Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball-Bezirksliga

Budenzauber in der Winterpause

28.12.2009 | 17:49 Uhr

Kreisgebiet. Schnee und Eis haben den Fußballkreis Lüdenscheid passend zur Fußball-Winterpause fest im Griff. Aber die sechs heimischen Bezirksligisten bleiben nach den Weihnachtstagen nicht untätig. Im Mittelpunkt stehen zahlreiche Hallenturniere.

Hellas Lüdenscheid

Der Tabellendritte trifft sich am 10. Januar zu einem ersten Lauftraining. Einen Tag später will Trainer Carlo Stefania die Vorbereitung draußen aufnehmen. In der Halle sind Auftritte beim RWE-Cup in Plettenberg und bei den Stadtmeisterschaften geplant, wo Hellas Titelverteidiger ist. Bis zur Fortsetzung der Rückrunde am 21. Februar beim SV 04 Attendorn will sich der griechische Verein mit ein bis zwei Spielern verstärken. Namen wollte Präsident Filippos Parlakoglou aber noch nicht nennen. Gerüchte, dass Dino Minacapilli mit Rot-Weiß Lüdenscheid in Verbindung steht, weist Parlakoglou entschieden zurück. Damit solle nur Unruhe von außen hereingetragen werden.

RW Lüdenscheid

Nach dem Trainingsauftakt am 15. Januar absolviert der Absteiger zwei Tage später ein erstes Testspiel beim VfL Gevelsberg. Zuvor stehen einige Hallenturniere auf dem Programm: am 29. Dezember in Kierspe, 2. und 3. Januar die Stadtmeisterschaft und am 8. Januar in Meinerzhagen. Zwar ist Marco Sadowski kein Gegner des Budenzaubers. Aber der Trainer der Rot-Weißen macht eine „Fußballpause” und überlässt Bülent Albayrak und Dirk Hollmann die Verantwortung. Auf den RWE-Cup hat RWL verzichtet.

TSV Lüdenscheid

Der Aufsteiger sorgte zuletzt für Schlagzeilen, aber nicht auf dem Fußballplatz. So zogen die TSV-Verantwortlichen die Reißleine und tauschten Trainer Kosta Nikolaou gegen Vorgänger Ali Kurban-Günes aus. Der bittet am 10. Januar zur ersten Trainingseinheit am Wehberg. In der Halle spielt der türkische Verein beim RWE-Cup, bei den Hallen-Stadfmeisterschaften und beim Turnier von Baris Hachenberg. Mit Tarkan Kanca und Agin Idrizi stehen schon zwei Neuzugänge fest. An „zwei bis drei Spielern” (Ali Kurban-Günes) ist man dran.

TuRa Brügge

Die Stadtmeisterschaft sowie die Turniere in Kierspe und Meinerzhagen stehen auf dem Winterplan von Trainer Mike Wohlpart. Das erste Außentraining hat Wohlpart für den 19. Januar angesetzt. Mit den Neuzugängen Pascal Kürschner und Bartos Mura stehen im Abstiegskampf zwei wichtige Alternativen zur Verfügung. Mike Wohlpart hofft, dass beide zur Rückrunden-Fortsetzung spielberechtigt sind. Danny Rienäcker hat nach seinem Kreuzbandriss zu Beginn der Saison grünes Licht vom Arzt erhalten und soll ab Januar ins Mannschaftstraining einsteigen.

SC Plettenberg

Im ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause muss der SCP gleich beim Tabellenführer TuS Iserlohn antreten. Trainingsauftakt ist der 18. Januar. Zuvor ist der Pflichttermin beim RWE-Cup in Plettenberg das einzige Hallenturnier, das die beiden Trainer Ralf Sonnenberg und Christian Jüngst eingeplant haben. Das Duo hat auf andere Indoor-Termine verzichtet, um „das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten” (Sonnenberg). Mit Baris Altinsoy ist ein 23-jähriger Offensivspieler vom Landesligisten FSV Werdohl gekommen.

TuS Plettenberg 2

TuS-Trainer Niko Douros lässdt sein Team nur „ein bis zweimal” in der Halle antreten. Viel wichtiger ist der Kampf um den Klassenerhalt. Und hier steht beim Auftakt 2010 gegen SF Oestrich-Iserlohn 2 mit dem ehemaligen Trainer Christos Katsios ein ganz wichtiges Spiel auf dem Programm. Bis dahin hofft Douros auf das Comeback der verletzten Kenan Göcürürü und Stefan Joest. Routinier Dirk Schulze hat signalisiert, weiter als Libero auszuhelfen.

Martin DROSTE



Kommentare
Aus dem Ressort
Drei heimische Talente spielen für Phoenix Hagen in der NBBL
Basketball
Es war der größte Erfolg der noch jungen Vereinsgeschichte, als die Basketballer der Phoenix Hagen Juniors im Frühjahr den dritten Rang beim „Top 4“ der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) in Bamberg belegten und mit dem jetzigen BBL-Spieler Sören Fritze auch den „MVP“, also den wertvollsten...
Ausrichter LTV 61 mit Stadtmeisterschaften zufrieden
Hallenfußball
Direkt auf Anhieb verstanden hatten den neuen Modus in der Endrunde bei den Lüdenscheider Hallenfußball-Stadtmeisterschaften 2013 nicht alle Aktiven und Zuschauer und so es gab am zweiten Turniertag doch noch die eine oder andere Nachfrage. Am Ende aber war fast jeder mit den Titelkämpfen vom...
In der SAP-Arena platzt der Knoten
Eishockey
Hochverdient sicherten sich die Iserlohn Roosters am Samstagabend in Mannheim mit einem 5:2 (0:0, 5:2, 0:0)-Sieg drei Punkte, nutzten die Fehler des Gegners und brachten im Schlussdrittel den Vorsprung souverän über die Zeit.
RSV triumphiert am Felderhof
Hallenfußball
Der Sieger des 39. Hallenfußballturniers des Kiersper SC heißt RSV Meinerzhagen. Durch einen 2:0-Endspielsieg gegen den starken B-Liga-Spitzenreiter FC Phoenix Halver sicherte sich der Bezirksligist am Samstag den Gewinn des Sparkassen-Pokals 2013.
„Das Basisprinzip ist die Drehung“
Aikido
Vor einiger Zeit wurden im Gebäude an der Kirchstraße 38 in Altena noch Frühlingsrollen, Peking-Gulaschsuppen und Ente Szechuan serviert. Inzwischen wird in den Räumlichkeiten mitten in der Fußgängerzone nicht mehr geschlemmt, sondern getrimmt – aber das auch weiterhin asiatisch.
Fotos und Videos
Nacht der Show in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
DM-Titel der Amazonen in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
APS beim Balve Optimum
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
DM-Springen in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013