Das aktuelle Wetter NRW 14°C
DFB-Team

Löw setzt gegen Italien auf fünf Dortmunder

04.02.2011 | 14:14 Uhr
Löw setzt gegen Italien auf fünf Dortmunder

Frankfurt/Main.   Das Testspiel gegen Italien wird für fünf BVB-Profis zum Heimspiel. Neben Götze, Hummels, Großkreutz und Schmelzer nominierte Bundestrainer Joachim Löw auch Neuling Sven Bender.

Die Neuauflage des Klassikers gegen den viermaligen Fußball-Weltmeister Italien am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr/live in der ARD) wird für fünf Himmelstürmer von Borussia Dortmund zum prestigeträchtigen Heimspiel. Bundestrainer Joachim Löw nominierte am Freitag in Shootingstar Mario Götze, Mats Hummels, Kevin Großkreutz, Marcel Schmelzer und Neuling Sven Bender gleich ein Quintett vom Bundesliga-Tabellenführer.

Erwartungsgemäß nicht mit an Bord gegen den Weltmeister von 2006 ist DFB-Kapitän Michael Ballack , dem laut Löw trotz seines Comebacks für Bayer Leverkusen offenbar noch die Spielpraxis für einen Einsatz in der deutschen Nationalmannschaft fehlt. Dagegen stehen Ersatz-Kapitän Philipp Lahm, WM-Torschützenkönig Thomas Müller, Miroslav Klose, Lukas Podolski, Mesut Özil und Holger Badstuber im Gegensatz zum letzten Länderspiel in Schweden wieder im 22-köpfigen DFB-Aufgebot. Lewis Holtby und Andre Schürrle von Mainz 05, die in Schweden wie Götze ihren ersten Einsatz hatten , wurden nicht nominiert.

Die Partie gegen Italien dient dem WM-Dritten als Vorbereitung auf die ausstehenden Spiele der EM-Qualifikation, in der die deutsche Elf die Gruppe A mit zwölf Punkten aus vier Spielen anführt.

Das Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für das Länderspiel am 9. Februar gegen Italien in Dortmund:

Tor: Manuel Neuer (Schalke 04), Rene Adler (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Arne Friedrich (VfL Wolfsburg), Dennis Aogo (Hamburger SV), Holger Badstuber (Bayern München), Philipp Lahm (Nayern München), Jerome Boateng (Manchester City), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Per Mertesacker (Werder Bremen), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Heiko Westermann (Hamburger SV)

Mittelfeld: Mario Götze (Borussia Dortmund), Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund), Sven Bender (Borussia Dortmund), Mesut Özil (Real Madrid), Sami Khedira (Real Madrid), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Christian Träsch (VfB Stuttgart)

Angriff: Mario Gomez (Bayern München), Miroslav Klose (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Lukas Podolski (1. FC Köln)

Kommentare
04.02.2011
17:25
Löw setzt gegen Italien auf fünf Dortmunder
von butcher99 | #13

Freunde, das ist wieder mal eins von den flüssigen, den überflüssigen Spielchen. Da ist völlig egal, wer das Leibchen überstreift.

Funktionen
Aus dem Ressort
Blatter eröffnet Kongress: "Schwierige Zeiten"
Fußball
Nach dem neuen Bestechungsskandal hat FIFA-Präsident Joseph Blatter zur Eröffnung des Weltverbands-Kongresses in Zürich den Kampf gegen korrupte...
Trainer Frontzeck bleibt: Zweijahresvertrag in Hannover
Fußball
Der Fünf-Spiele-Trainer erhält einen 68-Spiele-Vertrag. Nach dem geglückten Klassenverbleib darf sich Michael Frontzeck über eine Verlängerung seiner...
Kein Boykott: Blatter vor 5. Amtszeit - UEFA droht
Fußball
Die FIFA steht nach den skandalösen Entwicklungen mit Festnahmen und Suspendierungen weltweit am Pranger. Aber Präsident Joseph Blatter kann sich nach...
FC Schalke 04 darf nicht alles auf eine Karte setzen
Kommentar
Es wäre fahrlässig von den Schalker Verantwortlichen, sich bei der Trainersuche nur auf einen Kandidaten einzuschießen. Ein Kommentar.
Ungebührliches Fan-Verhalten: Bochum muss 9000 Euro zahlen
Strafe
Wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger ist Zweitligist VfL Bochum vom DFB-Sportgericht mit einer Strafe von 9000 Euro belegt worden.
article
4243926
Löw setzt gegen Italien auf fünf Dortmunder
Löw setzt gegen Italien auf fünf Dortmunder
$description$
http://www.derwesten.de/wr/sport/fussball/loew-setzt-gegen-italien-auf-fuenf-dortmunder-id4243926.html
2011-02-04 14:14
Fußball