Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Mountainbike

24 Stunden auf dem Rad

02.08.2012 | 05:00 Uhr
24 Stunden auf dem Rad
Das 24-Stunden-Rennen erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. (Foto: Fröhlich)

Duisburg.   Am Wochenende geht es im Landschaftspark Nord wieder rund. Knapp 2000 Aktive steigen dann wieder in den Sattel.

Am Wochenende steigt wieder das 24-Stunden-Mountain-Bike-Rennen. Ab Samstag werden knapp 2000 Radler permanent auf einem achteinhalb Kilometer langen Rundkurs im Landschaftspark Nord in die Pedale treten. Dabei werden die Radsportler entweder alleine, in Zweier-, Vierer- oder Achter-Teams unterwegs sein und die Atmosphäre des zum Industriedenkmal umgebauten Hüttenwerks genießen. Siegen wird das Team, das die meisten Kilometer zurücklegt.

Genügend Teilnehmer zu finden, war für den Veranstalter des Duisburger Mountainbike-Rennens kein Problem – im Gegenteil. Binnen weniger Minuten waren die Startplätze vergriffen. 1950 Biker werden in 470 Teams an den Start gehen. Premiere feiert bei dem Turnier, dessen Schirmherrschaft Oberbürgermeister Sören Link übernimmt, eine Videoleinwand, die in der Nähe des Start-Zielbereichs aufgebaut wird und Live-Bilder überträgt. Die Strecke, die letztes Jahr zur Freude der Teilnehmer verlängert wurde, bleibt hingegen dieselbe.

Bestmarke bei 68 Runden

„Herzlichst Zypern“ setzte mit 82 Runden die erste Bestmarke auf der neuen Distanz. Bei den Solofahrern brachte es Pierre Bischoff auf 68 Runden. Eine Zahl, die 24-Stunden-Experte Michael Kochendörfer in diesem Jahr natürlich gerne knacken würde. Mit dabei ist auch Ex-Cross-Weltmeister und MTB-Profi Mike Kluge. Er coacht seine Schützlinge im Achter-Team „Mike and friends“.

Tag und Nacht werden die Biker, viele für einen guten Zweck, im Landschaftspark Nord ihre Runden drehen. Denn wie gewohnt finden einige Charity-Aktionen im Rahmen des kultigen Mountainbike-Wochenendes statt. Die „Turbo-Biker“, eine Betriebssportgruppe von Siemens, ist ein Beispiel für eine solche Unterstützungsaktion. Im letzten Jahr sammelten die Biker fast 15 000 Euro. Die Spenden, die mit der Anzahl der zurückgelegten Runden verknüpft sind, kommen dieses Jahr dem Bunten Kreis Duisburg zugute. Dies ist ein Verein, der seit 2002 früh geborene, behinderte, schwerst- und chronisch kranke Kinder, Jugendliche und deren Familien unterstützt.

In der Zeltstadt, die auf dem Gelände des stillgelegten Hüttenwerks entsteht, werden an dem Wochenende wieder mehr als 2500 Menschen campieren. Keine leichte Aufgabe für den Veranstalter. „Das Wochenende wird wieder eine Herausforderung für uns. Aber ich bin zuversichtlich, die Vorbereitungen liefen mit Unterstützung der Stadtwerke Duisburg prima und wir haben ja inzwischen auch ein wenig Routine“, teilte Stephan Salscheider von der Agentur Skyder Sportpromotion mit.

Bühnenprogramm

Während am morgigen Freitag neben der Eröffnung des Fahrerlagers und einer Streckenbesichtigung unter anderem eine erste Trainingsmöglichkeit besteht, geht es am Samstag richtig los. Nach dem offiziellen Training und dem „Kids-Race“ in verschiedenen Altersklassen auf verkürzter Strecke, beginnen, sobald alle Startnummern im Race-Office vergeben wurden, um 13 Uhr die 24 Stunden der Mountain-Biker.

Während des Wochenendes sollen verschiedene Bühnenprogramme, Live-Musik oder Nudelpartys Teilnehmer und Zuschauer bei Laune halten. Genau 24 Stunden nach dem Startsignal erfolgt am Sonntag pünktlich um 13 Uhr der Zieleinlauf, ehe die Sieger gebührend geehrt werden.

Niklas König



Kommentare
Aus dem Ressort
Nico Klotz vom MSV Duisburg überrascht sich selbst
3. Liga
MSV-Profi Nico Klotz zählt in der 3. Liga zu den schnellsten Spielern: „Wie schnell ich die 100 Meter laufe, kann ich gar nicht sagen." Der Neuzugang aus Sandhausen beschert dem MSV Duisburg damit Tempo auf der Außenbahn. Und er kennt den kommenden Gegner aus Stuttgart.
Alle Meidericher gehen leer aus
Tischtennis
Das war kein erfolgreicher Spieltag für die Duisburger Tischtennis-Verbandsligateams. Alle drei Meidericher Mannschaften gingen erfolglos von der Platte. Lediglich die TTV Hamborn holte sich zwei Punkte in einem hart umkämpften Spiel.
Frauen des EV Duisburg wollen wieder oben mitmischen
Eishockey
Die Füchse-Frauen geben Gas. Eishockey-Zweitligist EV Duisburg startete mit einem 3:0-Sieg gegen die Düsseldorfer EC Devils in die neue Saison. Das Ziel des Teams von Trainer Kai Erlenhardt ist es, wieder oben mitzuspielen. „Wir haben eine Menge Qualität im Kader.“
MSV empfängt den VfL Wolfsburg
Frauenfußball
Die Rollen sind im Duell zwischen dem punktlosen Bundesliga-Schlusslicht und dem amtierenden Champions-League-Sieger klar verteilt. Trainerin Inka Grings hofft trotzdem auf eine positive Einstellung ihrer Mannschaft.
BG Duisburg-West feiert den ersten Saisonsieg
Basketball
Basketball-Oberligist BG Duisburg-West feierte beim 77:66-Erfolg im Auswärtsspiel beim TV Essen-Überruhr den ersten Saisonsieg. Die Duisburger konnten in diesem Spiel mehrere Ausfälle kompensieren. Trainer Carsten Spitzlay lobte die taktische Leistung seines Teams.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Füchse siegen 6:0
Bildgalerie
Fotostrecke
OSC verliert
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV gewinnt 3:0
Bildgalerie
3. Liga