Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Tennis-Stadtmeisterschaft

Urlaub statt Endspiel

25.05.2012 | 21:17 Uhr
Urlaub statt Endspiel
Oliver Manz/Dennis Krüsmann verloren gegen ihre letztjährigen Finalgegner Hendrik Neebe/Moritz Pinner diesmal schon im Halbfinale. Foto: Manuela Schwerte

Schwerte.   Ein Stadtmeister steht schon vor dem Finalwochenende fest: Jan van Oel verteidigt seinen Titel in der U18-Konkurrenz, weil sein Gegner in den Urlaub fährt. Hier lesen Sie, wer sich für die Endspiele am Wochenende qualifiziert hat – und wer nicht.

Das Finalwochenende hat noch gar nicht begonnen, da steht der erste Stadtmeister der 41. Tennis-Meisterschaften schon fest. Es ist: Jan van Oel vom TC Rot-Weiß Schwerte. Gegen Jan Siebel verteidigt er seinen Titel in der U18-Konkurrenz kampflos, weil der Vereinskollege seinen Urlaub dem Endspiel vorzieht.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am Freitag noch viele Vorschlussrunden-Matches statt. Nur in wenigen Wettbewerben stehen auch am Samstag noch Halbfinals aus, in den meisten aber stehen die Finals indes fest. Während der Veranstalter TSG Westhofen zuletzt einige Spiele auf andere Plätze auslagern musste, sollen alle Endspiele auf der Anlage Auf der Hofestatt ausgetragen werden.

Los geht es am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr. Den Anfang machen am Samstag die männlichen und weiblichen U15-Junioren. Parallel dazu kämpfen Nils van Oel und Yannick Bartsch bei den Herren A um den Einzug ins Finale. Dort trifft der Gewinner auf den Sieger des Halbfinals zwischen Titelträger Oliver Manz (TCRW) und Robert Farwick (TC Hennen).

Ab 14 Uhr ermitteln die Herren 65, Damen 40 sowie die U15-Doppel die neuen Titelträger. Um 16 Uhr sind dann die Endspiele der Damen B, der Junioren U12 und der Herren 30 vorgesehen.

Und auch das abschließende Mixed-Finale zwischen Oliver Manz/Agnetha Peters und Dennis Krüsmann/Maja Züllich, das für 18 Uhr geplant ist, verspricht hochklassiges und spannendes Tennis.

Am Sonntag stehen dann zwölf weitere Endspiele auf dem Programm. Um die Tenniskrone bei den Damen A kämpfen ab 12 Uhr Titelverteidigerin Janine Stümpel und ihre Vereinskollegin Agnetha Peters (beide TC RW). Das Finale in der männlichen Königsdisziplin startet um 14 Uhr.

Einen weiteren Tennis-Leckerbissen erwartet die Zuschauer um 16 Uhr, wenn neben beiden Doppel-Finals der Herren 40 und 50 das Endspiel im Herren-Doppel A ausgetragen wird. Dafür qualifizierten sich am Freitag gegen 21 Uhr Hendrik Neebe und Moritz Pinner, die 7:6, 6:4 gegen Oliver Manz und Dennis Krüsmann gewannen. Der Abschluss ist – na klar! – die traditionelle Players Party, die unmittelbar nach der Siegerehrung startet.

ERGEBNISSE VON FREITAG

Herren A: Farwick (TCH) - Brandl (SGE) 6:1, 6:3

Herren A Doppel: Manz/Krüsmann - Neebe/Pinner 6:7, 4:6, J. van Oel/Bartsch - Kuster/Schneiders (alle RW) 6:0, 6:1.

Herren 60 Doppel: Kölbl/Platte (TG) - Mathias/Temme (TSG) 6:0, 2:6, 6:7, Warnawa/Hoppe (TG) - Jütten/Knittel (RW) 6:4, 7:5.

Junioren U15: Reimann (RW) - Wolter (TG) 6:0, 6:0, Nitsche (TCH) - Jäger (TG) 2:6, 3:6

Herren B: Mattern (TSG) - Glaser (RW) 6:2, 6:4.

Herren 50 Doppel: Alshuth/Bartsch (RW) - Köster/Simic (TG) 2:6, 7:6, 4:6.

Herren 40: Dötsch (TSG) - Thimm (TSG) 6:2, 5:7, 0:6, Gruss (RW) - Prein (TCH) 6:4, 0:6, 6:3.

