Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

Miyama ist Asiens Fußballerin des Jahres

23.11.2011 | 21:35 Uhr

Kuala Lumpur (SID) - Die japanische Weltmeisterin Aya Miyama ist Asiens Fußballerin des Jahres. Die 26-Jährige ließ bei der Abstimmung überraschenderweise Topfavoritin Homare Sawa hinter sich, die als Spielführerin der japanischen Nationalmannschaft im Sommer bei der WM in Deutschland als beste Spielerin und Torschützenkönigin ausgezeichnet wurde. Miyama hatte Japan beim Finaltriumph über die USA in Frankfurt/Main mit ihrem Treffer zum 1:1 in der 81. Minute in die Verlängerung gerettet, später setzte sich die "Nadeshiko" im Elfmeterschießen mit 3:1 durch.

Bei den Männern bekam der Usbeke Serwer Djeparow bei der Gala in Kuala Lumpur, die FIFA-Präsident Sepp Blatter als Ehrengast verfolgte, zum zweiten Mal nach 2008 die Auszeichnung überreicht. Spieler wie Shinji Kagawa von Borussia Dortmund haben bei der Auszeichnung allerdings keine Chance, denn laut Reglement können nur Fußballer gewinnen, die bei der Veranstaltung anwesend sind. Kagawa spielte am Mittwoch mit Dortmund in der Champions League beim FC Arsenal.

sid



Kommentare
Aus dem Ressort
Gomez siegt bei Startelf-Comeback - Juve und Rom vorne
Fußball
Der AC Florenz hat beim Startelf-Comeback von Mario Gomez in der italienischen Serie A seinen vierten Saisonsieg gefeiert. Die Fiorentina, bei dem Gomez erstmals seit seiner Verletzung vor zwei Monaten in der Liga wieder von Beginn an spielte, gewann 2:1 (1:1) bei Hellas Verona.
DFB-Frauen besiegen England in Wembley 3:0
Fußball
Bei ihrem ersten Auftritt im Fußball-Tempel Wembley hat sich die deutsche Frauen-Nationalmannschaft von ihrer besten Seite gezeigt. Zum Jahresabschluss feierte der Europameister in London gegen England einen 3:0 (3:0)-Erfolg.
RWE trifft im Pokal-Halbfinale auf den FC Kray
Pokal-Nachlese
Rot-Weiss Essen hat sich bei der Konkurrenz eine Menge Respekt erarbeitet in den vergangenen Wochen. Zurecht, muss man sagen, denn eine riesige Erfolgswelle hat sie an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga gespült. Und im Verbandspokal sind die Essener ebenfalls noch im Rennen.
Wie Schalkes neues System funktioniert
Das neue System
Der FC Schalke 04 hat beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg anders als bisher gespielt: 3-5-2 beim Spiel nach vorne und mit einer Fünferkette verteidigt, wenn der Gegner angegriffen hat. Einige Spieler haben davon ganz besonders profitiert.
Schalke-Trainer Di Matteo beweist Flexibilität und Geschick
Kommentar
Mit seiner Systemumstellung hat Schalkes Trainer Roberto Di Matteo beim 3:2-Sieg gegen den VfL Wolfsburg einen wichtigen Akzent gesetzt. Er hat die Mannschaft zum Sieg gecoacht - dafür wurde er geholt. Ein Kommentar.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen