Das aktuelle Wetter NRW 7°C
10. Bülle Cup

Fußballfest am Tanneneck

27.06.2012 | 22:00 Uhr

Ennepetal. Das Objekt der Begierde ist riesig. Einen Meter hoch mit einem Durchmesser von 45 Zentimetern: der Bülle Cup. Zum zehnten Male wird er in diesem Jahr vom FC Blau-Weiß Voerde ausgespielt. Zum neunten Mal mit internationaler Beteiligung. Ein großes Fest am Tanneneck steht für die zehn teilnehmenden E-Juniorenmannschaften bevor.

Für die Jugendabteilung der Blau-Weißen bedeutet diese Veranstaltung den Höhepunkt ihrer Arbeit. Die Planungen des Teams um Turnierkoordinator Paul Gerhard Daus laufen bereits seit September letzten Jahres.

Wie in den letzten sieben Jahren sorgen niederländische Teams für das internationale Flair des Turniers. Die stellen meist eine große Herausforderung für die anderen Teams dar, da aufgrund der abweichenden nationalen Altersbestimmungen die Spieler ein Jahr älter sein dürfen. Kleines Handicap für die Mannschaften aus dem Nachbarland: dort haben die Sommer-Schulferien bereits begonnen. Trotzdem schicken der mit den Voerdern befreundete VV Heino aus der ostniederländischen Provinz Overijssel und Olympia Boxmeer aus Nordbrabant im Südosten des Landes jeweils eine Mannschaft zum Tanneneck.

Anders als bei anderen Turnieren findet die Auslosung erst am Vorabend des ersten Spieltages statt. Sie ist der Höhepunkt nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Ennepetal am morgigen Freitag um 20 Uhr im Voerder Schützenheim. Bis dahin weiß niemand, gegen wen er antreten muss. Zuvor gilt es für die Teams ihre Zelte aufzubauen und danach – ebenfalls im Schützenheim – gemeinsam das Abendessen einzunehmen.

Turnierstart ist dann am Samstagmorgen, eine halbe Stunde nach der offiziellen Eröffnung um 9.30 Uhr. Von 10 bis 16 Uhr wird auf Kleinfeldern mit sechs Spielern plus Torwart gekickt. Nach dem Abendessen gibt es – vor allem auch, aber nicht nur, für die erwachsenen Begleiter Musik und Tanz im Schützenheim.

Im Bülle Pokal findet ein Kleinkind locker Platz

Der zweite Turniertag beginnt bereits um 9.30 Uhr, viereinhalb Stunden Fußball stehen auf dem Programm, ehe im Anschluss an die letzten Spiele die Siegerehrung erfolgt und der riesige Pokal, in dem ein Kleinkind locker Platz findet, seinem neuen Besitzer überreicht wird.

Ehrungen gibt es traditionell auch wieder für den auffälligsten Spieler und besten Torwart des Turniers. Hier stimmen die jeweiligen Trainer der teilnehmenden Teams ab. In der Tat hat sich der Bülle Cup in den vergangenen Jahren schon als Sprungbrett zu großen Vereinen erwiesen. Zwei Spieler sind beim FC Schalke 04, einer beim VfL Bochum gelandet. Kyra Malinowski, inzwischen beim Bundesligisten SG Essen-Schönebeck und U17-Europameisterin, hat es mittlerweile zur U19-Auswahl des DFB geschafft. Und Connor Krempicki, mit dem SSV Rotthausen 2005 Turnierteilnehmer, kehrte mit der „Knappenschmiede“, der Schalker A-Jugend, Pfingsten nach Ennepetal zurück und spielt beim Spax-Cup des Nachbarn TuS Ennepetal.

Ulrich Mittag



Kommentare
Aus dem Ressort
RSC Silschede dankt Helfern
Radsport II
Zur Helferfete hatte jetzt der RSC Silschede die vielen emsigen Ehrenamtlichen eingeladen – im Nachklang zur jüngsten RTF- „Tour de Ruhr“ im vergangenen Sommer.
Ennepetal scheitert an der Hürde Sprockhövel
Fußball-Kreuispokal
Die TSG Sprockhövel hat im Wettbewerb um den Kreispokal die fünfte Runde erreicht. Das Duell der beiden Oberligisten entschieden die Gastgeber gestern Abend mit 1:0 (1:0) für sich. Der TuS Ennepetal übersteht damit wie im Vorjahr das Achtelfinale nicht.
Starke EN-Kreis-Fahrer im Bezirk
Radsport
Die Radsportler aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis bleiben erfolgreich. Dies wurde bei der Feier des heimischen Radsportbezirks Bergisch Land deutlich. Die fand nach Abschluss der Straßensaison auch in diesem Jahr wieder in Haus Ennepetal statt.
Sebastian Gri steht nach sechs Wochen für ein Comeback bereit
Volleyball-Verbandsliga
Heute schon zu sagen, wer am Sonntag für Rote Erde Schwelm gegen den Tabellennachbarn VV Humann Essen IV spielen wird, wäre Wahrsagerei. Zu viele Verletzungen, Wehwehchen und Trainingsabwesenheiten lassen Trainer Norbert Krause wohl erst ganz spontan entscheiden, wer auf dem Spielberichtsbogen...
Morzuch hofft auf Schröters Einsatz
2. Basketball-Bundesliga
Das wird wieder eine undankbare Aufgabe für die EN Baskets Schwelm. Morgen geht es zum Schlusslicht BIS Baskets Speyer – und jeder erwartet natürlich einen Sieg. Auch Trainer Thorsten Morzuch, obwohl er warnt: „Auswärts ist es immer schwer. Auch wenn wir Favorit sind, leicht wird es keinesfalls.“
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Doppelte Heimpremiere
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga,...
Baskets eröffnen Saison
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga,...
Impresionen vom Citylauf
Bildgalerie
Laufen in Schwelm
Freude der Oberligisten
Bildgalerie
Fußball und Handball