Mixed 40: Ewers-Eilts/Panzer (TCH) - Strunz/Luck (TG) 6:1, 6:3, Prein/Schmidt - Stelzer-Roch/Eilts (alle TCH) 3:6, 3:6.

Herren 55: Matschullies (TSG) - Menke (TSG) 0:6, 0:6.

Damen Doppel: Hueck/Müller - Wolter/Strunz (alle TG) 3:6, 2:6

DIE ENDSPIELE

Junioren U12: Müller (RW) - Goecke (RW)

Junioren U15: Reimann (RW) - Jäger (TG)

Junioren U18: J. van Oel (RW) ist Stadtmeister.

Juniorinnen U15: Tielemann (TG) - L. Prause (TG)

Herren A: Manz (RW) ODER Farwick (TCH) - J. van Oel ODER Bartsch (beide RW)

Herren B: Mattern ODER Hilsmann (TSG) - Alshuth (RW)

Herren 30: Krüsmann (RW) - Neebe (RW)

Herren 40: Prein (TCH) ODER Gruss (RW) - Thimm ODER Van Deursen (beide TSG)

Herren 50: Simic (TG) - Rosa (TSG)

Herren 55: Heiming (RW) - Menke (TSG)

Herren 60: Koch (HTC Bad Neuenahr) - Mathias (TSG)

Herren 65: Platte - Kölbl (TG)

Damen A: Stümpel - Peters (RW)

Damen B: Nowak (TSG) - Hezer (RW)

Damen 40: Prause - Wolter (TG)

U15 Doppel: Jäger/Reimann - Wolter/Kusterer

Herren Doppel: Neebe/Pinner - van Oel/Bartsch (beide RW)

Herren 40 Doppel: Prein/Schunck - Eilts/Panzer

Herren 50 Doppel: Dirkschnieder/Menke - Köster/Simic

Herren 60 Doppel: Mathias/Temme - Luck/Koch ODER Warnawa/Hoppe

Damen Doppel: Wolter/Strunz - Weber/Fingerhut ODER Ewers-Eilts/Stelzer-Roch

Mixed: Peters/Manz - Züllich/Krüsmann

Mixed 40: Stelzer-Roch/Eilts - Ewers-Eilts/Panzer

Bernd Masannek



Kommentare
Aus dem Ressort
Nach Andorra kommt Werl: Wilde im Dauereinsatz
Motor-Trial
Regeneration ist für Ina Wilde aktuell ein Wort, das vielleicht allenfalls im Duden steht. Wirklich kennen wird sie es gerade nicht. Sie ist im Trial-Vollmodus. Nach zwei Wettbewerben am Wochenende in Andorra stehen nun die Deutschen Meisterschaften in Werl auf dem Programm.
Hassemeier hat große Ambitionen bei WM
Rettungsschwimmen
Der Schwerter Rettungsschwimmer Marcel Hassemeier bereitet sich auf seine Starts für die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Montpellier vor. Insgesamt sieben Wettbewerbe stehen dort auf dem Programm. Danach springt Hassemeier für die DLRG Schwerte ins Becken.
DLRG holt acht Titel bei den Master-Wettbewerben
Rettungsschwimmen
Sechs Weltrekorde, acht Weltmeistertitel und vier Silbermedaillen - diese Ausbeute haben die Schwimmer der DLRG Schwerte bei den Weltmeisterschaften der Rettungsschwimmer in Montepellier nach den Pool-Wettkämpfen vorzuweisen. Nun geht es am Strand weiter.
Michael Meik bricht drei Weltrekorde
Rettungsschwimmen
Die Schwerter Sportler sind erfolgreich in die Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen gestartet. Drei Weltrekorde, sechs Medaillen und weitere Top-10-Platzierungen ließen die Schwimmer im französischen Montpellier strahlen. Besonders in der Puppenstaffel lief alles nach Plan.
Erster Hennener Saisonerfolg: Ein Sieg des Teams
Fußball-Landesliga
Die Stimme von Trainer Peter Habermann klang einen Tag nach dem ersten Sieg in der neuen Saison hörbar erleichtert. Fünf Spieltage hatte sein SC Hennen benötigt, um ihm dieses Gefühl zu schenken. Gegen SW Wattenscheid gelang es aber, der SC gewann mit 2:1.
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
9. Golf-Stadtmeisterschaften
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft 2014
Bildgalerie
Fotostrecke