Das aktuelle Wetter NRW 5°C
1. Bundesliga

Herbstmeister Bayern München verzichtet auf Winter-Einkäufe

29.12.2012 | 16:51 Uhr
Herbstmeister Bayern München verzichtet auf Winter-Einkäufe
Erwartet im Winter keine Veränderungen im Bayern-Kader: Münchens Trainer Jupp Heynckes.Foto: Afp

München.  Auf dem Weg zum erhofften Meistertitel verzichtet Rekordmeister Bayern-München auf Veränderungen im Kader. Wie Trainer Jupp Heynckes bekannt gab, plant der amtierende Vizemeister keine Wintertransfers. Lediglich Mitchell Weiser wird die Münchner vielleicht verlassen.

Im Kader des FC Bayern München wird es nach Ansicht von Trainer Jupp Heynckes in der Winterpause praktisch keine Veränderungen geben. "Matthias Sammer hat ja bereits angedeutet, dass wir den jungen Mitchell Weiser eventuell ausleihen werden. Ansonsten beabsichtigen wir nach jetzigem Stand nichts", sagte Heynckes in einem am Samstag erschienenen Interview auf der Internetseite des Vereins. Der 18-jährige Weiser kam bislang nur zu einem Einsatz im DFB-Pokal.

Bayern will die Meisterschaft "mit aller Macht anstreben"

FC Bayern
Heynckes ist über die Entwicklung seines Teams hocherfreut

Ein Trainer ist zufrieden: Jupp Heynckes hat das Team des FC Bayern München für die herausragende Hinrunde in der Fußball-Bundesliga gelobt. "Ich bin wirklich hocherfreut über die Entwicklung meiner Mannschaft. Diese Vorrunde war außergewöhnlich gut."

Mit Blick auf die Rückrunde bekräftigte Heynckes noch einmal das große Ziel Meisterschaft. "Das ist der ehrlichste Wettbewerb. Die Meisterschaft hat Priorität. Das ist das Ziel, das wir mit aller Macht anstreben. Wir sind auf einem sehr guten Weg, aber wir müssen ihn unbeirrbar weitergehen! Was in der Champions League und im DFB-Pokal passiert, lassen wir einfach mal auf uns zukommen", sagte der 67-Jährige.



Kommentare
29.12.2012
22:04
Herbstmeister Bayern München verzichtet auf Winter-Einkäufe
von schRuessler | #2

Dass für Jupp die Meisterschaft höchste Priorität hat, hat natürlcih auch mit seiner eigenen Geschichte zu tun. Denn seit der Meisterschaft 1990 mit dem FCB hat er nie wieder eine Landesmeisterschaft gewonnen.
Die CL hat er dagegen als einziger deutscher Trainer neben Hitzfeld schon geholt.

Interessant ist ja auch, dass, sieht man von diversen Supercup- oder Intertoto-Pokalen ab, Heynckes überhaupt nur 3 "richtige Titel" gewonnen hat, 89 und 90 die Meisterschaft mit Bayern, 98 die CL mit Real.

29.12.2012
17:42
Herbstmeister Bayern München verzichtet auf Winter-Einkäufe
von altererlerjunge1919 | #1

Jupp ist der einzige Realist bei den Bauern, im Gegensatz zu den Sprücheklopfern Uli und Matthias.

Aus dem Ressort
Leverkusen ärgert sich über Monacos Maurermeister
CHAMPIONS LEAGUE
Bayer fürchtet um den Gruppensieg in der Champions League, weil dem Gegner aus dem Fürstentum mit unattraktivem Fußball ein 1:0-Sieg gelang.
Pelé im Krankenhaus auf Intensivstation verlegt
Fußball
Brasiliens Fußball-Legende Pelé ist im Krankenhaus von Sao Paulo wegen einer Harnwegsinfektion auf die Intensivstation verlegt worden.
Auf Schalke kommt nach der Pleite auch noch Pech dazu
Schalke-Kommentar
Joel Matip musste operiert werden und verlängert damit die Liste der verletzten Spieler. Das müsste dennoch nicht weiter dramatisch für die Königsblauen sein, wenn ihre zweite Reihe nicht auffallend unzureichend besetzt wäre. So aber ist dieser Ausfall nach dem 0:5 gegen Chelsea schwer zu...
Matips langfristiger Ausfall ist ein weiterer Schlag für Schalke
Verletzung
Der Abwehrspieler, der nach wochenlanger Pause gegen Wolfsburg ein kurzes Comeback gefeiert hatte, musste nun doch operiert werden. Er wird den Königsblauen für den Rest der Hinrunde fehlen.
Medien: Ermittlungen gegen hochrangige FIFA-Funktionäre
Fußball
Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat verschiedenen Medienberichten zufolge ihre Ermittlungen gegen hochrangige Funktionäre ausgeweitet.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen