Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Später Hennener Ausgleich gegen Grünenbaum

Lebenszeichen durch di Giovanni

07.09.2008 | 19:14 Uhr

Hennen. Carlo di Giovanni verhinderte gestern eine weitere Pleite für Aufsteiger SC Hennen. Der Neuzugang traf in der 90. Spielminute zum 1:1-Ausgleich gegen den TuS Grünenbaum.

STIMME
"Typisches Abstiegsspiel"

"Titus" Lemke (Trainer SC Hennen):

„Wir haben die erste Viertelstunde verschlafen. Unser Problem war, dass wir zu drucklos am gegnerischen Sechzehner agiert haben. Wir müssen kaltschnäuziger werden und mehr aus der zweiten Reihe schießen. Es war ein typisches Abstiegsspiel. Es war klar, dass meine Mannschaft nicht den Fußball aus der Kreisliga A spielen würde. Wir können mehr, das wissen wir.”

Dem Vernehmen nach hatte Hennens Trainer „Titus” Lemke unter der Woche Tacheles mit seiner zuletzt arg gerupften Truppe geredet und den Worten laufintensive Taten folgen lassen. Auch wenn dem Sportclub Einsatz und Laufbereitschaft nicht abzusprechen waren: Die spielerische Darbietung ließ zu wünschen übrig. „Wir können und müssen uns steigern”, befand Lemke.

Beinahe hätte sich der Hennener Alptraum mit zwölf Gegentoren aus zwei Bezirksliga-Begegnungen schon nach 20 Sekunden ungebremst fortgesetzt; Tim Mantovani im SC-Tor verhinderte den frühen Rückstand und war auch gegen Zwahrs Flachschuss auf dem Posten (12.). Die Gastgeber kamen nun auf Betriebstemperatur, wenngleich viele Bälle auf dem holprigen Geläuf des Naturstadions versprangen und die Zuspiele oft zu ungenau gerieten. Bertan Baldan hatte aus zehn Metern zentraler Position zweimal die dicke Chance zur Führung (32.), auch Robert Wiesners Abschluss misslang (39.). Mit einer Fußabwehr gegen Zwahr beschloss Tim Mantovani die erste Halbzeit (41.).

Rettete dem SC Hennen mit dem späten Ausgleich einen Punkt: Carlo di Giovanni (rechts).

Die „Zebras” besaßen auch nach dem Wechsel Feldvorteile, doch das Duell der beiden Kellerkinder verflachte zusehends. Mantovanis Faustabwehr nach einer Kopfballbogenlampe von Hartel (52.) zählte schon zu den Höhepunkten. Beide Abwehrreihen machten einen stabilen Eindruck, wurden aber auch nicht auf Herz und Nieren geprüft, weil es den Offensivabteilungen deutlich an Ideen und Kreativität mangelte.

Als sich beide Teams schon mit dem torlosen Remis abgefunden zu haben schien, versetzte Blume den Hausherren mit einem Treffer aus dem Gewühl einen weiteren Tiefschlag. Dass Carlo di Giovanni der Ball nach Sven Polenz' Pfostenschuss beim Ausgleich eher zufällig vor die Füße fiel, scherte letztlich wenig (90.).

SCH: T. Mantovani, Baldan, Fiore, Polenz, Wiesner, Loos, Borggräfe (46. Schebesta), di Giovanni, Weigelt (84. Smajlovic), Neuenhöfer, Glaser (77. Oezsan); Tore: 0:1 Blume (80.), 1:1 di Giovanni (90.); Das nächste Spiel: SCH - SC Plettenberg (So., 14.9., 15 Uhr).

Stefan Reccius



Kommentare
Aus dem Ressort
Damen des VV Schwerte feiern ersten 3:0-Sieg
Volleyball
Die Damen des VV Schwerte konnten sich in der heimischen Alfred-Berg-Sporthalle am Samstagabend gegen den Tabellennachbarn VfL Telstar Bochum 2 mit 3:0 durchsetzen und somit auf den dritten Tabellenplatz vorrücken. Alle überkreislichen Partien vom Wochenende: hier in der Übersicht.
Holzpfosten rücken vor auf Platz zwei
Futsal: Regionalliga
Als die Holzpfosten am Samstag von Essen nach Krefeld fuhren, waren sie sehr entspannt. Und als sie nach dem Spitzenduell Uerdingen gegen Münster weiter zum Mannschaftsabend nach Köln fuhren, waren sie zwar kein Herbstmeister, dafür auf Platz zwei gerückt. Denn ihre Pflichtaufgabe gegen Futsalicious...
Wandhofener 2:7-Pleite im Nachholspiel
Fußball: Kreisliga B
Der TuS Wandhofen musste im Nachholspiel gegen die SpVgg Nachrodt eine 2:7-Niederlage hinnehmen. Während Wandhofen damit weiter im Tabellenkeller bleiben, rückten die Gäste auf Rang zwei vor. Der Trainer des TuS war nach dem Spiel schwer enttäuscht.
Ergste kommt über die Verlängerung weiter
Fußball: Kreispokal
Die SG Eintracht Ergste steht in der zweiten Runde des Iserlohner Kreispokals. Der klassentiefere TSV Ihmert zwang die Ergster aber in die Verlängerung. Erst da machte Florian Ruß alles klar.
Nur ein Punkt für den SC Berchum/Garenfeld
Fußball: Bezirksliga
Berchum/Garenfelds Trainer Frank Henes sprach am Tag nach dem 1:1 (1:1) gegen den TuS Wengern von einem "gerechten Unentschieden" - gegen das Schlusslicht hatte Henes sich aber eigentlich einen Sieg gewünscht.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
17.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
10.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
27.10.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
Wie der Kunstrasen in Holzen entsteht
Bildgalerie
Fotostrecke