Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Handball

TBO wieder in Eigenregie

23.05.2012 | 15:35 Uhr
TBO wieder in Eigenregie
Mit diesem Team startete die HSG TBOin die Landesliga-Saison. oben v.l.n.r. Yvonne Zeuchner, Sonja Kohlstadt, Jacqueline Burzynski, Sarah Evers, Katharina Gantner, Trainer Dieter Schölwer unten v.l.n.r. Linda Preuß, Lisa Schölich, Anna Schulz, Martina Kampling Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool

Spielgemeinschaft der Landesliga-Damen mit dem SC Bottrop wurde einvernehmlich aufgelöst

Mit dem letzten Spieltag der Saison 2011/2012 endete für die Handball-Damen der HSG TB Oberhausen/SC Bottrop der gemeinsame sportliche Weg in der Landes- bzw. Kreisliga. Die Verantwortlichen der beiden Vereine einigten sich bei einem Zusammentreffen in Oberhausen darauf, die Spielgemeinschaft einzustellen und wieder getrennte Wege zu gehen.

Dies resultiert aus dem Umstand, dass sowohl der SC Bottrop als auch der TBO wieder genügend Spielerinnen aufbieten können, um eigene Mannschaften zur neuen Saison an den Start zu schicken. Es waren zwei Jahre, die sportlich für beide Vereine gut überbrückt wurden und man zog aus der zurückliegenden Fusion ein positives Fazit. Die Vorstände gingen in freundschaftlicher Atmosphäre auseinander.

In der neuen Saison startet der TB Oberhausen somit wieder in Eigenregie in der Landesliga, das Spielrecht verblieb nach der Trennung von Bottrop beim Turnerbund. Die Lücke der abwandernden Damen schließen diverse Spielerinnen, die aus anderen Oberhausener Vereinen zum TBO wechseln.

Klingbeil für Schölwer

Ebenfalls zum Ende dieser Saison verabschiedete sich der Trainer der ersten Damenmannschaft, Dieter Schölwer. Er hatte schon früh angekündigt, dass er seine Tätigkeit beenden wolle, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Er übernimmt den Job beim Landesligisten DJK Adler Königshof. Sein Nachfolger wird Walter Klingbeil, der die Damen ab der neuen Saison betreut und mit ihnen in der Landesliga antritt. Er hat aus Gesundheitsgründen seine Handballschuhe an den Nagel gehängt und widmet sich jetzt ganz dem Trainerjob. Die zweiten Damen starten als TBO in der Kreisliga und werden weiterhin von Uwe Kinzius betreut.

Auch in den ersten Herren gibt es eine personelle Veränderung. Als Nachfolger des Trainers Andreas Hribar, der zwei Jahre die Mannschaft betreute und in die Bezirksliga führte, wird Willi Heidkamp zur neuen Saison antreten. Er wechselt nach langjähriger Tätigkeit vom Nachbarn SC Bottrop zum Turnerbund Oberhausen, der am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffte.

Bei den zweiten Herren bleibt Christof Niermann in seiner zweiten Saison als Trainer weiter am Ball. Er versucht nach einem guten vorderen Tabellenplatz in diesem Jahr die Mannschaft in der nächsten Saison in der Kreisklasse weiter nach oben zu führen. Zusätzlich startet eine dritte Herren in der Kreisklasse. Hier sollen hin und wieder schon junge Talente aus der vereinseigenen A-Jugend mitspielen und somit an den Seniorenbereich geführt werden.

Stefan Schweigert



Kommentare
25.05.2012
00:51
TBO wieder in Eigenregie
von karlo58 | #1

Da isser ja wieder...Willkommen in Oberhausen Willi!

Aus dem Ressort
RWO geht nur mit einem Punkt aus dem Derby gegen RWE
RWE - RWO
Ein Spektakel vor 11000 Zuschauern: Am Ende gab es glänzende Augen und bitterernste Mienen. Rot-Weiß Oberhausen führte im Derby gegen den Lokalrivalen aus Essen zwischenzeitlich in Unterzahl mit 4:2 und musste sich am Ende dennoch mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Versuchen, was mitzunehmen
Fußball-Bezirksliga
Adler, Arminia II und Concordia in der Außenseiterrolle – Vor dem Spiel gegen Mülheim 07 dreht sich bei BWO das Personalkarussel: Während Stürmer Philip Hollweg aus privaten Gründen zurück nach Essen geht, kommt im Gegenzug Peter Müller. Die „Kobra“ freut sich auf die neue Herausforderung.
RWO U 19 will sofort in die Spur finden
Jugendfußball
Zum Auftakt kommt Velbert ins Jugendleistungszentrum zur Mannschaft von Mike Tullberg. Marcus Behnert debütiert derweil bei der A-Jugend von Arminia Klosterhardt bei Hamborn 07. Michael Pomp will mit der U 17 der Kleeblätter gut in die Saison starten.
Ziel heißt Wiederaufstieg
Hockey
Nach dem bitteren Abstieg aus der Zweiten Bundesliga geht der OTHC in der Regionalliga mit Ambitionen an den Start. Am Sonntag geht es direkt gegen den langjährigen Konkurrenten Etuf Essen, der ebenfalls um den Aufstieg mitspielen möchte. Torjäger Sebastian Meister fehlt verletzt.
RWO fährt zuversichtlich nach Essen
Vor dem Derby
Rot-Weiß Oberhausen tritt Samstag zum Derby beim Fast-Namensvetter Rot-Weiss Essen an. Einige Verletzte haben sich zurück gemeldet, so dass Trainer Andreas Zimmermann aus dem Vollen schöpfen kann. Die Truppe reist zuversichtlich in die Nachbarstadt.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Unentschieden im Derby
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort