Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Ringen

Erste Standortbestimmung

15.06.2012 | 17:17 Uhr
Erste Standortbestimmung
Rückkehrer Tim van Voorst stellt sich am Samstag im Styrumer Turnier dem KSV-Publikum vor. Foto: Wojtyczka

Die Vorbereitung auf die Verbandsligasaison der Ringer des KSV Styrum nimmt Fahrt auf. Das Ralf-Zickler-Pokalturnier in der Halle an der Von-der-Tann-Straße am Samstag ab 14 Uhr ist eine gute Standortbestimmung für die aufgrund der starken Neuzugänge von den Mülheimern mit Spannung erwarteten Saison.

Ausrichter KSV Styrum trifft im Modus „jeder gegen jeden“ auf den Vorjahressieger TV Essen-Dellwig (Oberliga), den KSV Germania Krefeld (Oberliga) und den KSK Konkordia Neuss (Verbandsliga). „Das werden starke Kämpfe. Die Mannschaften haben mehrere Ex-Bundesligakämpfer in ihren Reihen. Für unsere Fans ist es die beste Gelegenheit, unsere Neuzugänge kennenzulernen“, sagt Ralf Zickler. Der KSV-Manager wird die Neulinge Marco Bock (bis 55 Kilo), Juri Baron (bis 66 Kilo), Tim van Voorst (bis 74 Kilo) und Fatih Sinan (bis 84 Kilo) auf die Matte schicken. Im ersten Kampf werden zudem Patrick und Niklas Theisen, Kevin Hufnagel, Dario und Selim Karpuz sowie Robin van Voorst (oder Murat Aslan) zum Einsatz kommen. Ringen sollen später auch noch Burhan Karpuz, Bülent Bayraktar, Marco Jurga und Haideftos Kamtsioris.

Am Sonntag sind die Jugendlichen beim „Mülheim-Pokal“ an der Reihe. Das nationale Ringerturnier richtet der KSV für die Altersklassen A/B-Jugend (Jahrgänge 1995 bis 99), C/D-Jugend (2000 bis 2003), E-Jugend und Schülerinnen (2004 bis 2006) aus. Los geht es in der Halle an der Von-der-Tann-Straße um 10 Uhr. Die Styrumer rechnen mit etwa 160 Teilnehmern. Für den KSV kämpfen Niklas Theisen, Till Brune, Erkan Gömösburum, Cebrail Arikan, Muhammed Ekinci, Kevin Großhuldermann, Emis Zukorbic, Jan Spill, Nico Günther und Oliver Knoll.

Marcus Lemke



Kommentare
Aus dem Ressort
Uhlen schnappen sich nächsten Sieg
Hallenhockey
Tore: 1:0 (3.) Schmitz, 2:0 (7.) Rohrbach, 3:0 (10.) Windfeder, 4:0 (12.) Schmitz, 4:1 (15.) Giskes, 5:1 (25.) Stralkowski, 6:1 (28., Siebenmeter) Stralkowski, 6:2 (33., KE) Oldhafer, 6:3 (34.) Giskes, 6:4 (35.) Giskes, 6:5 (39., KE) Testrut, 7:5 (40.) Herzbruch, 8:5 (42.) Herzbruch, 8:6 (45.,...
BVM-Akteure geizen nicht mit Erfolgen
Badminton
Spielerinnen und Spieler des 1. BV Mülheim, für die es am nächsten Wochenende in der Bundesliga mit den Heimspielen gegen Aufsteiger Neuhausen-Nymphenburg (Samstag, 29. November) und Rosenheim (Sonntag, 30. November) weitergeht, schlagen derzeit erfolgreich beim mit einem Preisgeld in Höhe von...
Das späte Aus für den Titelverteidiger
Snooker
Vorjahressieger Mark Allen kann seinen Erfolg bei den Ruhr Open im Snooker nicht wiederholen. Nach zwei Siegen schied der Nordire am Freitagabend im Sechzehntelfinale aus. Für den Weltranglistenfünften Barry Hawkins war sogar schon in Runde eins Endstation.
Das Duell der Verlierer
Hallenhockey
Die beiden Verlierer des ersten Spieltages in der 2. Hallenhockey-Bundesliga West treffen am Samstagnachmittag aufeinander. Der Kahlenberger HTC ist zu Gast beim Düsseldorfer SC. Die Partie beginnt um 18 Uhr in der DSC-Halle an der Diepenstraße.
HSG und Dümpten stehen in der nächsten Runde
Handball
Dank einer starken Schlussphase hat der Handball-Verbandsligist HSG Mülheim das Pokalduell gegen Biefang klar gewonnen und ist in die nächste Runde eingezogen. Auch der Landesligist HSV Dümpten gab sich im Duell gegen den Bezirksligisten ETuS Wedau keine Blöße.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport