Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Fußball

Khedira: EM-Titelhunger ist großer Vorteil

24.05.2012 | 10:24 Uhr

Fußball-Nationalspieler Sami Khedira sieht ausgerechnet die verpassten Titelchancen der deutschen Auswahl in den vergangenen Jahren als großen Vorteil im Kampf um den EM-Sieg.

Tourrettes (SID) - Fußball-Nationalspieler Sami Khedira sieht ausgerechnet die verpassten Titelchancen der deutschen Auswahl in den vergangenen Jahren als großen Vorteil im Kampf um den EM-Sieg. "Wir haben noch nichts erreicht, was für die Ewigkeit bleibt. Ich glaube, dass wir noch viel hungriger sind, weil wir diesen Titel unbedingt gewinnen wollen", sagte der Mittelfeldspieler des spanischen Meisters Real Madrid im kicker.

Die holprige Vorbereitung der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw, dessen Schützlinge nach und nach das Training aufgenommen haben oder es im Fall der Profis von Bayern München erst noch werden, kann nach Ansicht Khediras keine Ausrede für ein Versagen bei der Endrunde in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) sein. "Das wäre ein billiges Alibi", sagte der frühere Spieler des VfB Stuttgart: "Wir haben in den vergangenen zwei Jahren eine gute Grundlage gelegt. Wir sind auf einem anderen Level als vor der WM in Südfafrika. Wir sind viel weiter als 2010."

Die Entscheidung über einen guten EM-Verlauf fällt laut Khedira bereits im ersten Spiel am 9. Juni in Lwiw gegen Portugal. "Für uns ist es wichtig, dass sich jeder Einzelne auf dieses erste Spiel konzentriert und nicht schon irgendwie weiterdenkt Richtung Halbfinale oder Finale", sagte der Spanien-Legionär, der den Kampf um einen Stammplatz im Mittelfeld mit großem Selbstvertrauen angeht: "Ich bin gekommen, um zu spielen."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Erfolgreiches Stevens-Debüt - VfB zerlegt Freiburg mit 4:1
Bundesliga
Bei der Rückkehr von Trainer Huub Stevens ist Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart der angestrebte Befreiungsschlag gelungen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie setzten sich die Schwaben am Freitagabend mit 4:1 (1:1) beim SC Freiburg durch und verließen vorerst den letzten Tabellenplatz.
Stevens & Co.: Das Wagnis mit den Trainer-Rückkehrern
Fußball
Huub Stevens, Jupp Heynckes oder Felix Magath: Die Rückbesinnung auf den Ex hat auch in der jüngeren Geschichte der Fußball-Bundesliga fast schon Tradition. Trainer kommen und gehen - und in manchen Fällen kommen sie sogar ein zweites Mal zu ihrem früheren Verein.
Bayern mit Zahlen der Superlative - Beifall für Hoeneß
Fußball
Rekordumsatz, größter Sportverein der Welt und Ovationen für den inhaftierten Uli Hoeneß: Bei der ersten Jahreshauptversammlung nach der Präsidenten-Ära von Hoeneß hat sich der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag groß gefeiert.
FC Bayern mit Zahlen der Superlative - Beifall für Hoeneß
FC Bayern
Jede Menge Pathos und Tränen gab es vor einem Jahr - bei der ersten Jahreshauptversammlung nach der Inhaftierung von Uli Hoeneß ging es beim FC Bayern weitaus weniger emotional zu. Imposanter denn je waren die Zahlen, mit denen der Club in neue Dimensionen vorstieß.
Schalke ist gegen Mainz auf Wiedergutmachung aus
Vorschau
Vier Tage nach dem 0:5 gegen Chelsea trifft Schalke an diesem Samstag (15.30 Uhr) in der Arena auf Mainz 05. Die Spieler sollen die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, wieder auslöffeln. Trainer Roberto Di Matteo weiß: „Der Funke muss von der Mannschaft kommen.“