Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Lünen

Lüner SV zum Ausklang gedemütigt

03.06.2007 | 15:06 Uhr

Verbandsliga: Lüner SV - SV Schermbeck 1:5 (1:1). (iol) Der Saisonkehraus endete für den LSV mit einer Demütigung. Der Meister, dem LSV-Geschäftsführer Peter Marx vor dem Anpfiff mit Blumen und Sekt zum Titelgewinn gratulierte, zeigte sich weniger spendab

"Da sieht man, was andere Mannschaften für Möglichkeiten haben", erkannte Mark Bördeling neidlos die Überlegenheit des Gegners an, obwohl dieser sein Team bisweilen gnadenlos vorgeführt hatte. Sieben Stammspieler fehlten beim Meister, so dass Ersatzkeeper Oliver Dir als Feldspieler aushelfen und sogar der Trainer Martin Stroetzel noch einmal selbst die Schuhe schnüren musste.

Den Klassenerhalt konnten die Lüner zwar aus eigener Kraft nicht mehr realisieren, doch da Bielefelds Geschäftsführer gestern noch einmal versicherte, den Antrag auf Rückstufung in die Landesliga aufrecht zu erhalten, kann der LSV weiter für die Verbandsliga planen. Die Ostwestfalen sind neben Schlusslicht Preußen Münster II und dem SV Enger-Westerenger, der seine Elf bereits in der Winterpause zurückgezogen hatte, dritter Absteiger.

Das letzte Saisonspiel der Lüner ist schnell abgehandelt. Der Meister kontrollierte von Beginn an Ball und Gegner, ohne sich dabei sonderlich verausgaben zu müssen. Dosedal brachte die Gäste per Kopf schnell in Führung, weil Glen Akama-Eseme nicht mit hochgestiegen war. Aber der Youngster machte vier Minuten später seinen Fehler wieder gut und glich aus. Sein strammer Flachschuss aus spitzem Winkel ins lange Eck war genauso sehenswert wie der folgende Salto in bester Klose-Manier.

Schermbeck zeigte sich unbeeindruckt, Hackenfort im Angriff und Kaul als Denker und Lenker im Mittelfeld wirbelten die Lüner weiter durcheinander. Hackenfort reagierte auch am schnellsten, als Keeper Brochtrup nach einem Freistoß-Knaller Konowskis den Ball nur abklatschen lassen konnte - 1:2 (35.). Der knappe Rückstand ließ die Gastgeber zur Pause noch hoffen, doch nach Wiederbeginn sorgte der eingewechselte und später mit einer Zerrung wieder vorzeitig ausgeschiedene Holtheuer mit seinem zweiten Ballkontakt für die Vorentscheidung (65.), zumal im Gegenzug Akama-Eseme per Kopf am glänzend parierenden Torsteher Schröder scheiterte. Danach erspielte sich der ballsichere Meister Chancen en masse, zum Glück für Lünen trafen nur noch Hackenfort (83.) und Zepanski (85.).

Nach Spielende präsentierten die Lüner einen weiteren Neuzugang. Vom Hammer SV wechselt der 24-jährige Abwehrspieler Rafik Chaou zum LSV. Mit einer Körpergröße von 1,89 m gilt Chou als sehr kopfballstark. "Er wird uns bestimmt helfen", versicherte Bördeling. Auch die Ex-Lüner Savvas und Niko Savvidis (Hombrucher SV) sind ein Thema. Gestern wurden mit Savvas Savvidis erste Gespräche geführt. "Interesse ist da, jetzt müssen wir nur noch zueinander finden", erklärte der Offensivspieler.



Kommentare
Aus dem Ressort
Grundstein für Tribünenbau in Cappenberg gelegt
GSC-Sportpark
Der Ball rollt bereits auf dem Kunstrasen am Kohuesholz in Cappenberg, aber damit ist das Projekt GSC-Sportpark nicht abgeschlossen. Was fehlt, ist das Gebäude am Platz. Mittlerweile ist der Grundstein dafür gelegt. Kritik ob der Notwendigkeit des Gebäudes begegnet man im Verein mit Verweis auf...
BG Lünen gibt Sieg im letzten Viertel außer Hand
Basketball
Die Landesliga-Basketballer der BG Lünen mussten in ihrem ersten Saisonspiel in der höheren Spielklasse direkt eine Niederlage einstecken. Dabei war eigentlich sehr viel mehr drin, besonders im zweiten und dritten Viertel. Aber im letzten Abschnitt überwog die Nervosität.
Damen des Lüner SV verlieren Volleyballkrimi
Volleyball
Die Verbandsliga-Damen des Lüner SV haben bei BW Aasee mit 3:0 verloren. Gerade im zweiten Satz wurde es aber spannend, ein Satzball ging denkbar knapp verloren. Die Landesliga-Damen verloren ebenfalls. Die Landesliga-Herren des SuS Oberaden überwanden ihre Nervosität und siegten mit 3:1.
Real Madrid sucht beim Lüner SV nach Talenten
Fußball
Real Madrid ist einer der berühmtesten Fußballvereine der Welt. 32 spanische Meistertitel und zehn Erfolge in der Champions League begründen den Mythos der Königlichen. Die FIFA zeichnete Real als besten Fußballklub des 20. Jahrhunderts aus. Vom 6. bis 10. Oktober suchen die Madrilenen nach Talenten...
Keglerinnen von Preußen Lünen starten gut
Sportkegeln
Ohne Probleme sicherten die Bundesliga-Keglerinnen der Preußen im ersten Heimspiel die volle Ausbeute. Die Gäste aus Langenfeld traten allerdings nicht in Bestbesetzung an, eine Keglerin musste verletzungsbedingt vorzeitig aufhören. Erfreulich auf Lüner Seite war, dass Ines Misch nach langem Ausfall...
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Radfahren: 36. Münsterland-Acht
Bildgalerie
Fotostrecke
43. Kanu-Regatta Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke