Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Vereine

Manchester United ist wertvollster Sportverein der Welt

29.01.2013 | 14:12 Uhr
Manchester United ist wertvollster Sportverein der Welt
ManU-Angreifer Robin van Persie.Foto: Imago

Berlin.   Der englische Premier-League-Klub Manchester United ist nach Angaben des US-Magazins "Forbes" 3,3 Milliarden US-Dollar wert und damit der westvollste Sportverein der Welt. Platz zwei in dem Ranking belegt der US-Footballklub Dallas Cowboys. Beim Umsatz hinkt ManU allerdings Real Madrid und dem FC Barcelona hinterher.

Manchester United ist nach Angaben des US-Magazins "Forbes" der wertvollste Sportverein der Welt. Das Wirtschaftsblatt taxierte den Wert des börsennotierten Tabellenführers der englischen Fußball-Premier-League auf 3,3 Milliarden US-Dollar (2,5 Milliarden Euro). ManUnited liegt damit deutlich vor dem US-Footballclub Dallas Cowboys, der auf 2,1 Milliarden Dollar kommt.

Laut dem Bericht auf der "Forbes"-Homepage hat ManUnited, das in diesem Monat wichtige Sponsorendeals (China Construction Bank und Kansai) abgeschlossen hatte, die Einschätzung vor allem durch den jüngsten Anstieg der Aktie an der New Yorker Börse zu verdanken. Auch die Aussichten auf Preisgelder in der Champions und der Premier League hätten dem Aktienkurs des 19-maligen Meisters einen Schub gegeben.

Real Madrid ist umsatzstärkster Klub

Bundesliga
Bayern München in Top Ten der umsatzstärksten Fußball-Clubs

Mit rund 368,4 Millionen Euro gehört der FC Bayern München zu den umsatzstärksten Fußball-Clubs der Welt. Hinter Real Madrid, dem FC Barcelona und Manchester United rangiert der Rekordmeister auf Platz vier. Borussia Dortmund macht in der Rangliste einen großen Sprung nach vorne. Schalke rutscht ab.

Beim Umsatz (395,9 Millionen Euro) liegt ManUnited nach Angaben der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Deloitte vom vergangenen Donnerstag allerdings nur auf Rang drei hinter den spanischen Vereinen Real Madrid (512,6 Millionen Euro) und FC Barcelona (483,0 Millionen). Manchester United war 2005 von der amerikanischen Glazer-Familie gekauft worden, im August vergangenen Jahres ging ManU an die Börse. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Dutt leitet Werder-Training vor Aufsichtsratssitzung
Fußball
Nach der bitteren 0:1-Pleite gegen den 1. FC Köln am Freitag hat der umstrittene Trainer Robin Dutt am Samstagmorgen das Training bei Werder Bremen geleitet.
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Fortunas Déjà-vu am Betzenberg - Unnerstall in der Startelf
Vorbericht
Trainer Oliver Reck kehrt am Samstag mit seiner Düsseldorfer Fortuna zum Spitzenspiel an den Ort zurück, wo er vor 320 Tagen sein Debüt feierte. Damals wie heute: Torhüter Michael Rensing muss auf die Bank. Dafür steht Lars Unnerstall erstmals von Beginn an zwischen den Pfosten bei der Fortuna.
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
Leipzig festigt Platz in der Zweitliga-Spitze
Fußball
Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat seine Ambitionen auf den Durchmarsch in die deutsche Fußball-Beletage eindrucksvoll unter Beweis gestellt - Ex-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth muss dagegen eine bittere Heimpleite verdauen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?