Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Ruhr-Olympiade: Leichtathletik im Kamener Jahnstadion

Wettkämpfe auf hohem Niveau - toller Platz sieben für den Kreis Unna

11.06.2009 | 17:34 Uhr
Wettkämpfe auf hohem Niveau - toller Platz sieben für den Kreis Unna

Stimmungsvoll begannen die Leichtathletikwettkämpfe im Kamener Jahnstadion. Angeführt von Fackelträger Viktor Zarebski, der die Original Münchner Olympia-Fackel trug, liefen die Athleten der 17 Kreise bzw. kreisfreien Städte ins Stadion ein.

46. Ruhr-Olympiade im Kreis Unna: Das Foto zeigt einen Teil der Leichtathletik-Mannschaft des Kreises Unna kurz vor dem Einmarsch in das Jahnstadion in Kamen

Die anschließenden Wettkämpfe verliefen 10 Tage vor den westfälischen Jugendmeisterschaften auf einem hohen Niveau. So lief zum Beispiel die Staffel der männlichen Jugend B aus dem Kreis Bochum mit 42,48 sec eine neue deutsche Jahresbestleistung. In diesem Umfeld erkämpften sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Sven Desinger, Domik Rösler (TV Werne) Lukas Vrede (TuS Hemmerde), Jana Engeling , Isabell Rosenbaum, Kay Wohlfarth (alle LG Unna), Jenifer Lügger (LG Schwerte), Kevin Klose (TG Holzwickede), Fabian Lehmann (DJK Brambauer), Carolin Dihr, Carolin Tolkemit, Daniel Großkopff, Arwed Prolingheuer, Marcel Krause, Tobias Vogt, Sebastian Vogt, Heinz Lethaus und Viktor Zarebski (alle VfL Kamen) einen hervorragenden 7. Platz. Bei den Mädchen sorgten Carolin Dihr und Jennifer Lügger, mit einer Vielzahl von Starts dafür, dass auch wirklich alle Disziplinen besetzt werden konnten. Die Jungen haben zudem noch den Medaillenspiegel des Kreises verbessert. Den Anfang machte Sebastian Vogt, der im Stabhochsprung nicht zu schlagen war. Mit übersprungenen 4,00 m sicherte er sich den ersten Platz und damit die Goldmedaille. Daniel Großkopff trat im Hochsprung an und erreichte mit übersprungenen 1,76 m den dritten Platz. Über 400 m war Arwed Prolingheuer im schnellsten Lauf. Mit 51,66 sec erzielte er eine erneute Verbesserung und sicherte sich die Bronzemedaille. Den Abschluss bildete dann das Staffelquartett mit Krause, Zarebski , Prolingheuer und Großkopff. Auch die Staffel lief gemeinsam mit der Staffel aus Bochum im schnellsten Lauf und erreichte das Ziel als dritte ihres Laufes. Mit 44,68 sec war dann auch hier die Bronzemedaille der Lohn der Anstrengung. Mannschaftsbetreuer Wolfgang Friese und Uwe Dihr waren mit dem erreichten Resultat sehr zufrieden.

In Kamen weilte auch viel Leichtathletik-Prominenz. Sabine Braun, ehemalige Weltmeisterin im Siebenkampf und fünfmalige Olympia-Teilnehmerin, betreute als Trainerin die Auswahl der Stadt Bochum. Es war ihre erste Stippvisite im Kamener Jahnstadion. An ihrer Seite im Hochsprungbereich saß Brigitte Kurschilgen (geb. Holzapfel). Die ehemalige deutsche Weltklasse-Hochspringerin, die in Fröndenberg zu Hause ist, war als Trainerin des Landesverbandes NRW im Einsatz. Zudem ist sie Bundestrainerin für den Hochsprungbereich. „Es ist ein schöner Wettkampf für die jungen Menschen. Es ist ein anderer Wettbewerb als im Verein. Er motiviert zusätzlich“, sagte Kurschilgen. Ähnlich sah es Hartmut Weber vom VfL Kamen. Der Doppel-Europameister im Einzelrennen und in der Staffel (400m) von Athen im Jahre 1982 nahm ebenfalls einige Siegerehrungen vor. „Es ist ein Wettkampf der Spaß macht und motiviert“, sagte Weber. Noch bis Sonntag werden die Wettbewerbe der Ruhr-Olympiade im Kreis Unna fortgesetzt.

Stefan Knepper


Kommentare
Aus dem Ressort
Schumacher legt das "Triple" hin
Fröndenberg
Karsten Schumacher hat?s einfach drauf: Auch das dritte Open-Friday-Turnier am vergangenen Freitag entschied er für. Mit seinem dritten Turniersieg in Serie feiert er das "Triple"
SSV Mühlhausen zeigt sich schon in guter Form
Mühlhausen
Der SSV Mühlhausen hat gestern das Turnier um den Sommercup gewonnen, das am Wochenende am Mühlbach ausgetragen wurde. Im Finale besiegte die Elf von Hartmut Sinnigen den VfL Kamen mit 3:1 und sicherte sich den ausgesetzten Pokal.
HSV fehlen einige Prozent zum Finalsieg
Rünthe
"Am Ende fehlte uns der Saft", meinte HSV-Coach Ingo Peter nach einem unterhaltsamen Pokalfinale gegen die klassenhöhere Westfalia, das mit einer Niederlage endete. "Rhynern ist halt die entscheidenden zehn bis 20 Prozent besser als wir", so der Holzwickeder Übungsleiter weiter.
Vier Teams buhlen um Sommer-Cup
Mühlhausen
Zum zweiten Mal nach 2012 lädt der SSV Mühlhausen auch in diesem Jahr zum Sommer-Cup ein. Ein Turnier, in dem neben den Platzherren mit dem SC Neheim und dem SV Herbern zwei weitere Landesligisten am Ball sind. Ergänzt wird dieser Wettbewerb noch durch die Teilnahme des VfL Kamen.
Ab ins Trainingslager
Kreis Unna
Intensive Laufeinheiten, Spiele mit dem Ball oder auch teambildende Maßnahmen - das sind alles Bestandteile eines Trainingslagers. Und die haben auch bei den heimischen Kickern einen hohen Stellenwert. Der SC Fröndenberg-Hohenheide war zuletzt in Winterberg; der FC Overberge und TuS Niederaden...
Fotos und Videos
Die Reitstars in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
Balve Optimum im Sonnenschein
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
Das Sportwochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Kamener Hallenkick
Bildgalerie
Fotostrecke