Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Schalke

Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?

22.01.2013 | 17:25 Uhr
Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
Klaas-Jan Huntelaar und Ciprian Marica.Foto: Sebastian Konopka

Gelsenkirchen.   Am vergangenen Freitag erging es ihm wie einem Rennpferd, das längst startklar ist und einfach nicht aus der Box gelassen wird, während die anderen Pferde schon loslaufen: Klaas-Jan Huntelaar saß auf der Tribüne und musste tatenlos zusehen, wie sich seine Mitspieler ins Tor-Spektakel gegen Hannover 96 stürzten.

Am vergangenen Freitag erging es ihm wie einem Rennpferd, das längst startklar ist und einfach nicht aus der Box gelassen wird, während die anderen Pferde schon loslaufen: Klaas-Jan Huntelaar saß auf der Tribüne und musste tatenlos zusehen, wie sich seine Mitspieler ins Tor-Spektakel gegen Hannover 96 stürzten. Jetzt hat der „Hunter“ seine Sperre aus dem letzten Vorrunden-Spiel (Gelb-Rote Karte beim 1:3 gegen den SC Freiburg) abgesessen und kehrt am Samstag beim Auswärtsspiel in Augsburg in die Start-Elf zurück. Die Frage aber, die sich daraus ergibt: Muss Ciprian Marica deswegen wieder auf die Bank zurück – oder wagt Trainer Jens Keller den Versuch mit der Doppel-Spitze Huntelaar/ Marica?

Marica hat seine Sache als Huntelaar-Vertreter gegen Hannover gut gemacht – nicht nur wegen des wichtigen Tores, das er zum 4:2 schoss . „Cipi hat gut gespielt“, lobt auch Huntelaar seinen Konkurrenten, der mit ihm aber gar nicht unbedingt um nur einen einzigen Platz im Sturmzentrum streiten muss. Denn beim Pokalspiel vor Weihnachten gegen Mainz, als Jens Keller das erste Mal als Chef-Trainer auf der Bank saß, zeigte der 42-Jährige, dass er sich auch gut ein 4-4-2-System mit zwei Angreifern vorstellen kann: Damals stürmten Marica und Huntelaar Seite an Seite. Eine taktische Variante, die auch nun wieder möglich ist.

Kommentar
Magaths Altlasten auf Schalke und Tönnies’ Mitverantwortung

Trotz fehlender Zustimmung der Schalke-Fans erhielt Felix Magath die Genehmigung nach seinem Belieben Schalker Millionen zu investieren. Unter den Altlasten leidet Schalke noch heute. Es ist Zeit, über die Rolle von Aufsichtsrats-Boss Clemens Tönnies nachzudenken. Ein Kommentar.

Denn die Aktien von Marica, der in seinen ersten eineinhalb Jahren auf Schalke bisher nie über die Rolle des Huntelaar-Stellvertreters hinauskam, dürften mit dem Trainerwechsel gestiegen sein. Unter Jens Keller hatte der Rumäne jedenfalls bisher seine stärkste Phase im deutschen Fußball: Als Keller beim VfB Stuttgart im Herbst 2010 für wenige Wochen Cheftrainer war, bestritt Marica acht Pflichtspiele, erzielte dabei vier Tore und bereitete fünf weitere vor. Eine starke Bilanz, die Keller nicht vergessen hat.

Gut möglich daher, dass Schalke künftig öfter im Zwei-Spitzen-System mit Huntelaar und Marica auftritt – dies würde dann auf Kosten eines Mittelfeldspielers gehen. Marcia hofft jedenfalls auf mehr Chancen und sagt: „Der Hunter und ich haben auch schon zusammen gespielt. Ich werde darum kämpfen, in der Mannschaft zu bleiben.“ Und auch Huntelaar schließt diese Variante mit einer Doppelspitze nicht aus: „Das muss natürlich der Trainer entscheiden, aber wir haben ja schon ein paar Mal so gespielt. Wichtig ist am Ende nur, dass wir gewinnen.“

