Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sundern

4:1 - FC Cobbenrode wirft den SSV raus

13.08.2008 | 22:06 Uhr

Meschede. (aut) In der ersten Mescheder Kreispokalrunde sorgte der FC Cobbenrode mit dem 4:1 gegen SSV Meschede gleich für die erste Pokalsensation.

Dicke Luft im Berger Strafraum. Im Duell der A-Kreisligisten setzte sich der FC Remblinghausen verdient mit 2:0 nach Toren von Benjamin Kotthoff und Dennis Kotthoff durch. (WR-Bild: aut)

BW Obersorpe - TV Fredeburg 4:5 (1:0). In einer offenen Partie besaßen beiden Mannschaften zahlreiche Chancen. Für Obersorpe trafen Peter Bellinger (2), Benedikt Göddecke und Jörg Henrich. Aus TV-Seite waren Domenico (3), Jens Stricker und Markus Franz erfolgreich.

FC Cobbenrode - SSV Meschede 4:1 n. V. (1:1, 1:0). Laurent Lukbunari brachte die Schüttler-Elf in Führung (31.), doch Tomas Pilarski glich nach dem Wechsel aus (58.) und es ging in die Verlängerung. Per Foulelfmeter traf Tobias Hufnagel zur erneuten Führung des Bezirksligisten (97.). In der 110. Minute legte Pascal Meisterjahn das 3:1 nach, ehe Jörg Hoffmann mit dem 4:1 (119.) alle Zweifel am Weiterkommen beseitigte. Der SSV spielte ab der 69. Minute in Unterzahl, nachdem Finn Kraft die gelb-rote Karte bekam. In der 102. Minute sah auch Dursun Demirci den roten Karton.

SW Andreasberg - SV Henne/Rartal 1:5 (1:2). Gegen eine kämpferisch starke Heimelf trafen Engelhardt (2), Alexander Göddeke und Oliver Göddecke (2). Andreasbergs zwischenzeitliches 1:2 markierte Andre Hamerdinger.

Portugiesisches Freizeitzentrum Meschede - SuS Reiste 0:1 (0:1). Eine unterdurchschnittliche Leistung reichte der Fuchte-Elf aus, um eine Runde weiter zu kommen. Das einzige Tor dieser Partie schoss Stefan Peetz (25.).

Fatih Türkgücü Meschede - SC Lennetal 2:3 n.V. (2:2, 1:0). Treffer von Kuhlmann (2) und Balahan brachten die Lennetaler in die nächste Runde. Cinan und Soner gelangen die Türkgücü-Tore.

TuS Valmetal - SV Schmallenberg/Fredeburg 0:3 (0:1). In einer kampfbetonten Partie machten es die Valmetaler ihrem Gast aus Schmallenberg nicht einfach. Dennoch setzte sich das Team von Dieter Richard verdient mit Treffern von Jonas Schmidt, Stefan Schauerte und Cuynet Kuru durch.

SV Dorlar/Sellinghausen - SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel 3:2 (2:0). Ein verdienter Erfolg der Dorlarer, auch wenn sie sich nach einer sicheren 2:0-Führung durch Stefan Wiegand und Stefan Borgard aus dem Konzept bringen ließen. Marco Möller glich mit zwei Treffern zum 2:2 für die Dier-Elf aus, ehe Bernd Stratmann in der Schlussminute zum 3:2 traf.

FC Ataspor - FC Fleckenberg/Grafschaft 0:13 (0:6). Das Ergebnis sricht für sich. In einer einseitigen Partie trafen Dirk Grobbel (4), Steffen Pokorski (3), Sören Urban (2), Marco Schnorbus (2), Andre Stöwer und Tim Gottfried.

Anadoluspor Ramsbeck - SG Calle/Wallen 2:6 (0:1). Becker (2), Berndt, Pilgram, Struwe und Krick waren die Torschützen einer spielfreudigen Caller Elf. Murat Kuyucu und Sedat Ergün waren für Ramsbeck zur Stelle.

