockum.   Fußball-Landesligist TuS Stockum hat das bittere Ausscheiden aus der Aufstiegsrelegation zur Westfalenliga verkraftet. Vor gut drei Wochen musste man nach einem 0:2 gegen den SC Herford erneut für die Landesliga planen. TuS-Coach Thomas Drathen fordert nun von seinem Team Selbstvertrauen.

Fußball-Landesligist TuS Stockum hat das bittere Ausscheiden aus der Aufstiegsrelegation zur Westfalenliga verkraftet. Vor gut drei Wochen musste man nach einem 0:2 gegen den SC Herford erneut für die Landesliga planen. TuS-Coach Thomas Drathen fordert nun von seinem Team Selbstvertrauen.

Gestern war es soweit. Thomas Drathen bat sein Team zum ersten Training auf der BSA Stockum. „Der Auftakt verlief besser als erhofft“, sagte Drathen zufrieden. 14 Mann jagten das runde Leder über den Platz und mussten sich am Ende einer „konditionellen Standortbestimmung“ unterziehen. Das Fazit des Übungsleiters: „Die Jungs sind topfit.“

Auch die Neuen haben sich ohne Probleme in den Kader integriert. Mit neun Zugängen möchte der TuS Stockum das Projekt Aufstieg ein weiteres Mal in Angriff nehmen. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir uns im Vergleich zum vergangenen Jahr sogar noch steigern können“, erklärte Drathen, ohne dabei einen bestimmten Tabellenplatz anzuvisieren. „Wir haben uns personell enorm verbessert“, freute sich der Übungsleiter über die erfolgreiche Nutzung der Transferzeit.

Einen echten Knipser hat man mit Tuna Kayabasi, der vom SV Holzwickede zum Wittener Landesligisten stößt, an Land gezogen. Zudem erhofft sich Drathen von Lukas Wächter (WSV Bochum), Kevin Reiser (SW Wattenscheid 08) und Marcel Radke (SSV Buer) einiges: „Die Jungs sind oberer Durchschnitt.“

Den ersten Härtetest hat der TuS dann am Freitag (13. Juli) um 17.30 Uhr vor der Brust, wenn man bei einem Turnier am Herbeder Sportplatz gegen den SC Obersprockhövel ran muss. Am Sonntag bestreitet die Drathen-Elf dann ein weiteres Turnierspiel gegen den Westfalenligisten DJK TuS Hordel.

Jan Westhues



Kommentare
Aus dem Ressort
ETSV-Damen arbeiten an den Grundlagen
Handball - Vorbereitung
Eine vor dem Start in die neue Saison geben die Wittener Handballer noch einmal mächtig Gas in Sachen Vorbereitung. So absolvieren die Verbandsliga-Damen des ETSV Witten ein zweitägiges Trainingslager in der Kreissporthalle - auch die Männer des TuS Bommern verbringen noch einmal einen Tag im...
SV Herbede ist heiß auf den dritten Sieg in Folge
Fußball - Landesliga
Mit diesem Saisonstart hat selbst Trainer Marco Held nicht unbedingt gerechnet. Nach zwei Siegen in Serie grüßt der SV Herbede vom oberen Ende der Tabelle. Am Sonntag reisen die Kicker vom Stausee zum SV Wanne 11 nach Herne (15 Uhr, Hauptstr.).
Stockum erstmals vor den eigenen Fans
Fußball - Bezirksliga
Die Heimpremiere feiert der TuS Stockum in der Bezirksliga an diesem Wochenende. Nach dem geglückten 3:2-Auftakt bei SW Wattenscheid 08 II empfängt man den SC Post Altenbochum (So., 15 Uhr) an der Pferdebachstraße. Will man gleich zu Beginn oben mitspielen, sollten die Rot-Weißen die drei Punkte zu...
SV Bommern in Personalnot
Fußball - Bezirksliga
Es sieht derzeit nicht gut aus am Goltenbusch. Zwei deftige Pleiten setzte es für den SV Bommern 05 zum Auftakt. Nun muss das Team von Semin Salkanovic beim VfK Iserlohn ran (So., 15.30 Uhr, Inceptum-Stadion). Die Ausfallliste ist so lang wie noch nie.
Ebner-Elf im Derby unter Druck
Fußball - A-Liga
Das zweite Wittener Kreisliga-Derby in der noch frischen Spielzeit 2014/15 steht an. Am Sonntag emfpängt der TuS Heven II die DJK TuS Ruhrtal Witten am Haldenweg. Die Gastgeber stehen nach zwei Pleiten zum Start schon ein wenig unter Druck.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Fußball- Westfalenliga in Witten
Bildgalerie
2:1 -Sieg
Ringen
Bildgalerie
RG Annen - KSV Kirchlinde
Ruhrbaskets finden Form
Bildgalerie
Witten Sport
Kreisliga A - Fußball
Bildgalerie
Witten Sport
Top Artikel aus der Rubrik