Denn der 5:4-Sieg gegen Hannover darf ja nur der Anfang der Aufholjagd gewesen sein . Insgeheim träumt Schalke von einem Rückrunden-Start mit neun Punkten aus den ersten drei Spielen. Die beiden nun anstehenden Aufgaben, am Samstag in Augsburg und eine Woche später daheim gegen Greuther Fürth, fallen jedenfalls in die Kategorie „schlagbar“. „Zwei weitere Siege wären natürlich super“, hofft Huntelaar, will aber gerade die Kellerkinder nicht unterschätzen: „Augsburg ist keine schlechte Mannschaft, aber wir werden versuchen, da zu gewinnen.“

Schalke
Schalke kann Marica-Vertrag per Option verlängern

Ciprian Marica war einer der Gewinner im Team des FC Schalke 04 beim 5:4-Spektakel gegen Hannover 96. Der Stürmer vertrat Klaas-Jan Huntelaar glänzend. Am Saisonende läuft Maricas Vertrag auf Schalke aus. Auf Anfrage von waz.de erklärte Marica, dass Schalke den Vertrag per Option verlängern kann.

Huntelaars Ziel ist klar: Er will mit Schalke unbedingt auch in der nächsten Saison wieder in der Champions League spielen – dafür muss am Saisonende mindestens Platz vier. „Zwei Plätze haben wir schon gutgemacht durch den Sieg gegen Hannover“, rechnet der Torjäger, zwei Plätze in der Tabelle von sieben auf fünf. Der Tabellenvierte Frankfurt ist schon mal in Schlagdistanz, aber auch Rang drei hat Huntelaar noch nicht abgeschrieben, obwohl Schalke dafür entweder fünf Punkte auf Borussia Dortmund aufholen müsste, oder aber acht auf Bayer Leverkusen: „Das ist machbar“ glaubt Schalkes Torjäger – denn noch sind ja 16 Spiele Zeit.

Manfred Hendriock



Kommentare
23.01.2013
16:15
Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
von puky04 | #4

Wer nichts wagt der nichts gewinnt ! Vielleicht sollte man diesen Slogan beachten.
Natürlich bin ich gespannt ob man jetzt die krise endgültig abgelegt hat,aber bessere vorrauszetzungen wie im Moment wird man in dieser rest-saison nicht mehr groß vorfinden.
Da Augsburg erst einen Heimsieg verbuchen konnte und 3 Untendschieden zu Hause,
sollte zumindest der Anspruch mehr als nur ein Unentschieden sein.
Das Umzuzetzen ist als Gesamtpaket und Zielzetzung mal vorgegeben.
Leider war es schon ganz oft so bei Schalke,das die auf dem Papier "Leichten" Gegner die Punkte eher abringen als .........
Hoffenheim läßt grüssen !

23.01.2013
15:03
Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
von Heiko04 | #3

Wie hat Assauer solche Spiele immer genannt? Genau, Schweine-Spiele.

Augsburg wird alles probieren und kämpfen bis zum Umfallen...genau das traue ich unserer Truppe im Moment nicht zu, deshalb kann man mit einem Remis durchaus zufrieden sein.

Ich erwarte lieber erstmal weniger, dann ist die Enttäuschung geringer...Freude aber umso großer, ich lass mich gern überraschen, vielleicht meinen die Jungs es ja mal ernst mit ihrer Aufholjagd...

2 Antworten
Augsburg
von westfaIenborusse | #3-1

Augsburg darf nicht unterschätzt werden. Die schrecken selbst vor einer Manndeckung nicht zurück (wie gegen den BVB in der letzten Saison) und mein Tipp ist ein 0:0. Auf der anderen Seite wird der Hunter nach dem Vertragspoker zeigen wollen, was er kann.. Dann vielleicht ein 2:2...:-)

Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
von Heiko04 | #3-2

Dann lieber ein 5:5.

