Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Dortmund

Hohe Erwartungen an das Comeback von Danny Woidtke

10.10.2008 | 22:06 Uhr

Das erste Negativerlebnis dieser Saison, das 1:4 in Herbede, ist verarbeitet. Seit Tagen gilt die ganze Konzentration beim ASC 09 dem nächsten Spitzenspiel in der Westfalenliga am Sonntag im Waldstadion gegen den DSC Wanne-Eickel.

Derzeit gut drauf: Miguel Moreira (re.) traf in Herbede einmal und gegen die Westfalenauswahl sogar doppelt. (Foto: Bodo Goeke)

"Die Niederlage hat keine Spuren hinterlassen", fasste Hannes Wolf seine Eindrücke dieser Trainingswoche zusammen, "wir wussten vorher, dass es ein schweres Spiel werden würde und wir einen solchen Vergleich auch verlieren können. Deshalb wird uns ein solches Ergebnis auch nicht umhauen."

Wanne-Eickel, als einer der heißen Titelaspiranten gehandelt, besitzt eine ähnliche Qualität - die beste Gelegenheit für den ASC also, sich mit einem Sieg über ein weiteres Top-Team sofort wieder zurückzumelden. Wolf: "Wir wollen weiterhin das Gefühl genießen, in der Tabelle ganz oben zu stehen, und dafür werden wir alles tun."

Die personelle Situation bleibt angespannt, zumal Mischa Mihajlovic erst heute aus seinem Heimaturlaub zurückkehrt und zunächst auf der Bank sitzt. Dafür ist mit Danny Woidtke ein wichtiger Akteur wieder dabei. An die Rückkehr des Ex-Borussen knüpft Hannes Wolf hohe Erwartungen: "Mit ihm haben wir eine zusätzliche Anspielstation im Mittelfeld, und mit seiner Ballsicherheit sollte es uns gelingen, das Spiel wieder nach vorne zu verlagern." Genau da hatten die Aplerbecker in Herbede große Probleme. Woidtkes Comeback ist der erste Schritt auf dem Weg zu einem bald wieder kompletten Kader. Ihm sollen in Kürze Giovanni Schiattarella, Dominik Buchwald und Christian Kinder folgen. Alle drei befinden sich im Lauftraining.

Obwohl dieses Trio gegen Wanne noch fehlen wird, steht Mohamed Lmcademali erneut nicht in der Startelf. "Was Mo individuell drauf hat, steht völlig außer Frage", sagt Wolf, "aber er wird nur dann von Beginn an spielen, wenn er die ganze Woche absolut beschwerdefrei trainiert hat." Dagegen ist neben Torhüter Christian Boldt (wie berichtet) auch Sascha Neef am Sonntag erste Wahl. (U. St.) ASC 09: Boldt - Halim, Hense, Weies, Neef - Philipp Mihajlovic, Sievers, Woidtke, Nolte - Moreira, Wolf. - Bank: Piontek, Lmcademali, Mischa Mihajlovic, Völkel, Sauerland (?). - Es fehlen: Buchwald, Schiattarella, Kinder, Marquardt, Philipp (verletzt).



Kommentare
Aus dem Ressort
Alomerovic: "Haben uns einfach nicht gewehrt"
Borussia Dortmund II
Mit einer Durchschnittsnote von 2,60 führt ihn der kicker auf Position zehn der Topspieler in der 3. Liga. Auch bei der verdienten 1:3-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz II 05 überzeugte Zlatan Alomerovic - allerdings als einziger Borusse. Da nutzte es auch nichts, dass der Torhüter einen Elfmeter...
Flüthmann peilt Platz im oberen Drittel an
Fußball: Junioren
Die Rückkehr der zweiten B-Junioren-Formation von Borussia Dortmund in den normalen Spielbetrieb endete vergangene Saison mit dem erhofften sportlichen Resultat. Die U16 sicherte sich souverän den Landesliga-Titel und startet nun als Unterbau des Bundesliga-Nachwuchses im westfälischen Oberhaus.
Wortelmann bleibt Präsident des DTK Rot-Weiss
Tennis
Wolfgang-Wilhelm Wortelmann ist von der Jahreshauptversammlung des Tennisklubs DTK Rot-Weiss 98 einstimmig für zwei weitere Jahre in das Amt des Vereinspräsidenten gewählt worden. Wortelmann, der keinen Gegenkandidaten hatte, führt den Klub bereits im neunten Jahr.
BVB II will den Aufwärtstrend gegen Mainz bestätigen
Fußball. 3. Liga
Nach dem torlosen Unentschieden in Großaspach setzt der BVB II am Dienstag (19 Uhr) im Stadion Rote Erde die erste englische Woche der Drittliga-Saison mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II fort und will sich im oberen Teil der Tabelle festsetzten.
ASC beweist nach 0:4-Rückstand noch Moral
Fußball: Oberliga
Am zweiten Spieltag hat es den Oberliga-Aufsteiger ASC 09 Dortmund erwischt. Beim TuS Ennepetal verlor er 2:4 (0:4). Aplerbecks Trainer Daniel Rios sagte: "Es muss sich bei einem Pausenrückstand von 0:4 vielleicht komisch anhören, aber für uns war hier schon etwas drin."
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos