Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Triathlon

Behlau knackt in Roth diemagische Zahl

09.07.2012 | 17:17 Uhr
Behlau knackt in Roth diemagische Zahl
Triathlet Christian Behlau am Dienstag, 03.07.2012 auf seinem Balkon in Gelsenkirchen-Heßler. Foto: Thomas Schmidtke / WAZ FotoPool

Heßler.  Gelsenkirchener blieb beim Challenge-Cup in Roth erstmals unter zehn Stunden und erzielte in allen drei Wettbewerben persönliche Bestzeiten.

Der Morgen danach: Die Beine schmerzen, logisch, aber im Kopf toben noch immer die Glückshormone. Auch einen Tag nach dem Triathlon Challenge in Roth kann der Gelsenkirchener Christian Behlau sein Ergebnis kaum fassen. Der Mann mit der Startnummer 1805 bewältigte die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke, das 180-Kilometer-Radfahren und den abschließenden Marathonlauf in sagenhaften 9:55:03 Stunden und war erst einmal baff. „Das war der perfekte Tag“, staunte er nach dem Zieleinlauf, was ihm im Endklassement den 230. Platz unter allen Männern und Rang 35 in seiner Altersklasse M40 einbrachte.

Auf zehn Stunden und 15 Minuten hatte er insgeheim spekuliert, aber als es dann im Schwimmen (1:08:13 Std.) sowie im Radfahren (5:05:19) neue persönliche Bestzeiten gab, nahm er sich vor dem Marathon vor: „Egal, jetzt gibt es nur noch hopp oder topp, entweder ich packe die Zehn-Stunden-Marke, oder ich gehe beim Laufen ein.“ Es wurde topp mit 3:35:23 Stunden, weil erst einmal das Wetter (24 - 26 Grad) mitspielte und die frenetischen Zuschauer am Rand ihr Übriges dazutaten. „Da habe ich die Schmerzen auf den letzten fünf Kilometern einfach weggedrückt“, kann er tags darauf schon wieder lachen. Im Ziel ereilte ihn gleich das Kompliment eines weiteren Gelsenkircheners, der in Roth schon ein alter Hase ist: „Mensch, Junge, wo hast du den denn hergeholt“, meinte Dirk Rolke anerkennend.

Das weiß er selbst nicht so genau. Behlau: „Es wird noch zwei, drei Tage dauern, bis ich das Ganze realisiert habe.“

Ralf Wilhelm



Kommentare
Aus dem Ressort
Den Anschluss ans Mittelfeld herstellen
Fußball
Zwischen den Heimspielen gegen RW Essen am vergangenen Samstag und gegen die U23 des 1. FC Köln am kommenden Samstag ist für die U23 des FC Schalke 04 eine Fahrt in die Landeshauptstadt eingebettet. Die Königsblauen treffen am Mittwoch (16 Uhr) in der Fußball-Regionalliga auswärts auf die U23 von...
Junioren mit Optimismus nach Frankreich
Rettungsschwimmen
Das aus je sechs Damen und Herren bestehende Team der DLRG-Ortsgruppe Buer, das bei den Landesmeisterschaften den zweiten und dritten Platz belegt hatte, bereitet sich seit langem mit bis zu zehn wöchentlichen Trainingseinheiten auf die Weltmeisterschaft als Saisonhöhepunkt vor.
Ein Tropfen auf dem heißen Stein
Jugendfußball
Zwar erzielt der SV Horst 08 den ersten Treffer in dieser Saison der B-Junioren-Landesliga, verliert aber deutlich mit 1:7 gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Marl-Hüls.
Lukas Kampa ist der beste Zuspieler der Welt
Volleyball
Lukas Kampa ist bei der Weltmeisterschaft in Polen ins „Allstar Team“ berufen worden. Mit der deutschen Nationalmannschaft gewann der Bronze. Der 27-Jährige lebt mit seiner Freundin Stefanie in Gelsenkirchen-Buer.
Mit Uchidas Rückkehr wächst bei Schalke wieder die Hoffnung
Uchida
An diesem Dienstag spielt Schalke 04 in der Bundesliga in Bremen. Erstmals ist Atsuto Uchida wieder dabei - mit dem Japaner kehrt der erste Langzeitverletzte ins Aufgebot zurück. Und das eröffnet neue Möglichkeiten.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Trabrennbahn
Bildgalerie
Nacht der Pferde
Revierderby
Bildgalerie
Fußball
Herzlichen Glückwunsch, Klaas!
Bildgalerie
FC Schalke 04
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Glückauf-Kampfbahn