Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Ringen

Erste Standortbestimmung

15.06.2012 | 17:17 Uhr
Erste Standortbestimmung
Rückkehrer Tim van Voorst stellt sich am Samstag im Styrumer Turnier dem KSV-Publikum vor. Foto: Wojtyczka

Die Vorbereitung auf die Verbandsligasaison der Ringer des KSV Styrum nimmt Fahrt auf. Das Ralf-Zickler-Pokalturnier in der Halle an der Von-der-Tann-Straße am Samstag ab 14 Uhr ist eine gute Standortbestimmung für die aufgrund der starken Neuzugänge von den Mülheimern mit Spannung erwarteten Saison.

Ausrichter KSV Styrum trifft im Modus „jeder gegen jeden“ auf den Vorjahressieger TV Essen-Dellwig (Oberliga), den KSV Germania Krefeld (Oberliga) und den KSK Konkordia Neuss (Verbandsliga). „Das werden starke Kämpfe. Die Mannschaften haben mehrere Ex-Bundesligakämpfer in ihren Reihen. Für unsere Fans ist es die beste Gelegenheit, unsere Neuzugänge kennenzulernen“, sagt Ralf Zickler. Der KSV-Manager wird die Neulinge Marco Bock (bis 55 Kilo), Juri Baron (bis 66 Kilo), Tim van Voorst (bis 74 Kilo) und Fatih Sinan (bis 84 Kilo) auf die Matte schicken. Im ersten Kampf werden zudem Patrick und Niklas Theisen, Kevin Hufnagel, Dario und Selim Karpuz sowie Robin van Voorst (oder Murat Aslan) zum Einsatz kommen. Ringen sollen später auch noch Burhan Karpuz, Bülent Bayraktar, Marco Jurga und Haideftos Kamtsioris.

Am Sonntag sind die Jugendlichen beim „Mülheim-Pokal“ an der Reihe. Das nationale Ringerturnier richtet der KSV für die Altersklassen A/B-Jugend (Jahrgänge 1995 bis 99), C/D-Jugend (2000 bis 2003), E-Jugend und Schülerinnen (2004 bis 2006) aus. Los geht es in der Halle an der Von-der-Tann-Straße um 10 Uhr. Die Styrumer rechnen mit etwa 160 Teilnehmern. Für den KSV kämpfen Niklas Theisen, Till Brune, Erkan Gömösburum, Cebrail Arikan, Muhammed Ekinci, Kevin Großhuldermann, Emis Zukorbic, Jan Spill, Nico Günther und Oliver Knoll.

Marcus Lemke



Kommentare
Aus dem Ressort
Herausforderung auf der Rennbahn
Crosslauf
Auf der geschichtsträchtigen Galopprennbahn am Raffelberg schließt sich am Sonntag, 7. Dezember, der Kreis. Traditionell ist der von Marathon Mülheim ausgerichtete Rennbahn-Crosslauf die letzte Laufsportveranstaltung des Jahres in der Stadt. Am zweiten Advent warten da, wo sich sonst die schnellen...
Vorhang auf für die Premiere
Golf
Bei den Anmeldungen für die Sportkurse, die das Bildungswerk des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen (BLSB NRW) im ersten Halbjahr 2015 anbietet, werden erstmals auch Golfspieler bzw. all jene Sportfans, die das Spiel mit Schläger und Ball erlernen wollen, angesprochen. Unter der Überschrift...
Ellis schlägt im fernen Macau auf
Badminton
Bevor es an diesem Wochenende für den Badminton-Bundesligisten 1. BV Mülheim in der RWE-Sporthalle mit den Heimspielen gegen den Aufsteiger TSV Neuhausen-Nymphenburg (Samstag) und PTSV Rosenheim (Sonntag, 14 Uhr) endlich in der Liga weitergeht, hat der Engländer Marcus Ellis einen Abstecher ins...
Spannung bis zum letzten Ballwechsel
Tennis
Marwin Geppert und Neuzugang Thale Schmitz sorgten für einen Heimsieg beim Doppelturnier der Tennisakademie PMTR im Center an der Mintarder Straße auf dem Gelände des Kahlenberger HTC. Das Finale war bis zum letzten Ballwechsel spannend.
Styrum müht sich eine Runde weiter
Handball
Die Landesliga-Handballer der DJK Styrum 06 haben die nächste Runde im Kreispokal erreicht und sich damit ein Derby gegen den Landesligisten HSG Mülheim gesichert. Allerdings taten sich die Styrumer beim 35:29 (20:14) im Duell gegen den Kreisligisten TV Walsum-Aldenrade schwerer als erwartet.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport