Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Voltigieren

Köpnick und Meier glänzen auf "Balou"

28.07.2009 | 17:09 Uhr

Bei den westfälischen Meisterschaften der Senioren in Münster konnten die Altlüner Voltigierer ihren Verein erfolgreich vertreten.

Die erste Mannschaft und die Einzelvoltigiererinnen Kirsten Köpnick und Gianna Meier hatten sich frühzeitig ihre Startplätze für diesen Saisonhöhepunkt gesichert.

Voltigierer des RV Altlünen bei den Westfälischen Meisterschaften in Münster

Für das Finale qualifizierten sich die ersten sechs Mannschaften sowie die besten 14 Einzelvoltigierer aus der ersten Prüfung. Jedoch verpasste das Altlüner Team mit Kathrin Köpnick an der Longe mit Platz sieben das Finale um 0,2 Wertungspunkte.

0,2 Punkte fehlten

zum Finaleinzug

„Wir sind trotz des verpassten Finales recht zufrieden. Wir konnten uns nicht so gut auf den Saisonhöhepunkt vorbereiten und wollten mit der Mannschaft eigentlich schon auf den Start verzichten. Um so mehr freuen wir uns jetzt”, sagte Trainerin Claudia Bäumer. Es voltigierten auf dem 12-jährigen Wallach „Balou” Irina Esperester, Lisa Kositzky, Lisa Zimmermann, Kirsten Köpnick, Rebecca Semer, Francesca Semer und Amara Samuel.

Den Altlüner Einzelvoltigiererinnen Kirsten Köpnick und Gianna Meier hingegen gelang in Pflicht und Kür der Einzug ins Finale. Die routinierte Kirsten Köpnick belegte im ersten Durchlauf mit 6,8 Punkten Platz neun, das Nesthäckchen Gianna Meier kam mit 7,1 Punkten auf Platz acht. Beide voltigierten unter Kathrin Köpnick auf Balou.

Beim Finale am Sonntag mussten die Einzelvoltigierer neben der Kür ein Technikprogramm vorführen. Trotz geringer Vorbereitung konnten beide richtig punkten und verbesserten sich um mindestens einen Platz. Kirsten Köpnick belegte nach den beiden Prüfungen Platz acht. Gianna Meier, eins der größten Nachwuchstalente Westfalens, konnte sich um zwei Plätze verbessern und sicherte sich somit Rang sechs.

Bereits im Juni vertrat das Altlüner Juniorteam bei den Westfälischen Juniormeisterschaften in Ostenland den RuFV Altlünen erfolgreich. Im Finale konnten sie auf Balou ihre Kür überzeugend durchturnen und Platz fünf halten. Es voltigierten unter der Leitung von Kathrin Köpnick Rebecca Semer, Francesca Semer, Lea Wulfert, Lena Behr, Jana Adam, Amelie Stattnik und Laura Schlabs.

Gianna Meier, die mit ihren 13 Jahren auch bei den Junioren startet, überzeugte am ersten Prüfungstag mit ihrer eindrucksvollen Kür und belegte Platz zwei. Jedoch konnte sie diesen Platz im Finale nicht halten (Platz vier).

„Wir sind mit diesen Leistungen sehr zufrieden”, sagte Claudia Bäumer.



Kommentare
Aus dem Ressort
Festung der LSV-Frauen soll bestehen bleiben
Volleyball
Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Lüner SV wollen am Sonntag an ihre guten Leistung anknüpfen. Im Heimspiel empfangen sie die starke Reserve von Union Lüdinghausen. Die Landesliga-Herren erwarten den TV Brilon. Hier die Partien in der Vorschau.
Erste Runde: Lüner Teams müssen im Kreispokal ran
Handball
Die heimischen Handballer müssen in der ersten Kreispokal-Runde ran. Die Frauen des VfL Brambauer und des Lüner SV treten gegen Teams aus der Kreisklasse an. Laut Papier sind beide Mannschaften also eindeutige Favoriten. Welche Partien anstehen, lesen Sie hier in der Vorschau.
VfK fährt bestens vorbereitet zum ärgsten Verfolger
Ringen
Die Landesliga-Ringer des VfK Lünen-Süd müssen am Samstagabend nach der zweiwöchigen Pause beim KSV Simson Landgraaf an der holländischen Grenze antreten. Dabei wartet ein starker Gegner: Der Gastgeber ist der ärgste Verfolger vom VfK Lünen-Süd.
Der Spaß am Ball steht im Vordergrund
Fußball-Feriencamp in der...
Die kalte Jahreszeit kommt und ab Mitte Dezember ruht bei den Vereinen meist der Ball. Fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche müssen aber nicht auf das runde Leder verzichten. Die Soccer Hall in Lünen-Horstmar bietet vom 20. bis zum 22. Dezember ein Feriencamp für Kinder zwischen fünf und 13...
Boxer des BC Gahmen gewinnen zwei Mal durch K.o.
Boxen
Mit zwei Siegen sind die Boxer des BC Gahmen vom Erich-Schöppner-Gedächtnis-Turnier aus Witten zurückgekehrt. Dariusz Lassotta und Alexander Volzhenin siegten beide durch einen technischen K.o. Besser hätte es nicht laufen können, sagte Vorsitzender Egbert Gutkowski.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos