Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball-Landesliga

Buchholz schließt als Fünfter ab

11.06.2012 | 05:00 Uhr
Buchholz schließt als Fünfter ab
Zum Heulen: Joel Schoof und der FSV gingen zum Abschluss in Moers unter. (Foto: Bernd Lauter)

Duisburg.   Buchholzer gewinnen das letzte Saisonspiel mit 4:1 gegen den VfB Uerdingen. Auch der DSV 1900 holt mit dem 2:1 in Bocholt drei Punkte. Grillemeier-Team kassiert 1:6-Packung beim GSV Moers.

Eine Glanzleistung war es nicht – dass genau das bei einem 4:1-Sieg eine Erwähnung wert ist, zeigt auf welch hohem Niveau Viktoria Buchholz angekommen und nun auch die Saison in der Fußball-Landesliga beendet hat. Nach dem Abschlusserfolg gegen den VfB Uerdingen gehen die Grün-Schwarzen nicht nur als bestes Duisburger Team, sondern auch als Fünfter über die Ziellinie.

Viktoria Buchholz – VfB Uerdingen 4:1 (2:1): „In der ganzen Saison haben wir in allen Bereichen positiv überrascht. So hatten wir auch stets viele Zuschauer, weil die Leute dieser Mannschaft gerne zusehen. Der Zusammenhalt zeichnet uns aus“, resümierte Trainer Michael Roß. Thorsten Neulinger brachte Buchholz per Kopfball nach Flanke von Robin Schuffels in Führung (17.). Den Ausgleich durch Ömer Uzbay (32.) beantwortete Ufuk Cinkaya nur drei Minuten später mit dem 2:1; er brachte einen Abpraller von Sergio Pinto Cruz im Netz unter. Eine Szalek-Flanke nutzt Kim Rolinger (72.), ehe Gianluca Altomonte nach einem Lapsus der Uerdinger den Saisonschlusspunkt setzte (75.).

Borussia Bocholt – Duisburger SV 1900 1:2 (1:1): Einen verdienten Sieg verbuchte der DSV zum Abschluss und wird damit Achter. Florian Theißen brachte die Wanheimerorter in Führung (10.). Zwar glich Martin Schüring für Bocholt aus (24.), doch in seinem letzten Ligaspiel traf Frank Cho nach einer Körpertäuschung sehenswert zum Sieg (52.). In der 64. Minute wurde Keeper Sebastian Wickel als Feldspieler eingewechselt; und auch Sascha Sesko aus der Reserve kam ab der 78. Minute zu einem Landesliga-Einsatz. Am Dienstag, 19 Uhr, spielt der DSV beim 1. FC Hagenshof um den Einzug in den Niederrheinpokal.

GSV Moers – FSV Duisburg 6:1 (3:0): Eine – bis auf den Klassenerhalt – verkorkste Saison endete mit dem passenden Ergebnis für den FSV. „Wir haben uns sehr früh in die Niederlage ergeben“, stellte Trainer Gregor Grillemeier fest. „Sich so in die Pause zu verabschieden, ist schon schade“, resümierte er. In der neuen Spielzeit wird der Coach an der Warbruckstraße kaum Gregor Grillemeier heißen, wenngleich mit ihm auch Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit geführt worden sind: „Es kann sein, dass ich ganz aufhöre.“

Friedhelm Thelen und Thomas Kristaniak



Kommentare
Aus dem Ressort
BG Duisburg-West muss beim Osterather TV ran
Basketball
Drei Mal noch sind die Oberliga-Basketballer der BG Duisburg-West in diesem Jahr gefordert. Los geht es am Samstag (18 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim Osterather TV.
60 zielstrebige Minuten
Eishockey
Am Freitag fliegen in Neuss Teddybären auf das Eis – am Sonntag kommen die Bären nach Duisburg. Beim Spiel im Südpark veranstalten der Neusser EV und der EV Duisburg einen „Teddy Bear Toss“ für Kinder beider Städte. Zwei Tage später ist der Tabellenzweite aus Neuwied an der Wedau zu Gast.
Neue Rekorde im Sog der Top 100
Schwimmen
Saisonhöhepunkt für die Aktiven des Duisburger Schwimmteams: Bei den deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper gab es wichtige Erfahrungen zu sammeln.
Aufstieg als Ziel - MSV-Manager Grlic kommt aus der Deckung
Zielsetzung
Manager Ivica Grlic bringt die Zebras auf der Zielgeraden vor der Winterpause in Stellung. "Ich habe zwar kürzlich gesagt, dass wir bis 2016 in die 2. Liga aufsteigen wollen, aber das heißt keinesfalls, dass wir es nicht schon in dieser Saison packen wollen", erklärt er.
DJK-Jugend schließt sich Wanheim 1900 an
Fußball
Bereits zum 2. Januar 2015 wechselt fast der gesamte Fußball-Nachwuchs der DJK Wanheimerort zum SV Wanheim 1900 an den Honnenpfad. Lediglich die B-Junioren scheinen einen anderen Weg zu gehen. Gespräche für die Seniorenteams laufen weiter. Zweite Herren-Mannschaft wurde bereits abgemeldet.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Biegerparklauf
Bildgalerie
Laufsport
MSV Duisburg gewinnt 2:0
Bildgalerie
MSV Duisburg