Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Fußball

DFB straft Ryan Babel für Beleidigung auf Twitter

09.05.2012 | 16:20 Uhr
Funktionen
DFB straft Ryan Babel für Beleidigung auf Twitter
Für einen beleidigenden Tweet bestrafte das DFB-Sportgericht Ryan Babel von 1899 Hoffenheim. Foto: imago

Frankfurt/Main.  Das DFB-Sportgericht hat den Stürmer Ryan Babel von 1899 Hoffenheim zu einer Geldstrafe von 3 000 Euro verurteilt. Nach einer Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Hertha hatte er den Schiedsrichter auf seiner Twitter-Seite beleidigt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ryan Babel vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim am Mittwoch zu einer Geldstrafe in Höhe von 3 000 Euro verurteilt. Anlass war eine Meldung, die der 25 Jahre alte Stürmer auf seiner offiziellen Twitter-Seite veröffentlichte .

Babel hatte dort nach dem letzten Ligaspiel der Hoffenheimer am Samstag gegen Hertha BSC (1:3), in dem er in der 43. Minute aufgrund einer Gelb-Roten Karte von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer des Feldes verwiesen worden war, dessen Leistung wie folgt kommentiert: „Ich weiß nicht, der Referee war auf Drogen." Der Niederländer hat die Strafe akzeptiert, den Eintrag wieder gelöscht und sich bei Kinhöfer entschuldigt.

Babel fiel schon zuvor wegen Beleidigungen auf Twitter auf

Schon in den vergangenen Jahren war Babel aufgrund von Twitter-Mitteilungen in die Schlagzeilen geraten. Als Spieler des FC Liverpool verurteilte ihn der britische Fußballverband FA im Januar 2011 zu einer Geldstrafe von 10.000 Pfund. Babel hatte nach einer Niederlage gegen Manchester United die Leistung des Schiedsrichters Howard Webb kritisiert und eine Fotomontage von Webb im Trikot von Manchester veröffentlicht. (dapd)
 

Kommentare
Aus dem Ressort
Real feiert ungeliebten Helden Benzema
Fußball
Es geht bei Real Madrid auch ohne Cristiano Ronaldo. Anstelle des gesperrten Weltfußballers schoss Karim Benzema die Königlichen mit einem Doppelpack...
Stielike stolz auf Südkorea: "Champions der Herzen"
Fußball
Trotz der Final-Niederlage beim Asien-Cup sind Nationaltrainer Uli Stielike und sein Team wie Helden in Südkorea empfangen worden.
Nach 1:1 im Topspiel: Chelsea-Coach Mourinho schweigt
Fußball
London (dpa) - José Mourinho blieb der Mauertaktik auch abseits des Rasens treu. Nach dem destruktiven Auftritt seiner Chelsea-Profis beim 1:1...
Bayern werten 1:4 in Wolfsburg als Weckruf
Fußball
Nach der Ernüchterung von Wolfsburg brennen die gedemütigten Stars des Rekordmeisters auf schnelle Wiedergutmachung. "Wir müssen jetzt die Kurve...
Schürrle-Transfer zieht sich hin
Fußball
Beim angestrebten Rekordtransfer von Weltmeister André Schürrle vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg deutet sich eine Last-Minute-Entscheidung an.
article
6639305
DFB straft Ryan Babel für Beleidigung auf Twitter
DFB straft Ryan Babel für Beleidigung auf Twitter
$description$
http://www.derwesten.de/wr/sport/fussball/dfb-straft-ryan-babel-fuer-beleidigung-auf-twitter-id6639305.html
2012-05-09 16:20
Twitter, DFB, DFB-Sportgericht, Ryan Babel, Hoffenheim, Hertha, Beleidigung
Fußball