Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Handball

Kress als einziger Sieger beim OSC Rheinhausen

20.05.2012 | 20:58 Uhr
Funktionen
Kress als einziger Sieger beim OSC Rheinhausen
OSC-Trainer Jörg Förderer sah zum Saisonende eine Heimniederlage seiner Mannschaft. Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Duisburg. OSC Rheinhausen –
SG Varel/Friesland20:23 (11:12)

OSC: Reckzeh – Bochwitz (6/5), Gentges (4), Loschinski (3), Schneider, Backhaus (je 2), Dickel, Ranftler, Schürmann (je 1), Kress.

Am Ende verschmerzten sie beim OSC Rheinhausen auch die 20:23 (11:12)-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen die SG Varel/Friesland. Sie passte ins Bild einer über weite Strecken für die Rheinhauser höchst unerfreulichen Spielzeit. Und so weit war der OSC am Ende dann doch nicht vom Sturz in die Oberliga entfernt. Der Vorsprung der Rheinhauser, die als Tabellenzehnter in die Sommerpause gehen. auf den VfL Eintracht Hagen mit Coach Khalid Khan beträgt gerade einmal drei Punkte.

Einen Sieger gab es am Samstag beim OSC dann doch noch. Sören Kress beendete seine mehr als fünfmonatige Verletzungspause und feierte ein Kurzcomeback. Kress, der einen Kreuzbandriss auskuriert hatte, durfte ab der 44. Minute für ein paar Minuten ins Geschehen eingreifen. „Ich wollte unbedingt vor der Pause noch ein Spiel machen“, so Kress, der nun auf einen Neustart zur kommenden Saison setzt.

Gegen die SG Varel/Friesland überzeugten die Duisburger zumindest in der Abwehr. „23 Gegentore sind okay“, befand OSC-Trainer Jörg Förderer. Der Coach ärgerte sich aber über die schwache Torausbeute. Förderer: „Unsere Spielanlage war nicht schlecht. Aber wenn man so viele Chancen auslässt, wird es natürlich schwer.“

Abschied gegen Südkorea

Die Rheinhauser, die kurzfristig auf den erkrankten Torjäger Mirko Szymanowicz verzichten mussten, liefen fast durchweg einem Rückstand hinterher. In der 40. Minute kam der OSC noch einmal bis auf einen Treffer heran. Danach setzten sich die Gäste jedoch wieder ab und sicherten sich die zwei Punkte.

Die Drittliga-Saison ist für den OSC nun beendet, die Rheinhauser werden sich ihren Fans aber noch einmal präsentieren. Am Dienstag, 29. Mai, trifft der OSC um 19 Uhr in der Sporthalle an der Krefelder Straße in einem Freundschaftsspiel auf die Nationalmannschaft von Südkorea. Im Rahmen dieser Partie verabschiedet der OSC auch seine Spieler, die den Verein verlassen.

Dirk Retzlaff

Kommentare
Aus dem Ressort
Personalprobleme bei der RESG
Rollhockey
Walsumer reisen zum letzten Bundesliga-Spiel des Jahres nach Darmstadt. Magen-Darm-Grippe bremste auch Trainer Detlef Strugala aus.
Spielabbruch! Brüren schwer verletzt
Handball
Das Spiel der OSC Löwen Duisburg gegen den Drittliga-Zweiten VfL Eintracht Hagen wurde in der 48. Minute nach einer schweren Verletzung von...
15:1! EVD erfüllt Roos-Vorhersage
Eishockey
Die Füchse feiern in Hamm einen Kantersieg. Am Sonntag um 18.30 Uhr sind die Moskitos Essen zum Derby in der Scania-Arena zu Gast.
Umbruch bei den Ducks
Skaterhockey
Fabian Lenz und Sebastian Schneider schlagen die Angebote der Bundesliga-Konkurrenz aus und bleiben bei den Duisburg Ducks. Andreas Pfaff verlässt die...
ETuS hofft auf Weihnachtsgeschenke
Frauenhandball
Der TV Aldenrade freut sich zum Jahresabschluss in Lank auf das nächste Topspiel und will Rang zwei verteidigen. Wedau muss beim Spitzenreiter Fortuna...
Fotos und Videos
Heimsieg für den EVD
Bildgalerie
Eishockey
RESG gegen HSV Krefeld
Bildgalerie
Rollhockey
MSV siegt 2:0
Bildgalerie
3. Bundesliga