Das aktuelle Wetter NRW 7°C
FC Schalke 04 II

Türpitz trifft in letzter Sekunde

01.07.2012 | 17:35 Uhr
Türpitz trifft in letzter Sekunde
Das Trainer-Trio des FC Schalke 04 II. Bernhard Trares (links) mit seinen Assistenten Manfred Dubski und Frank Fahrenhorst. Foto: Martin Möller

Elsenfeld.   Im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung trennen sich die Regionalliga-Fußballer des FC Schalke 04 II vom TSV 1860 München II 1:1. Trainer Bernhard Trares ist zufrieden.

Nach einer intensiven ersten Trainingswoche haben die Regionalliga-Fußballer des FC Schalke 04 II ihr erstes Testspiel der Saisonvorbereitung mit einem 1:1 (0:1) gegen den TSV 1860 München II beendet. Im unterfränkischen Elsenfeld traf Philipp Türpitz quasi in letzter Sekunde. Der 20-jährige Ein-Mann-Sturm war nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle. „Das war zum Schluss der verdiente Lohn“, sagte Bernhard Trares, der mit dem Auftritt seiner neu formierten Mannschaft alles in allem zufrieden war.

Stark präsentierte sich die U 23 der Königsblauen vor allem in der Startphase. „Wir hatten vier Pfostenschüsse“, berichtete Bernhard Trares, der dann doch sehr verdutzt war, als die Löwen-Zweite „aus dem Nichts das 1:0 machte“. Nach einem Freistoß segelte der Ball genau in den Winkel des von Ferdinand Oswald gehüteten Schalker Tores.

Schalke II mit großem Siegeswille

Das war ein Treffer, der ein bisschen Wirkung zeigte. „Da hat man dann gesehen, dass wir noch nicht ganz so gut eingespielt sind“, sagte Bernhard Trares . „Wir sind ein bisschen unruhig geworden.“ Das änderte jedoch nichts daran, dass die Schalker Zweite weiterhin auf einen Treffer drängte. „Jederzeit war unser Siegeswille zu erkennen, und auch der Kampfgeist stimmte“, sagte der 46-jährige Coach, der einmal mehr Routinier Olivier Caillas und Tim Henneböle getestet hat.

TSV 1860 München II -
FC Schalke 04 II 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 (14.), 1:1 Philipp Türpitz (90.).

FC Schalke 04 II: Oswald (46. Peters) - Langlitz, Sabah (46. Henneböle), Uaferro, Hertner - Müller, Caillas (63. Smykacz) - Wiegel (46. Ernst), Schmidt, Keller (46. Zwimpfer) - Türpitz.

Andree Hagel



Kommentare
Aus dem Ressort
So schnappte Schalkes Choupo-Moting Huntelaar den Ball weg
Splitter
Die Schalker Elfmeterspezialisten Eric Maxim Choupo-Moting und Klaas-Jan Huntelaar diskutierten in der Nachspielzeit leidenschaftlich, bevor "Choupo" schließlich souverän das Tor zum 4:3-Erfolg im Spiel gegen Sporting Lissabon erzielte. Wir haben gefragt: Was war da los?
Warum Obasi Schalke-Trainer Di Matteo umarmte
Obasi
Am 4:3-Erfolg des FC Schalke 04 im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon hatte Chinedu Obasi einen entscheidenden Anteil. Der Nigerianer war an drei Toren beteiligt, obwohl er erst zum ersten Mal in dieser Saison von Beginn an spielte. Obasis Vertrag läuft am Saisonende aus.
Sky go verärgert Fußball-Fans an Champions-League-Abend
Fernsehen
Nutzer von Sky Go hatten am Dienstagabend Frust statt Freude angesichts der Champions League-Begegnungen von Schalke 04 und dem FC Bayern München: Bereits in der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Bildqualität. In der zweiten Halbzeit war dann Sendeschluss auf Sky Go.
Heldt lacht über Schalker Elfmetergeschenk zum 4:3
Stimmen
Schalke 04 bekam den 4:3 (1:1)-Erfolg im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon geschenkt. Eric Maxim Choupo-Moting verwandelte in der 93. Minute einen Elfmeter, den Schiedsrichter Karasev nie hätte pfeifen dürfen. Manager Horst Heldt kommentierte die Entscheidung mit einem flotten Spruch.
Chinedu Obasi ist Schalkes Matchwinner - Note 2
Einzelkritik
Überraschend stand Chinedu Obasi in der Startelf des FC Schalke 04. Beim 4:3 (1:1) war Obasi an den ersten drei Toren seines Teams beteiligt. Als der Rechtsaußen das Feld verließ, führte seine Mannschaft noch mit 3:1. In unserer Einzelkritik gibt es die Note 2.
Umfrage
Wer ist der perfekte

Wer ist der perfekte "Zehner" für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos