Das aktuelle Wetter NRW 18°C
RWE

RWE hat personelle Sorgen

05.08.2011 | 18:57 Uhr
RWE hat personelle Sorgen
Gegen Berlin durfte Timo Brauer jubeln – gegen Mainz droht der Kapitän auszufallen. Foto: Gohl

Essen. Die Regionalliga West hat RWE nicht auf dem Zettel: Die Favoriten auf den Aufstieg sind andere: Wuppertal, Trier, Lotte. Rot-Weiss? Kommt im Viertliga-Titelkampf nicht vor. Gar nicht? Doch: Ein selbst ernannter Karnevalsverein aus dem Südwesten der Republik traut dem Aufsteiger sehr wohl etwas zu. Zumindest Martin Schmidt, Trainer des FSV Mainz 05 II. „RWE wird bei der Euphorie ganz oben mitmischen“, meint Schmidt. Wahnsinn sei es, was an der Hafenstraße abginge.

Mag er mit letzterer Aussage nicht falsch liegen – die vergangene Saison und zuletzt der Pokaltriumph gegen Union Berlin sind die jüngsten Beispiele –, dürften die sportlichen Vorschusslorbeeren für Rot-Weiss kalkuliert sein. Samstag rollt der Ball wieder, die Regionalliga-Meisterschaft beginnt: Und ausgerechnet Mainz 05 II stellt sich zum Auftakt im Georg-Melches-Stadion vor (14 Uhr). Natürlich.

Mainz kommt mit zwei U19-Nationalspielern

„Ein netter Versuch“, findet RWE-Trainer Waldemar Wrobel. Nur ernst könne Kollege Schmidt das nicht meinen. „Er soll sich stattdessen mal seine Mannschaft genauer anschauen, dann kennt er auch die Kräfteverhältnisse.“ Marco Rose und Peter Perchtold sind routinierte Spieler in einer „blutjungen Mannschaft, in der viele Jungs stehen, die 2009 mit Mainz Deutscher A-Jugend-Meister geworden sind“. Und mit Eric Durm und Shawn Parker können die Rheinhessen zwei U19-Nationalstürmer aufbieten. „Der Gegner hat enorme Qualität.“

Soweit – so Mainz. „Wir wollen trotzdem gewinnen“, so Waldemar Wrobel kämpferisch. Und der Pokalsieg gegen Zweitligist Union Berlin hat gezeigt, was möglich ist, auch wenn Wrobel diesen denkwürdigen Abend unbedingt bei allen als abgehakt betrachten will. „Im Team ist dieses Spiel seit Montag kein Thema mehr.“ Ohnehin sei es fahrlässig, zu glauben, wer Union Berlin aus dem Pokal werfe, sei in der Vierten Liga automatisch der Favorit. „Wir brauchen dieselbe Einstellung wie gegen Berlin. Kommen wir gegen Mainz nicht an die 100 Prozent ran, gibt es was auf die Buchse.“

Rund um den Auftakt
Heute wird die zweite DFB-Pokalrunde ausgelost

Bis zum vergangenem Mittwoch hatte Rot-Weiss 3350 Dauerkarten verkauft. Für die Partie gegen Mainz 05 II werden über 7000 Zuschauer, die Nordtribüne wird komplett für die RWE-Fans geöffnet.

Spannend bleibt es auch nach dem Regionalliga-Auftakt vor heimischem Publikum gegen den FSV Mainz 05 II: Heute Abend wird die zweite Runde im DFB-Pokal ausgelost.

Mangelnde Einstellung und Leistungsbereitschaft – das sind freilich nicht die Dinge, mit denen sich die Sportliche Leitung beschäftigt. Das Vertrauen ins Team ist groß, die Trainingswoche wurde – nach zwei „Feiertagen“ – mit voller Konzentration angegangen und absolviert. „Wir haben uns akribisch auf den Auftakt vorbereitet und die Jungs haben sehr gut gearbeitet.“

Sorgen hat Coach Wrobel trotzdem, sie sind personeller Natur: Neben Damir Ivancicevic, Sebastian Jansen und Leon Enzmann wird auch Suat Tokat (Muskelfaserriss) definitiv ausfallen. Ihn ersetzen könnten Kerim Avci („Als offensivere Variante“), Cedric Vennemann oder Stefan Grummel. Taktisch soll sich jedenfalls nichts ändern. „Wir spielen so, wie wir es gewohnt sind“, betont der Trainer. Auch wenn zudem Vincent Wagner (Schulter) und Timo Brauer (Knie) ausfallen sollten. Ihre Einsätze sind fraglich. Es sind die Folgen eines hart erkämpften Weiterkommens im DFB-Pokal. „Das wäre schon ein Problem. Aber alle Jungs brennen. Und ich bin überzeugt, dass alle ihre Aufgaben sehr gut lösen werden.“

Es geht also los – Samstag um 14 Uhr, „und wir freuen uns riesig auf die Saison“, betont Waldemar Wrobel. In der RWE ankommen soll in der Liga, sich entwickeln soll. Es ist die letzte Spielzeit im altehrwürdigen Georg-Melches-Stadion – der „Abschied von Ruinen“ beginnt nun.

Achim Faust

Kommentare
07.08.2011
15:16
RWE hat personelle Sorgen
von marwang | #9

@8 vom besten und reichsten verein in deutschland

Funktionen
article
4935927
RWE hat personelle Sorgen
RWE hat personelle Sorgen
$description$
http://www.derwesten.de/wr/sport/lokalsport/essen/rwe-hat-personelle-sorgen-id4935927.html
2011-08-05 18:57
Essen