Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sundern

Oeventrop ist vorn - aber 3 Teams lauern

02.12.2007 | 22:27 Uhr

(dm) Trotz eines mageren 1:1 gegen Langscheid konnte Oeventrop die Führung in der A-Liga verteidigen, da der Tus Hachen erneut in Neheim verlor, diesmal gegen die Zweite.

SC Neheim III - SG Balve/Garbeck 2:6 (0:5). Die starke Leistung gegen Hachen konnte Neheim nicht bestätigen. Das Spiel wurde bereits in der ersten Halbzeit verloren. "Da haben wir unterirdisch gespielt. Das war kein Fußball", monierte SC-Trainer Borggrewe nach dem Spiel. Nach einer deftigen Halbzeitansprache spielten die Neheimer zwar besser, konnten aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Schulte und Hagemann per Elfmeter waren die Torschützen für die Gastgeber. Baumeister (3), S. Cetin und Tamarro trafen für Balve.

SC: Schmunk, Wenzel, Born, Beilenhoff, Mette, Krzykowski, Schiller, Diers, Perez-Gomes, Schöttler, Schulte (Hagemann, Pavlov). SG: Kaczmarek, S. cetin, Rettkowski, Gülsen, Berstch, Baumeister, Kelch, Tamarro, Pagel, Keklik, Ceylan (Pleuger, Wegener, Skowranek).

2. Korriku Sundern - TuRa Freienohl 0:4 (0:2). Die Zuschauer sahen ein einseitiges Spiel, indem einzig Freienohl guten Fußball zeigte. "Der Sieg geht auch in der Höhe für uns in Ordnung", so das Fazit von TuRa-Coach Sascha Eickel. Fust (2), Fischer und Muracca erzielten die Treffer. Jusaj sah die rote Karte wegen einer Tätlichkeit.

Kor.: B. Makshana, A. Mazreku, A. Krasniqi, R. Mazreku, Ba. Makshana, Gashi, Abdülay, Jusaj, Be. Makshana, Zeqiri, Azemi (Osmane). TuRa: Clement, P. Müller, Siepe, W. Litau, Muracca, Fischer, Wrede, E. Litau, Werner, Fust, Bergknecht (Eickel, Görgün, A. Müller).

TuS Bruchhausen - SSV Küntrop 5:2 (1:1). Nach 1:2 Rückstand, drehte Bruchhausen das Spiel in den letzten acht (!) Minuten. Trotz Unterzahl - Minnelli sah wegen einer Beleidigung die rote Karte (30. Minute) - war Küntrop in der 2. Halbzeit das bessere Team. Erst in Schlussphase machte Bruchhausen das Spiel.

Tore: 0:1 Lategano, 1:1 Arens (20.), 1:2 ET, 2:2 Arens (82.), 3:2 Jochheim (85.), 4:2 Hoffmann (88.), 5:2 Dickner (90.).

TuS: Lüneburg, Nagel, Drees, Lichte, Levermann, Hoffmann, Schacht, Winkelmann, Jocheim, Dickner, Arens (Geue, Lossjew, Adamitz). SSV: Pröpper, Sahingöz, Kunz, Sandt, Minnelli, Huff, Greco, Zengin, Lategano, Maas, Stephanski (Hähnel, Schmidtke).

SV Herdringen - TuS Voßwinkel 1:1 (1:0). Herdringen kämpfte über 90 Minute aufopferungsvoll und hat sich den Punkt am Ende redlich verdient. "Wir sind nicht richtig ins Spiel gekommen. Bei dem Wetter war Fußball auch kaum möglich", erklärte Jochen Rüther (Voßwinkel). Die Führung von Sentürk konnte Degner kurz nach der Halbzeit ausgleichen.

SV: Voss, Mazzarese, Wolff, Schmitz, Kilikaslan, Eisenbarth, Berghölzer, Rosenberg, Riegler, Scuderi, Sentürk (Grillo, Rex, Drees). TuS: Klein, Kuli, Bannes, T. Stecken, Breuer, Schröder, Knoche, Korditzke, Hertin, Degner, Weische (Neuhaus, Allefeld, Rademacher).

SC Neheim II - TuS Hachen 5:3 (2:3). Nach einer sehr starken ersten Halbzeit von Hachen verloren die Gäste nach dem Wechsel vollkommen den Faden. "Da haben wir Katastrophenfußball gespielt. Ich bin maßlos enttäuscht", war Dennis Ihle nach dem Spiel angefressen. Bremkes, der gerade eine Rotsperre abgesessen hatte, sah nach einer Notbremse erneut "Rot".

