Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Ennepetal Gevelsberg Schwelm

"Ente gut - alles gut": Torwart Hoppe Sieggarant der HSG

09.09.2007 | 02:03 Uhr
Funktionen

"Ente gut - alles gut." Die HSG Gevelsberg-Silschede setzte sich mit 27:25 (16:12) bei der HTV Sundwig-Westig durch. Maßgeblichen Anteil am zweiten Saisonsieg hatte Torhüter Andreas "Ente" Hoppe.

Die HSG legte zunächst eine tolle erste Halbzeit hin, auch wenn Trainer Philipp Kersthold nur acht Feldspieler einsetzte. Die Abwehr stand sehr sicher. Besonders Jan Lindemann wusste zu gefallen und setzte auch noch Akzente in der Offensive. Die Kreise von HTV-Spielertrainer Eckart Herzog wurden weitgehend eingeschränkt. Hoppes solide Vorstellung zwischen den Pfosten führte zu vielen Tempogegenstößen, die "zweite Welle" so zu einigen leichten Torerfolgen.

Der Pausenvorsprung war ordentlich und zunächst ging das Spiel auch so weiter. Beim 22:17 deutete noch nichts daruf hin, dass es noch einmal eng werden sollte. Allerdings steigerte sich nach der Pause auch Sven Sowein im HTV-Gehäuse. Und so gab es denn auf beiden Seiten nun zahlreiche Glanzparaden zu sehen.

Speziell in der folgenden Phase bemängelte Kersthold die vielen Fehlschüsse. Allen voran Fabian Kling hatte kein Zielwasser getrunken, "Flitzer" ging bei sechs Schüssen leer aus. Zeitstrafen der sicher leitetenden Schiedsrichter sorgten nuzn für Unruhe, das Publikum wurde immer lauter, die HSG verlor den Faden. Und plötzlich lag sie knapp zehn Minuten vor Schluss mit 23:24 im Hintertreffen.

Nach einer Auszeit ging aber noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Die Gevelsberger zeigten Teamgeist, glichen aus und lagen nach einer schönen Kombination von Jan Maenz und Carlo Entrich 30 Sekunden vor Schluss mit 26:25 in Führung. Es war nun so laut, dass Kersthold seine Spieler nicht mehr erreichte. Kling verfolgte den rechtsaußen, der aber mit seinem Wurf an Hoppe scheiterte. Sieben Sekunden vor dem Ende hielt dieser nicht den Ball, sondern beförderte ihn in die gegnerische Hälfte. Hoppe hatte als einer der wenigen gesehen, dass dort Dominik Luciano stand, der dann die Entscheidung herbeiführte. HSG: Hoppe; Maenz 10/4, J. Lindemann 5, Entrich, Pottkämper, D. Luciano je 3, M. Luciano 2, Schlabach 1, F. Kling.

Von Frank Winter

Kommentare
Lesen Sie auch
Felix Förster großer Rückhalt der HSG
Handball-Verbandsliga:...
Aus dem Ressort
Schwelm ehrt erfolgreiche Mitglieder
Pool-Billard
Der PBV Schwelm beglückte seine Mitlgieder nicht nur mit einer kurzweiligen und schmackhaften Nikolausfeier.
„Klaffi“ kehrt zurück in die Oberliga
Fußball
Martin Klafflsberger, ehemaliger Torhüter des VfB Schwelm zu Trainerzeiten Wolfgang Bergemanns, kehrt in die Fußball-Oberliga zurück.
Sander fehlt knappe Sekunde für Punkterang
Ski alpin
Beim ersten alpinen Weltcup-Rennen in Europa hat der Ennepetaler Andreas Sander gestern Nachmittag den 41. Platz erreicht. Er benötigte genau zwei...
Nach elf Minuten zieht Schwelm auf und davon
Handball-Landesliga
In der Handball-Landesliga gab es am Freitag Abend in der vorgezogenen Begegnung des 12. Spieltages zwischen der HSG Wetter-Grundschöttel und RE...
Fortsetzung mit neuen Akzenten
Handball-Oberliga
Den eingeschlagenen Weg fortsetzen, neue Akzente setzen. Diese Schwerpunkte will Jörg Müller als neuer Trainer des Handball-Oberligisten HSG...
Fotos und Videos
HaPe Müller geht
Bildgalerie
Handball
RE belohnt sich nicht
Bildgalerie
Handball-Landesliga
Voerde behauptet Spitze
Bildgalerie
Handball-Kreisliga
Spitzenspiel verloren
Bildgalerie
Handball-Landesliga der...