23.01.2013
11:21
Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
von lightmyfire | #2

Der Druck auf Schalke ist groß und der Druck auf Augsburg ist größer, weil Augsburg um den Verbleib im Oberhaus spielt, Am letzten WE erreichten sie einen 3 : 2 Sieg gegen Düsseldorf und dort verspielte Schalke 2 Punkte. Augsburg befindet sich ebenfalls im Aufwind. Es spielte gegen den FCB stark, auch wenn es verloren hatte. Schalke darf nicht übermütig werden, auch wenn zunächst einmal die Talfahrt unterbrochen wurde. Die zwei Plätze die bisher gutgemacht wurden entstanden auch, weil Mainz und Freiburg direkt gegeneinander unentschieden spielten. BVB und Bayer Leverkusen sind z. Zt. stärker als Schalke und das gilt es, erst einmal zu erkennen. Der größte Teil der Konkurrenz ist kein Zuckerschlecken. Das gilt es vorab zu bedenken (Würdigung des Istzustandes) und dann gilt es die Gedanken für die Machbarkeit von Zielen zu verfolgen und zu nennen.

23.01.2013
10:09
Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
von zool | #1

Zitat: „Zwei weitere Siege wären natürlich super“, hofft Huntelaar, will aber gerade die Kellerkinder nicht unterschätzen.

Hmm, jetzt sind die Schalker die "Kellerkinder", zumindest bis Saisonende.

2 Antworten
Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
von Aehrwin | #1-1

Witz komm raus...

Marica in Form - Stürmt Schalke in Augsburg mit einer Doppelspitze?
von Heiko04 | #1-2

...du bist umzingelt...

Aus dem Ressort
Schalke-Manager Heldt schließt einen Panik-Kauf aus
Schalke-Splitter
Der FC Schalke 04 will als Konsequenz aus der Pokal-Blamage in Dresden keineswegs auf dem Transfermarkt tätig werden. "Wir werden nicht die Nerven verlieren", sagte Manager Horst Heldt am Donnerstag. In unseren Schalke-Splittern geht es außerdem um Hannover 96 und Felix Magath.
Schalke-Projekt "Sportakademie" soll im Januar starten
Schalke-Sportakademie
Der FC Schalke 04 will in einer Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen künftige Führungskräfte ausbilden. Das Projekt "S04-Sportakademie" soll im Januar starten. Schalke denkt dabei an ehemalige Profis, die nach der Karriere im Sportmanagement anstreben.
Vor Bundesligastart gerät Schalke-Star Boateng in die Kritik
Boateng
Der Anführer rennt im Moment nur hinterher: Auch Schalke-Star Kevin-Prince Boateng ging bei der Pokal-Blamage in Dresden mit unter. Die Bosse der Königsblauen wollen Boateng nicht zum Sündenbock stempeln - Manager Horst Heldt ist die Fokussierung auf Boateng ohnehin zu viel.
Keller plant mit Schalkes Weltmeistern in der Start-Elf
Schalke-Personal
Zum Bundesliga-Start am Samstag auswärts gegen Hannover 96 werden die Weltmeister Julian Draxler und Benedikt Höwedes wieder in Schalkes Startelf rücken. Dennis Aogo, Atsuto Uchida und Jan Kirchhoff werden in Hannover noch nicht zum Einsatz kommen können.
Schalke ringt auch um die Stimmung
Training
Die Pokal-Blamage von Dresden liegt immer noch schwer über Schalke: Die Atmosphäre in der Mannschaft ist getrübt, und Manager Horst Heldt schaut bei der Trainingseinheit am Mittwoch ganz genau hin. Schalke startet mit einem Rucksack in die neue Bundesliga-Saison.
Umfrage
Kevin-Prince Boateng trägt seit einem Jahr das Trikot des FC Schalke 04. Hat er die Erwartungen erfüllt?

Kevin-Prince Boateng trägt seit einem Jahr das Trikot des FC Schalke 04. Hat er die Erwartungen erfüllt?

 
Fotos und Videos
In Dresden ist Endstation für S04
Bildgalerie
Pokalaus
Spurs besiegen Schalke
Bildgalerie
Generalprobe
Bochum holt 1:1 gegen S04
Bildgalerie
Testspiel
Auf Schalke wird gezecht
Bildgalerie
Schalke-Tag