Tore: 1:0 Stirnberg, 2:0 Treml, 2:1, 2:2, 2:3 Hesse, 3:3 Schäckel (FE), 4:3 Schäckel (FE), 5:3 Sado.

SC: Pelkner, Schäckel, Stirnberg, Bühner, Kruse, Beday, Catalano, Dohle, Treml, Wenzel, Sado (Serin, Hagemann). TuS: Maddee, Fleischmann, Bremkes, Rothers, Coerschulte, Posluschny, E. Madeo, König, Hesse, Winkler, Mazza (A. Madeo, Hufnagel, Cordes).

TuS Oeventrop - SuS Langscheid/Enkhausen II 1:1 (1:0). Ein Sieg wäre für Oeventrop verdient gewesen. Jedoch wurden klarste Torchancen nicht genutzt und ein reguläres Tor wurde den Gastgebern aberkannt. Nach der Pause hat sich der TuS in die eigene Hälfte reindrängen lassen und so wurde die Führung von M. Kutnar (40.) von C. Wünnenberg ausgeglichen (85.).

TuS: Trägner, Dieckmann, Grothe, Gierse, Hirnstein, Spielmann, Berkenkopf, Rabah, M. Kutnar, T. Kutnar, Mertens (Schnürch, Bräutigam). SuS: Stübbecke, Mehlenhorst, Schmitz, Wortmann, Forciniti, Besiri, Brüchner, Herkt, Cariati, C. Wünnenberg, Linke (T. Wünnenberg).

SSV Stockum - SV Hüsten 09 (1:0). In der ersten Halbzeit war Stockum das bessere Team und führte verdient durch Tolle. In der zweiten Halbzeit wurde Hüsten nach der roten Karte für Mikolajcak (SVH) sowohl kämpferisch, als auch spielerisch besser und konnte durch Bruchhage (75.) und Deutenberg (80.) trotz Unterzahl als Sieger vom Platz gehen.

SSV: Voß, Hansknecht, Just, Bückner, ebel, A. Klose, Tolle, Schulte, Dünnebacke, Pometti, Freiburg (T. Klose, Bange, Krengel). SV: Schaden, Erlmann, Berens, Siebrecht, Prib, Pellmann, Mikolajcak, Terrey, Mischkin, Bruchhage, Deutneberg (Heuel, Moor, Balkan).



Kommentare
Aus dem Ressort
Amateurfußballern droht nach fünfter Gelber Karte Sperre
Amateur-Fußball
Auf den Amateurfußball wartet eine Karten-Revolution: Kickern aus unteren Ligen droht nach Plänen des Westdeutschen Fußball und Leichtathletikverbandes (WFLV) künftig nach der fünften Gelben Karte eine Zwangspause. Die Vereine befürchten Verwaltungschaos, Schiedsrichter hoffen auf mehr Fairness.
TV Arnsberg verbucht ersten Saisonsieg
Handball
Die Landesliga-Handballer des TV Arnsberg haben unter den Augen von Ex-Trainer Rolf Grote den ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen die HSE Hamm II siegte der TVA mit 27:25 (17:10).
3:1 - SC Neheim rückt auf Platz zwei vor
Fußball-Landesliga 5...
Der SC Neheim ist nach dem 3:1 gegen Weddinghofen auf Tabellenplatz zwei in der Fußball-Landesliga 5 vorgerückt. Meschede siegte in Oestinghausen 2:0 und Hüsten spielte in Holzwickede 0:0.
Langscheid macht aus 0:2 noch ein 4:2
Fußball-Westfalenliga 2
Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen hat das Heimspiel gegen Aufsteiger FSV Werdohl nach furioser Aufholjagd noch mit 4:2 gewonnen. Zur Pause führten die Gäste mit 2:0.
TuS Müschede und TuS Oeventrop in Torlaune
HSK-Sport kompakt
Die wichtigsten Sportergebnisse aus dem Sauerland vom Wochenende (23. bis 25. September) auf einen Blick.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Durch den Schlamm im Schlosspark
Bildgalerie
Tough Mudder
EVONIK - Ruhr Cup International
Bildgalerie
Jugendfußball
HSK-Auswahl gegen Schalke 04
Bildgalerie
Schalke