Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Herscheid-Triathlon

Gemeinde steht voll hinter dem RCL

04.06.2012 | 18:10 Uhr
Gemeinde steht voll hinter dem RCL

Herscheid. Mit René Dörmbach von RC Lüdenscheid, der zum Auftakt der Landesligasaison auf der Sprintdistanz in 1:08:28 Stunden eine beeindruckende Leistung ablieferte und dem Herscheider Chris Meyer, der in diesem Jahr erstmals für sein neues Team vom Tri Team Maxmo LG Mönchengladbach in Herscheid über die Volkstriathlondistanz im Einzel startete, waren zwei heimische Triathleten ganz vorne platziert.

Für beide ist der Triathlon in der Ebbegemeinde aber nicht nur wegen der Nähe zur Heimat (Meyer) bzw. zum ausrichtenden Verein (Dörmbach) etwas ganz Besonderes. „Die Berge hier sind hart. Bei keinem anderen Triathlon in der Liga hat man auf einer solch kurzen Strecke diese Höhenmeter. Das ist echt der Hammer“, so der gebürtige Wipperfürther Dörmbach, der in Sachen Tri- und Duathlon weit gereist und höchst erfolgreich ist. 2011 wurde der in Frielingsdorf lebende 29-Jährige Westdeutscher und Deutscher Meister seiner Altersklasse im Duathlon. Im Herbst bewältigte er den härtesten Triathlon der Welt auf Hawaii.

Meyers gelungene Generalprobe

Für den 23-jährigen Meyer war der achte Platz eine gelungene Generalprobe für seinen ersten Ligastart in wenigen Wochen. „Ich bin mit der Zeit und der Platzierung mehr als zufrieden. Wenn du hier bestehst, bist du in guter Form“, so Meyer. Dörmbachs Mannschaftskollege Martin Conredel konnte schon kurz nach dem Zieleinlauf wieder lachen. „Ich finde den Wettkampf hier knallhart, aber absolut lustig. Mir macht das richtig Spaß“, sagte der Viertplatzierte der Landesliga-Einzelwertung.

Es gab viel Lob. Weder die Helfer vom DRK mussten ausrücken, noch hatten die Wettkampfrichter Grund für Beschwerden. „Ausfälle gab es nur wegen technischer Defekte. Ich hoffe, wir können den RCL unterstützen und auch die nächsten Jahre hier wieder einen Triathlon durchführen“, so Frank Holthaus vom Ordnungsamt.

Und wenn schon von Athleten, Kampfrichtern und Gemeindevertretern keine negative Kritik kam, musste sie der Chef selbst üben. „Wir müssen mehr Zuschauer an die Wettkampfstätte holen, und der Staffelwettbewerb war zu früh. Beim nächsten Mal werden wir die Staffeln, die mit den meisten heimischen Startern besetzt sind, nach den Einzelstarts und vor der Liga starten lassen“, sagte RCL-Vorsitzender Thomas Geitmann, der auch in Zukunft auf Unterstützung hoffen darf. „Wenn man für einen autofreien Tag die Strecke von Meinerzhagen nach Lüdenscheid sperren kann, sollte dies auch für wenige Stunden für zwei Kilometer von Reblin nach Neuemühle möglich sein; auch wenn dies eine Ausweichstrecke der Autobahn ist“, so Holthaus.

Straßensperrungen

Nach dem Drama bei der Loveparade werden alle Großveranstaltungen überprüft. „Vor allem bei Straßensperrungen werden Auflagen erhoben, die uns richtig Geld kosten. Ohne gute Sponsoren ist das nicht zu stemmen“, weiß Geitmann. Sollte es aber möglich sein, eine Vollsperrung der Radstrecke zu ermöglichen, sieht er auch wieder die Chance, einen hochkarätigen Liga-Wettkampf zu holen.

Volker Halbhuber



Kommentare
Aus dem Ressort
Drei heimische Talente spielen für Phoenix Hagen in der NBBL
Basketball
Es war der größte Erfolg der noch jungen Vereinsgeschichte, als die Basketballer der Phoenix Hagen Juniors im Frühjahr den dritten Rang beim „Top 4“ der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) in Bamberg belegten und mit dem jetzigen BBL-Spieler Sören Fritze auch den „MVP“, also den wertvollsten...
Ausrichter LTV 61 mit Stadtmeisterschaften zufrieden
Hallenfußball
Direkt auf Anhieb verstanden hatten den neuen Modus in der Endrunde bei den Lüdenscheider Hallenfußball-Stadtmeisterschaften 2013 nicht alle Aktiven und Zuschauer und so es gab am zweiten Turniertag doch noch die eine oder andere Nachfrage. Am Ende aber war fast jeder mit den Titelkämpfen vom...
In der SAP-Arena platzt der Knoten
Eishockey
Hochverdient sicherten sich die Iserlohn Roosters am Samstagabend in Mannheim mit einem 5:2 (0:0, 5:2, 0:0)-Sieg drei Punkte, nutzten die Fehler des Gegners und brachten im Schlussdrittel den Vorsprung souverän über die Zeit.
RSV triumphiert am Felderhof
Hallenfußball
Der Sieger des 39. Hallenfußballturniers des Kiersper SC heißt RSV Meinerzhagen. Durch einen 2:0-Endspielsieg gegen den starken B-Liga-Spitzenreiter FC Phoenix Halver sicherte sich der Bezirksligist am Samstag den Gewinn des Sparkassen-Pokals 2013.
„Das Basisprinzip ist die Drehung“
Aikido
Vor einiger Zeit wurden im Gebäude an der Kirchstraße 38 in Altena noch Frühlingsrollen, Peking-Gulaschsuppen und Ente Szechuan serviert. Inzwischen wird in den Räumlichkeiten mitten in der Fußgängerzone nicht mehr geschlemmt, sondern getrimmt – aber das auch weiterhin asiatisch.
Fotos und Videos
Nacht der Show in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
DM-Titel der Amazonen in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
APS beim Balve Optimum
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
DM-Springen in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013