Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Handball-Kreisliga

HVE mit mühelosem Pflichtsieg

25.01.2010 | 00:20 Uhr

Schwerte. Einen erfolgreichen Start in die Rückrunde konnte die HVE Villigst-Ergste mit einem ungefährdeten Sieg gegen den TV Arnsberg II hinlegen.

die HVE Villigst-Ergste mit einem ungefährdeten Sieg gegen den TV Arnsberg II hinlegen.

Zweifacher Torschütze beim Pflichtsieg über Arnsberg: Fabian Kramp (l.). Foto: Ralph Bodemer

Von Beginn an standen die Arnsberger einer motivierten, aggressiven HVE-Abwehr gegenüber und fanden kein effektives Mittel, um diese Defensive auszuhebeln. Stattdessen fielen bei den Gästen schon im Spielaufbau vermehrt Unsicherheiten beim Passspiel auf, die bis Spielschluss nie ganz abgestellt werden konnten. Die Arnsberger Fehler bestraften die heimischen Handballer frühzeitig mit einfachen Toren über Tempogegenstöße. Und auch aus dem aufgebauten Spiel nutzte die HVE ihre Chancen. - ob über Außen oder über Kreisläufer Tim Meininghaus, der sich auch gegen eine sehr defensiv eingestellte Arnsberger Abwehr insgesamt vier Mal erfolgreich durchsetzen konnte. Somit war schon nach 20 Minuten beim Stande von 12:5 eine Vorentscheidung gefallen. Den Sieben-Tore-Vorsprung gab die HVE nicht mehr aus der Hand.

Zu diesem Zeitpunkt begannen die Ruhrstädter, ihre komfortable Führung zu verwalten. Die Abwehr arbeitete nachlässiger und ließ den Arnsberger Rückraum oftmals ungehindert zum Wurf kommen. Allein der Arnsberger Halblinke Patrick Paulick kam somit im Verlauf des Spiels auf zwölf Tore.

Dies kritisierte auch Trainer Frank Kaup, der feststellte. „Die Konzentration hat nur für die ersten 30 Minuten ausgereicht.“ Danach kamen allerdings auch Akteure zum Einsatz, die zuletzt wenig Spielpraxis sammeln konnten. Dies kann die unkonsequente Abwehrleistung in einer wenig spektakulären zweiten Halbzeit jedoch nur teilweise entschuldigen. Gleichwohl war es für Kaup eine leichte Steigerung gegenüber den vergangenen Spielen.

HVE Villigst-Ergste -

TV Arnsberg 2 33:26 (17:10)

HVE: Bornemann, Wilp, Rückels (4), Ständker (7/2), Huewel (2/1), Said Husien (2), Rosigkeit (1), Radix (7/3), Minichshofer (1), Kramp (2), Thymian, Wecke (3), Meininghaus (4).

 Spielfilm: 4:2 (8.), 12:5 (20.), 15:8 (27.), 21:15 (42.).

Das nächste Spiel: VfK Iserlohn 2 - HVE (30.1.10, 17:30 Uhr).

Tobias Naumann



Kommentare
Aus dem Ressort
Kräfteverhältnisse haben sich verschoben
Tischtennis
Am Wochenende starten die Mannschaften des TuS Holzen-Sommerberg in die neue Tischtennis-Saison. Da sich die Landesliga-Mannschaft aufgelöst hat, stellen nun die Damen das klassenhöchste Team. Die TTVg Schwerte bestreitet am Wochenende gleich zwei Spiele.
HVE-Frauen stehen souverän in Runde zwei
Handball-Kreispokal
Mit einem ungefährdeten Erfolg bei einem klassengleichen Gegner starteten die Bezirksliga-Handballerinnen der HVE Villigst-Ergste in die neue Saison. Die Schützlinge der neuen Trainerin Anja Brinkmann gewannen ihr vorgezogenes Erstrundenspiel des Kreispokalwettbewerbs.
Ina Wilde ist die beste Trial-Fahrerin Europas
Motorrad-Trial
Ina Wilde vom MSC Werl freut sich über die Krönung ihrer bisherigen Karriere: Im belgischen Bilstain holte sie nach vier Läufen in einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen den Europameistertitel. Als nächstes fährt sie zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften - als Trainerin.
VfB Westhofen zieht ins Halbfinale ein
Fußball-Kreispokal
Der VfB Westhofen steht im Halbfinale des Dortmunder Kreispokals. Die Elf von Trainer Michael Kalwa setzte sich beim klassengleichen TuS Eichlinghofen mit 2:0 durch. In der Runde der letzten Vier wartet nun ein Westfalenligist auf die Westhofener.
Zwei Schwerterinnen stehen im Landeskader
Volleyball
Nach einem langen Auswahlverfahren über die Kreis- und Regionalauswahl haben es die beiden jungen Talente Svenja Müller und Marlene Lösing vom VV Schwerte geschafft: Sie sind vom Landestrainer Peter Pourie in den zwölfköpfigen Landeskader NRW für die Jahrgänge 2000/01 berufen worden.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
9. Golf-Stadtmeisterschaften
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft 2014
Bildgalerie
Fotostrecke