Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Nationalelf

Die Trikots der DFB-Elf seit 1954

Zur Zoomansicht 13.06.2012 | 15:48 Uhr
Genau 170 Trikots hat der Duisburger Thomas Richter in seiner großen Sammlung. Sein ganzer Stolz ist dieses Shirt, das Fritz Walter und Co. beim 6:1-Halbfinalsieg über Österreich bei der Weltmeisterschaft 1954 trugen. Es handelt sich um das Auswärts-Triktot der deutschen Mannschaft.
Genau 170 Trikots hat der Duisburger Thomas Richter in seiner großen Sammlung. Sein ganzer Stolz ist dieses Shirt, das Fritz Walter und Co. beim 6:1-Halbfinalsieg über Österreich bei der Weltmeisterschaft 1954 trugen. Es handelt sich um das Auswärts-Triktot der deutschen Mannschaft.Foto: WNM

Duisburg. Ein Trikot besteht nur aus etwa 500 Gramm Stoff. Für Thomas Richter ist es jedoch genug Stoff, um einen Fußballtraum wahr werden zu lassen. Jedes Trikot in seiner großen Sammlung erzählt ihm eine eigene Geschichte – Geschichten von Spielern und Toren, Freude und Trauer.

Im Laufe der Zeit haben sich die Trikots in Design und Schnitt sehr verändert. Nur eines ist geblieben: der Adler auf der Brust. Der Fußball-Fan aus Duisburg hat uns einen Blick in seinen Fundus erlaubt. Dabei handelt es sich aber nicht um die Original-Trikots, die einst verschwitzt an den Körpern der Nationalspieler klebten, sondern ausschließlich um so genannte "Replicas". Diese sind den Originalen in Schnitt, Design und Material aber im Maßstab 1:1 nachempfunden.

Marc Wolko

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale
Italiener feiern in Essen
Bildgalerie
EM 2012
Populärste Fotostrecken
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Oscar de la Renta ist tot
Bildgalerie
Designer
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Neueste Fotostrecken
Schalke feiert Zittersieg
Bildgalerie
Schalke
Viadukt Wengern wird 100
Bildgalerie
Radwegausbau
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Wolf Codera in Hattingen
Bildgalerie
Session Possible
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Facebook
Kommentare
14.06.2012
13:02
Die Trikots der DFB-Elf seit 1954
von Ueberruhri | #1

Bild 21: Das war nicht das Finale, sondern das Halbfinale. Könnt ihr ja mal korrigieren.

Fotos und Videos
Meschede feiert EM-Party
Bildgalerie
EM 2012
DFB-Team schlägt Griechen
Bildgalerie
EM 2012
Portugal im EM-Halbfinale
Bildgalerie
EM 2012
Frankreich unterliegt Schweden
Bildgalerie
EM 2012
Aus dem Ressort
Löw nutzt die EM-Qualifikation für seine Experimente
Kommentar
Wie ernst der Bundestrainer aktuell die mit Zwergen aufgeblähte EM-Qualifikation nimmt, kann man daran ablesen, dass er trotz angespannter Personalsituation auf etablierte Kräfte verzichtet und stattdessen an der Zukunft arbeitet: ohne Jansen und Aogo, mit Rüdiger und Durm. Ein Kommentar.
Mehrere hundert Fans am Zaun bei geheimem DFB-Training
EM-Qualifikation
Ein lokaler Radiosender berichtete, dass die ersten fünfzehn Minuten des Trainings der deutschen Nationalmannschaft am Uhlenkrug öffentlich wären. Diese Information entpuppte sich als Falschmeldung. Für ein störungsfreies Training im Stadion von Schwarz-Weiß Essen sorgten Ordnungskräfte.
Löw sieht Irland als Polen-Kopie - Bellarabi in der Startelf
EM-Qualifikation
Joachim Löw stuft die Iren als "kampf- und konterstark" ein. Laut Bundestrainer spielen sie eine Kopie des Stils der polnischen Mannschaft. Dennoch wird Löw wahrscheinlich wieder mit Erik Durm und Antonio Rüdiger verteidigen. Karim Bellarabi bekam vom Bundestrainer sogar eine Einsatzgarantie.
Auch Bundestrainer Löw kritisiert die Belastung der Spieler
EM-Qualifikation
Jürgen Klopp hat es getan. Pep Guardiola hat es getan. Jetzt hat es auch Bundestrainer Joachim Löw getan und sich kritisch zur Debatte über die hohe Belastung der Spieler geäußert. Der Tenor ist derselbe: Die Spieler werden zu sehr beansprucht. Lediglich die Gründe dafür sieht jeder woanders.
BVB-Verteidiger Erik Durm ist für Joachim Löw "erste Option"
EM-Qualifikation
Joachim Löw ist weiter auf der Suche nach einem zumindest ansatzweise adäquaten Ersatz für Weltmeister und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Gegen Irland bekommt BVB-Verteidiger Erik Durm eine weitere Chance sich zu beweisen. Im Spiel gegen Polen konnte Durm noch nicht überzeugen.