SV Wenne/Bremke - FC Gleidorf/Holthausen 2:3 (1:1). In einer guten Pokalbegegnung schenkten sich beide Teams nichts. R. Wenk und A. Boktas schossen die ersten Pflichtspieltore für den neu gegründeten SV. A. Neumann, T. Kumprecht und J. Hennemann ließen aber am Ende die Gleidorfer jubeln.

FC Ostwig/Nuttlar - BC Esllohe 1:8 (1:5). Vier frühe Esloher Tore begünstigten den deutlichen und verdienten Erfolg des Paul-Teams. Christof Schmidt (2), Frederik Gördes (2), Sebastian Greitemann, Matthias Müller, Robert Steilmann und Markus Müller waren für die Gäste zur Stelle. Den Ostwiger Ehrentreffer markierte Christian Geilen zum 1:5. FC-Trainer Hans Schäfer: "Heute war der Klassenunterschied deutlich zu erkennen".

BV Bracht - SC Kückelheim/Salwey 0:9 (0:5). Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel in Richtung Brachter Tor. Hallac, Klur, C. Franke, Mester (2), Schmidt (2), Gieß-Fisch und Raci gelangen die Tore des überlegenen Bezirksliga-Aufsteigers.

FC Remblinghausen - TuS Jahn Berge 2:0 (1:0). Benni Kotthoff und Dennis Kotthoff waren die Torschützen zum verdienten Sieg der "Wildsau-Elf". Die Hausherren von Trainer Bernd Haumer waren über weite Strecken die tonangebende Mannschaft, die auch in der Defensive nicht viel anbrennen ließ.



Kommentare
14.08.2008
15:38
4:1 - FC Cobbenrode wirft den SSV raus
von john | #3

ich will damit sagen wenn alle gespielt hätten von der ersten hätte berge ganz klar und deutlich gewonnen.

14.08.2008
14:58
4:1 - FC Cobbenrode wirft den SSV raus
von Long | #2

was willst du uns damit sagen???

14.08.2008
13:18
4:1 - FC Cobbenrode wirft den SSV raus
von john | #1

berge hat mit der 2 manschaft gespielt da fehlten so viele spieler

Aus dem Ressort
Amateurfußballern droht nach fünfter Gelber Karte Sperre
Amateur-Fußball
Auf den Amateurfußball wartet eine Karten-Revolution: Kickern aus unteren Ligen droht nach Plänen des Westdeutschen Fußball und Leichtathletikverbandes (WFLV) künftig nach der fünften Gelben Karte eine Zwangspause. Die Vereine befürchten Verwaltungschaos, Schiedsrichter hoffen auf mehr Fairness.
TV Arnsberg verbucht ersten Saisonsieg
Handball
Die Landesliga-Handballer des TV Arnsberg haben unter den Augen von Ex-Trainer Rolf Grote den ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen die HSE Hamm II siegte der TVA mit 27:25 (17:10).
3:1 - SC Neheim rückt auf Platz zwei vor
Fußball-Landesliga 5...
Der SC Neheim ist nach dem 3:1 gegen Weddinghofen auf Tabellenplatz zwei in der Fußball-Landesliga 5 vorgerückt. Meschede siegte in Oestinghausen 2:0 und Hüsten spielte in Holzwickede 0:0.
Langscheid macht aus 0:2 noch ein 4:2
Fußball-Westfalenliga 2
Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen hat das Heimspiel gegen Aufsteiger FSV Werdohl nach furioser Aufholjagd noch mit 4:2 gewonnen. Zur Pause führten die Gäste mit 2:0.
TuS Müschede und TuS Oeventrop in Torlaune
HSK-Sport kompakt
Die wichtigsten Sportergebnisse aus dem Sauerland vom Wochenende (23. bis 25. September) auf einen Blick.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
EVONIK - Ruhr Cup International
Bildgalerie
Jugendfußball
HSK-Auswahl gegen Schalke 04
Bildgalerie
Schalke
Nepal ist Grundschul-Weltmeister
Bildgalerie
Grundschul-WM