Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Rot-Weiß Oberhausen

Viele neue Gesichter beim RWO-Trainingsauftakt

27.06.2012 | 18:33 Uhr
Viele neue Gesichter beim RWO-Trainingsauftakt
Trainingsauftakt bei RWO am Jugendleistungsszentrum in Oberhausen: Co-Trainer Karl-Heinz Emig weist an.Foto: Kerstin Bögeholz/WAZ FotoPool

Oberhausen.  „Wer ist denn der da hinten?“ waren wahlweise mit „Wo kommt denn der Große hier vorne her?“ die meistgestellten Fragen rund um den Platz. Es wird vermutlich einige Zeit dauern, bis die Namen der „Neuen“ bei Rot-Weiß Oberhausen mit den entsprechenden Gesichtern in Einklang gebracht werden können.

Die Pechsträhne scheint noch nicht überwunden. Pünktlich zum Trainingsbeginn der Regionalliga-Kicker von RWO öffnete der Himmel seine Schleusen. Trainer Mario Basler bat seine völlig neu zusammengewürfelte Truppe zur ersten Übungseinheit und für die rund 100 Zuschauer im Leistungszentrum an der Lindnerstraße war das gleichermaßen ein erstes Kennenlernen wie für die Spieler.

„Wer ist denn der da hinten?“ waren wahlweise mit „Wo kommt denn der Große hier vorne her?“ die meistgestellten Fragen rund um den Platz. Es wird vermutlich einige Zeit dauern, bis die Namen der „Neuen“ mit den entsprechenden Gesichtern in Einklang gebracht werden können. Die Spieler werden das schneller hinbekommen, auch wenn sich gestern in den kurzen Pausen noch diejenigen zusammenstellten, die sich bereits vorher kannten.

Scheelen gehört ab sofort zum Regionalliga-Kader

Aus dem alten Kader war das übrigens wieder einer mehr. Denn Alexander Scheelen hatte sich nach seinem Amerika-Urlaub zurück gemeldet und gehört ab sofort mit zum Regionalliga-Kader. Die Vertragsunterschrift gilt als Formsache und soll in diesen Tagen geschehen. Mit ihm, Mike Terranova, Niklas Hartmann und zuletzt auch Benjamin Weigelt sind es nun also vier, die geblieben sind. Ebenfalls bekannte Gesichter waren dazu Dominik Borutzki und Kevin Steuke aus der ehemaligen U 23 sowie Marvin Grumann und Tobias Hötte aus der A-Jugend. Neu an der Seitenlinie ist ein altbekanntes Gesicht: Heinz Münker wird an der Seite seines Sohnes Andy die Physio-Abteilung bilden, wie schon einmal vor vielen Jahren.

RWO
RWO verpflichtet Caspari - und es gibt neue Trikots

Mit Christoph Caspari verpflichtet RWO einen jungen, aber erfahrenen Regionalligaspieler für die Position des rechten Außenverteidigers. In der vergangenen Saison wies der Rechtsfuß 35 Einsätze für die Reserve des VfL Bochum auf.

Noch offen ist, ob man sich den Namen Hiromo Watakiki merken muss. Der Süd-Koreaner vom Regionalliga-Absteiger FC Ober-Roßbach aus dem Frankfurter Raum war gestern der einzige Testspieler beim Training und machte ordentlich Dampf.

Watakiki machte auf sich aufmerksam

Er schoss nicht nur das erste Tor beim Trainingsspielchen, er machte auch mit seiner Schnelligkeit und präzisen Pässen auf sich aufmerksam. „Er hat einen guten Eindruck gemacht“, fand auch Basler, der daraus allerdings noch keinen Schluss über eine mögliche Verpflichtung ziehen wollte. „Es war ein erstes Training, da kann man nicht allzu viel sagen.“

Zumal sich im Laufe dieser Woche noch einige andere Testspieler an der Lindnerstraße vorstellen werden. Allein am morgigen Freitag erwartet der sportliche Leiter Frank Kontny sechs Testspieler. Die werden sich bei den Laufeinheiten der nächsten Tage einbringen und dürften dann mit Gastspielerlaubnis in den am Wochenende anstehenden Testspielen zum Zuge kommen.

Für den bisherigen Kader steht heute erst einmal die medizinische Fitness-Prüfung an: Laktat-Test.

Ralf Bögeholz und Peter Voss



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO besiegt Schlusslicht Hennef mühelos mit 3:0
Peter Voss
Ganz so hoch wie der 8:0-Sieg des VfL Bochum II gegen das Tabellenschlusslicht FC Hennef 05 ging die Partie bei Rot-Weiß Oberhausen zwar nicht aus, dennoch überzeugte das Team mit einer souveränen Leistung. Bei besserer Chancenauswertung wäre sogar ein höhere Sieg als das 3:0 drin gewesen.
Platzek beschert Rot-Weiss ein glückliches Ende beim VfL II
Spielbericht
Trotz Überzahl geriet Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen am vierten Spieltag beim Nachwuchs des VfL Bochum ins Straucheln. Einen zwischenzeitigen Rückstand konnte RWE nach einem Last-Minute-Treffer von Marcel Platzek am Ende noch ein einen 3:2-Sieg verwandeln.
Viele Baustellen für RWO-Trainer Andreas Zimmermann
Regionalliga
Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen empfängt Samstag das Schlusslicht FC Hennef, das zuletzt im eigenen Stadion 0:8 gegen den VfL Bochum II verloren hatte. Doch die Ausgangslage ist so klar nicht, RWO-Trainer Andreas Zimmemann plagen viele Personalsorgen gerade im defensiven Bereich.
RWO-Zugang Kreuels könnte Samstag in der Startelf stehen
Analyse
Rot-Weiß Oberhausen freute sich bei einem Treff im Metronom-Theater über den Pokalerfolg gegen Blau-Weiß Oberhausen, Neuzugang Philipp Kreuels und eine besondere Vorstellung des Muscials „Sister Act“ speziell für RWO und seine Fans.
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Umfrage
0:3 gegen Verl - Ist RWO doch kein Kandidat für die vorderen Plätze?

0:3 gegen Verl - Ist RWO doch kein Kandidat für die vorderen Plätze?

 
Fotos und Videos
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
RWO siegt 2:1 gegen VfL Bochums U23
Bildgalerie
Regionalliga
RWO-Mast kommt weg
Bildgalerie
Gefahrenabwehr