Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

DFB straft Ryan Babel für Beleidigung auf Twitter

09.05.2012 | 16:20 Uhr
DFB straft Ryan Babel für Beleidigung auf Twitter
Für einen beleidigenden Tweet bestrafte das DFB-Sportgericht Ryan Babel von 1899 Hoffenheim. Foto: imago

Frankfurt/Main.  Das DFB-Sportgericht hat den Stürmer Ryan Babel von 1899 Hoffenheim zu einer Geldstrafe von 3 000 Euro verurteilt. Nach einer Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Hertha hatte er den Schiedsrichter auf seiner Twitter-Seite beleidigt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ryan Babel vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim am Mittwoch zu einer Geldstrafe in Höhe von 3 000 Euro verurteilt. Anlass war eine Meldung, die der 25 Jahre alte Stürmer auf seiner offiziellen Twitter-Seite veröffentlichte .

Babel hatte dort nach dem letzten Ligaspiel der Hoffenheimer am Samstag gegen Hertha BSC (1:3), in dem er in der 43. Minute aufgrund einer Gelb-Roten Karte von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer des Feldes verwiesen worden war, dessen Leistung wie folgt kommentiert: „Ich weiß nicht, der Referee war auf Drogen." Der Niederländer hat die Strafe akzeptiert, den Eintrag wieder gelöscht und sich bei Kinhöfer entschuldigt.

Babel fiel schon zuvor wegen Beleidigungen auf Twitter auf

Schon in den vergangenen Jahren war Babel aufgrund von Twitter-Mitteilungen in die Schlagzeilen geraten. Als Spieler des FC Liverpool verurteilte ihn der britische Fußballverband FA im Januar 2011 zu einer Geldstrafe von 10.000 Pfund. Babel hatte nach einer Niederlage gegen Manchester United die Leistung des Schiedsrichters Howard Webb kritisiert und eine Fotomontage von Webb im Trikot von Manchester veröffentlicht. (dapd)
 


Kommentare
Aus dem Ressort
KSC wahrt Aufstiegschance - Bielefeld 1:2 bei 1860
Fußball
Der Karlsruher SC hat mit einem 3:2-Sieg gegen Union Berlin die Chancen auf einen Durchmarsch in die Fußball-Bundesliga gewahrt, während Arminia Bielefeld durch die Niederlage bei 1860 München um eine Hoffnung ärmer ist.
Klopp bekennt sich zum BVB: "Verliebt in diesen Verein"
Fußball
Fußball-Coach Jürgen Klopp hat sich erneut zum Bundesligisten Borussia Dortmund bekannt. Er reagierte damit auf Spekulationen, nach denen er ein Trainer-Kandidat beim FC Barcelona sei.
LIVE! Mainz 05 zu Gast beim BVB - Klopp gegen seinen Ex-Klub
Live-Ticker
Heimspiel für den BVB: Am 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga empfängt Borussia Dortmund den FSV Mainz 05. Für BVB-Trainer Jürgen Klopp ist es das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub, vor allem aber geht es um weitere Punkte im Kampf um die Vizemeisterschaft. Hier geht's zum Live-Ticker.
LIVE! Gladbach und Freiburg im Kampfmodus - Bayern auswärts
Live-Ticker
Der 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga steht am Samstagnachmittag ganz im Zeichen des Kampfes. Während Freiburg und Braunschweig um den Klassenerhalt kämpfen, wollen Augsburg und Gladbach unbedingt ins europäische Geschäft. Die Begegnungen im Live-Ticker.
VfB und Schalke können vorentscheidende Schritte machen
Fußball
Der FC Schalke 04 will zum Abschluss des 31. Spieltags der Fußball-Bundesliga beim VfB Stuttgart einen weiteren Schritt zur direkten Qualifikation für die Champions League machen.
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?