Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Helge Martin hadert

Sieg gegen Heven nur ein erster Schritt

14.11.2011 | 20:00 Uhr
Sieg gegen Heven nur ein erster Schritt

Ennepetal. Das Punktekonto auf 24 aufgestockt, den Sprung auf den dritten Tabellenplatz geschafft – und die kleine Serie auf vier Spiele ohne Niederlage ausgebaut. Die Bilanz des TuS Ennepetal liest sich nach dem Sieg im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen TuS Heven (3:0) wie die eines potenziellen Aufsteigers der diesjährigen Westfalenliga-Saison. Doch haderte Ennepetals Trainer Helge Martin trotz der überzeugenden Leistung seines Teams am Sonntagnachmittag.: „Wir haben in den letzten Spielen viel zu viel liegen lassen. Und auch dieser Sieg kann das nicht aufwiegen.“

Der Übungsleiter ärgert sich noch immer über Spiele wie gegen Brünninghausen (1:3) oder zuletzt den Tabellenletzten BV Brambauer (2:2). Ohne diese Patzer würde der TuS wohl noch höher in der Tabelle rangieren. Da stimmte auch der kleine Angreifer Sinan Hajra nach dem jüngsten Dreier zu: „Wir haben 24 Punkte, aber da waren einige mehr drin. Trotzdem müssen wir jetzt damit leben.“

Dabei ist die individuelle Qualität, gerade in der Offensive, zweifelsfrei vorhanden. Nicht ohne Grund musste Hansi Bruch, der Coach der unterlegenen Hevener anerkennen: „Eine Niederlage gegen ein Team, das Spieler wie Ropkas, Erdmann, El Youbari, Yigit und Hajra in seinen Reihen hat, ist nicht verwunderlich.“

Allzu oft aber brachten sich die Klutertstädter mit ärgerlichen Konzentrationsfehlern und mangelnder Geschlossenheit selbst um ihren Lohn. „Wir können unsere Ziele nur über ein Miteinander und eine vernünftige Ordnung erreichen“, konstatierte Martin und beizeichnete die Leistung gegen Heven als Messlatte für die kommenden Partien.

Nun gilt es für seine Elf, nach vorne zu schauen und den lang ersehnten Durchbruch zu schaffen. Nach dem kommenden spielfreien Wochenende kommt mit der TSG Sprockhövel Ende November ein Verein ins Bremenstadion, der in dieser Spielzeit, auf und neben dem Platz, einen ähnlichen Zick-Zack-Kurs wie der TuS gefahren ist.

Malte Schwietering



Kommentare
Aus dem Ressort
Am Freitagabend beginnt ein neues Kapitel für Schwelmer Basketballer
2. Basketball-Bundesliga,...
Jetzt wird es ernst! Die EN Baskets Schwelm beginnen mit der Meisterschaft in der 2. Basketball-Bundesliga, Pro B Süd. Zwei Spiele stehen in der Halle West am Wochenende auf dem Programm. Zunächst am Freitag (19.30 Uhr) gegen die Licher BasketBären, dann am Sonntag (18 Uhr) gegen die BG Karlsruhe....
Comeback nach Verletzung ist gelungen
Distanz-Reiten
Kürzer als geplant stellt sich die Saison im Distanz-Reiter für Stefan Mönninghoff da. Denn sein Pferd „Double You“ laborierte seit Beginn des Jahres an einer Knie-Verletzung. Vor allem schonende Ruhe war angesagt für Pferd und Reiter. „Wir konnten daher erst im Sommer so langsam wieder ans Reiten...
Vogelsang führt nach zweitem Spieltag Liga an
Volleyball-Landesliga
Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel rangiert Volleyball-Landesligist TV Eintracht Vogelsang an der Spitze der Liga. Nach dem souveränen, schnellen und deutlichen Auftaktsieg vor zwei Wochen gab es jetzt den 3:1 (25:27, 25:19, 25:13, 25:12)-Sieg gegen die SG Volleys Marl in Gelsenkirchen.
Ohne sechs Spieler besiegt Voerde den CVJM und verteidigt die  Spitze
Handball-Kreisliga
In der Handball-Kreisliga bleibt die TG Voerde über die Herbst-Pause an der Spitze – punktgleich mit der ebenfalls verlustpunktfreien TS Selbecke. HC Ennepetal hinkt den Erwartungen hinterher; was sich auch bei der Gevelsberger HSG-Reserve zeigte. Im Mittelfeld rangieren die dritte HSG-Garnitur und...
Kleines Volksfest am Brunnenhof
Spring- und...
Es war mal wieder ein kleines Volksfest, was die Reiterinnen und Reiter vom Brunnenhof geboten hatten. Das große Spring- und Dressur-Turnier auf der Anlage am Strückerberg bot viel Spannung, aber auch viel Gemütliches für das große Starterfeld.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Baskets eröffnen Saison
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga,...
Impresionen vom Citylauf
Bildgalerie
Laufen in Schwelm
Freude der Oberligisten
Bildgalerie
Fußball und Handball
Gut mitgehalten aber verloren
Bildgalerie
Frauenfußball-Landesliga