Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball

Ex-Bayer Toni wechselt zu Juventus Turin

07.01.2011 | 18:23 Uhr

Turin. Der ehemalige Bayern-Stürmer Luca Toni wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Genua zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Der 33-Jährige erhält dort einen Vertrag bis Juni 2012.

Der frühere Bundesliga-Stürmer Luca Toni wechselt vom FC Genua zum italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin. Genua bestätigte den Abschluss des Transfers am Freitag. Der italienische Weltmeister von 2006 erhält bei Juve einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012.

Toni, der einst für Bayern München spielte, soll Juve keine Ablösesumme gekostet haben. Der 33-Jährige war von den Bayern im Januar 2010 sechs Monate lang an den AS Rom ausgeliehen worden, doch der italienische Vizemeister hatte den Vertrag nicht verlängert. Daraufhin wechselte Toni im Juni 2010 nach Genua. (sid)

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
CL-Auslosung: BVB droht Hammergruppe - Bayern in Topf 1
Fußball
Borussia Dortmund droht erneut eine Hammergruppe, Meister FC Bayern München bleiben die ganz großen Brocken vorerst erspart.
Arsenal erreicht Champions League - Salzburg gescheitert
Fußball
Dauergast FC Arsenal hat sich erneut für die Champions League qualifiziert. Der Londoner Verein der Fußball-Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski zitterte sich im Playoff-Rückspiel zu einem 1:0 (1:0) gegen Besiktas Istanbul.
Bayerns neuer Millionen-Star Benatia
Fußball
Einst in Freiburg verschmäht - mittlerweile so teuer wie noch kein gelernter Innenverteidiger in der Bundesliga. Mehdi Benatia soll dem FC Bayern für mindestens 26 Millionen Euro Ablöse bei der Titeljagd in Deutschland und Europa die Abwehr organisieren.
Medien: Bayern vor Verpflichtung von Xabi Alonso
Fußball
Der FC Bayern steht Medienberichten zufolge vor einer Verpflichtung des spanischen Mittelfeldspielers Xabi Alonso.
Ludogorez weiter - Weil Feldspieler zum Elferkiller mutiert
Champions-League-Playoffs
Der FC Arsenal hat genauso wie Malmö FF, Athletic Bilbao und Ludogorez die Gruppenphase der Champions League erreicht. Kurios war dabei das Weiterkommen von Rasgrad Ludogorez: Weil Stammkeeper Stoyanov kurz vor dem Elfmeterschießen Rot sah, musste Feldspieler Moti ins Tor - und wurde zum Held.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos