Das aktuelle Wetter NRW 9°C
0:2 bei Hedefspor Hattingen

VfB mit leeren Händen

04.11.2007 | 18:19 Uhr

Hattingen. Von seinem Gastspiel in Hattingen kehrte der VfB Westhofen ohne Zählbares nach Hause zurück. Auf dem holprigen Ascheplatz kassierte die Kalwa-Elf eine 0:2 (0:1)-Niederlage gegen Hedefspor Hattingen.

Die türkischen Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und es hatte den Anschein, als wollten sie den VfB vom Platz fegen. Nach einer Viertelstunde hätte es schon gut und gerne 3:0 für die Gastgeber stehen können, doch Gott sei Dank lag das Team von der Wasserstraße zu diesem Zeitpunkt nur mit 0:1 zurück (4.). „In der Anfangsphase hatte ich die Befürchtung, dass wir hier untergehen würden”, so der Kommentar von VfB-Präsident Holger Lennartz. Doch nach der stürmischen Anfangsoffensive von Hedefspor kamen die Westhofener immer besser ins Spiel. Schade, dass Lukas Wieczorek mit seinem Distanzschuss am gut reagierenden Hattinger Keeper scheiterte (16.) und Stefan Miller mit seinem Schuss aus 16 Metern nur den Pfosten streifte (18.). Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offenes Kampfspiel, in dem der Schiedsrichter über die komplette Distanz hinweg insgesamt 11 gelbe Karten verteilte. Die Westhofener bemühten sich zwar um den Ausgleich, schafften es aber nicht trotz zahlreicher Chancen den Ball im Hedefspor-Gehäuse unterzubringen. Die besten Einschussgelegenheiten vergaben Kolodziej nach einer guten Direktabnahme (64.) und Miller, der nach einem Drehschuss am Hattinger Keeper scheiterte (67.). In der 70. Minute nutzten die Gastgeber einen Konter zur endgültigen Entscheidung. Zunächst konnte VfB-Keeper Bisplinghoff noch parieren, doch im zweiten Anlauf war auch er chancenlos. Westhofens Trainer Michael Kalwa trauerte nach Spielschluss der schlechten Chancenverwertung seiner Mannschaft nach. „Eigentlich hatten wir das Spiel im Griff und haben viele Zweikämpfe gewonnen, nur die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte.”   VfB: Bisplinghoff, Hueck, Komander (75. Krzemien), Struttmann, Mellouli, Meyer (75. Naumann), Biermann, Wieczorek (69. Ferenc), Kolodziej, Miller, Aumüller; Tore: 1:0 (4.), 2:0 (70.); Das nächste Spiel: VfB-TSG Herdecke (11.11., 14:15 Uhr).

Daniel Masannek



Kommentare
Aus dem Ressort
Sven Königs Moment auf der großen Fußball-Bühne
Westhofener spielt im...
Plötzlich stand Sven König aus Westhofen in der ersten Runde des DFB-Pokals: Der 18-Jährige, der noch für die A-Junioren der Sportfreunde Siegen spielen darf, wurde in der Nachspielzeit eingewechselt, verwandelte sogar einen Elfmeter. Fürs Weiterkommen hat es nicht gereicht, aber dafür für viele...
Trainer und Betreuer unter scharfer Beobachtung
Ordnungsgeld bei...
Wenn Trainer oder Betreuer in der neuen Fußball-Saison in Richtung Schiedsrichter meckern, mosern und schimpfen, könnte es teuer werden. Zwischen 50 und 150 Euro Strafe kommen auf Vereine zu, wenn deren Verantwortliche am Spielfeldrand des Innenraumes verwiesen werden.
Torjäger: Frohn und Noschka gleich vorne dabei
Fußballsaison 2014/15
Zwei Schwerter Spieler haben in der noch jungen Fußballsaison ihre Knipser-Qualitäten bereits unter Beweis stellen können. Dennis Frohn und Kevin Noschka gehören in der Bezirksliga 6 schon zu den besten Schützen. Auch sonst zeigen sich die Schwerter Bezirksliga-Kicker torhungig. Vom Landesligisten...
Viel Luft nach oben: ''Zebras'' noch nicht in der Spur
Fußball-Landesliga
1:3 gegen Haspe den Saisonstart hatte sich der SC Hennen sicherlich ganz anders vorgestellt. Auch wenn die Vorbereitung alles andere als optimal verlaufen war, ein Heimsieg zum Auftakt über den Hasper SV schien durchaus machbar zu sein.
Trainer nach dem Auftakt grundsätzlich zufrieden
Fußball-Bezirksliga 6
1:1 gegen die TSG Herdecke - hat der VfB Westhofen bei seinem Bezirksliga-Comeback einen Punkt gewonnen oder zwei Zähler liegen gelassen? Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte. VfB-Trainer Michael Kalwa formulierte es am Tag danach so: "Letztlich ist es schon okay." Was die anderen Coaches nach...
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft 2014
Bildgalerie
Fotostrecke