Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Ringen

Erste Standortbestimmung

15.06.2012 | 17:17 Uhr
Erste Standortbestimmung
Rückkehrer Tim van Voorst stellt sich am Samstag im Styrumer Turnier dem KSV-Publikum vor. Foto: Wojtyczka

Die Vorbereitung auf die Verbandsligasaison der Ringer des KSV Styrum nimmt Fahrt auf. Das Ralf-Zickler-Pokalturnier in der Halle an der Von-der-Tann-Straße am Samstag ab 14 Uhr ist eine gute Standortbestimmung für die aufgrund der starken Neuzugänge von den Mülheimern mit Spannung erwarteten Saison.

Ausrichter KSV Styrum trifft im Modus „jeder gegen jeden“ auf den Vorjahressieger TV Essen-Dellwig (Oberliga), den KSV Germania Krefeld (Oberliga) und den KSK Konkordia Neuss (Verbandsliga). „Das werden starke Kämpfe. Die Mannschaften haben mehrere Ex-Bundesligakämpfer in ihren Reihen. Für unsere Fans ist es die beste Gelegenheit, unsere Neuzugänge kennenzulernen“, sagt Ralf Zickler. Der KSV-Manager wird die Neulinge Marco Bock (bis 55 Kilo), Juri Baron (bis 66 Kilo), Tim van Voorst (bis 74 Kilo) und Fatih Sinan (bis 84 Kilo) auf die Matte schicken. Im ersten Kampf werden zudem Patrick und Niklas Theisen, Kevin Hufnagel, Dario und Selim Karpuz sowie Robin van Voorst (oder Murat Aslan) zum Einsatz kommen. Ringen sollen später auch noch Burhan Karpuz, Bülent Bayraktar, Marco Jurga und Haideftos Kamtsioris.

Am Sonntag sind die Jugendlichen beim „Mülheim-Pokal“ an der Reihe. Das nationale Ringerturnier richtet der KSV für die Altersklassen A/B-Jugend (Jahrgänge 1995 bis 99), C/D-Jugend (2000 bis 2003), E-Jugend und Schülerinnen (2004 bis 2006) aus. Los geht es in der Halle an der Von-der-Tann-Straße um 10 Uhr. Die Styrumer rechnen mit etwa 160 Teilnehmern. Für den KSV kämpfen Niklas Theisen, Till Brune, Erkan Gömösburum, Cebrail Arikan, Muhammed Ekinci, Kevin Großhuldermann, Emis Zukorbic, Jan Spill, Nico Günther und Oliver Knoll.

Marcus Lemke



Kommentare
Aus dem Ressort
Ibrahim Bayraktar kehrt zum VfB Speldorf zurück
Fußball
Nach dem Sieg am ersten Spieltag empfängt der VfB Speldorf im ersten Heimspiel im Ruhrstadion einen der größten Favoriten auf den Aufstieg in die Oberliga. Vor dem Duell gegen den FSV Duisburg können die Mülheimer einen alten Bekannten wieder begrüßen.
Leistungsschau in Mannheim
Feldhockey
Wer nationales Feldhockey in seiner attraktivsten und seiner geballtesten Ausrichtung erleben will, den muss es unweigerlich in die Kurpfalz ziehen. Die feine Klubanlage des Mannheimer HC ist von Freitag bis Sonntag Schauplatz des ersten NH Bundesliga-Cups, bei dem sich eine Woche vor dem Start in...
Turnerbund Heißen ist für den Start gut gerüstet
Frauenfußball
Am Sonntag beginnt die Niederrheinliga-Saison. Die Fußballerinnen des Turnerbundes Heißen sind gut gerüstet. Trainer Arnd Popiecz hat mit seiner Elf viel an der Fitness gearbeitet. Zum Auftakt hat seine Mannschaft einen echten Prüfstein vor sich.
Styrum 06 überzeugt im Niederrheinpokal nur phasenweise
Handball
Während die Vorbereitung bei den hiesigen Handballklubs so langsam in die entscheidende Phase geht, mussten die Landesliga-Spieler der DJK Styrum 06 schon das erste Pflichtspiel bestreiten. Es endete aber mit dem Aus im Niederrheinpokal gegen den Verbandsligisten TuS Lintorf.
Mülheimerin kämpft um den WM-Gürtel im Kickboxen
Kampfsport
Die hiesigen Kampfsport-Fans dürfen sich auf eine interessante Box-Gala freuen. Am 27. September wechseln sich bei der „Night for Masters“ Duelle im Boxen sowie im Kick- und Thai-Boxen ab. Eine Mülheimerin kämpft um den Weltmeistertitel.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport