Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Fußball

DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020

22.01.2013 | 11:00 Uhr
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
Als möglicher Standort für die Fußball-EM 2020 im Rennen: der Signal Iduna Park in Dortmund.Foto: Imago

Frankfurt/Main.  Der Präsident des Deutschen Fußball Bundes Wolfgang Niersbach möchte laut Medienberichten Berlin, München, Dortmund oder Stuttgart als Spielorte für die EM 2020 ins Rennen schicken. Die Veltins Arena auf Schalke ist wohl außen vor. Die Uefa plant zwei Spielorte pro Vorrundengruppe.

Der Deutsche Fußball-Bund schickt Medienberichten zufolge Berlin, München, Dortmund oder Stuttgart als Bewerber ins Rennen um Spiele der EM 2020. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach habe nach einer Sitzung der Arbeitsgruppe der Europäischen Fußball-Union (Uefa) bestätigt, dass man für die EM in mehreren Ländern mit zwölf Stadien plus der Gastgeberstadt für die beiden Halbfinals und das Endspiel plane.

Gelsenkirchen ist wohl aus dem Rennen

"Für die drei letzten Spiele wird eine Stadionkapazität von 70 000 Sitzplätzen diskutiert. Für die übrigen Städte und Stadien ist eine Kapazität von 50 000 Plätzen im Gespräch, was bedeuten würde, dass sich der DFB mit einem der vier Stadien in Berlin, München, Dortmund und Stuttgart für die Vorrunde bewerben könnte", wird Niersbach zitiert. Damit wären andere Kandidaten wie Hamburg, Frankfurt/Main oder Gelsenkirchen aus dem Rennen.

EM
EM 2020 in verschiedenen europäischen Städten

Die Europameisterschaft 2020 wird in mehreren europäischen Städten ausgetragen. Das gab die Europäische Fußball-Union UEFA auf einer Sitzung in...

Zudem wolle die Uefa den Teams und ihren Fans in der Gruppenphase Flugzeiten von höchstens vier Stunden zumuten, ergänzte der DFB-Chef. "Entsprechend würde man als Konsequenz zwei Spielorte pro Gruppe zusammenstellen", fügte Niersbach hinzu. (dpa)

Kommentare
23.01.2013
15:33
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
von scherben77 | #8

Naja,
in Dortmund steht ja laut Umfrage der Times, das schönste Stadion der Welt.
Also ist Dortmund als EM-Standort 2020 berechtigt.

Funktionen
Aus dem Ressort
1:0 gegen Fortuna - Flotter RWO-Auftakt bei über 30 Grad
RWO
Ein Last-Minute-Tor von Manuel Schiebener beschert Rot-Weiß Oberhausen einen 1:0-Erfolg gegen den Drittligisten Fortuna Köln im ersten Testspiel.
Bei den Schalke-Fans kommt Breitenreiter schon gut an
Training
Das erste Training war ein gegenseitiges Beschnuppern. Danach schreibt André Breitenreiter 21 Minuten lang Autogramme und kommt gut an.
Schalkes Neuzugang Caicara arbeitet „wie eine Maschine“
Junior Caicara
S04-Trainer André Breitenreiter hat noch nie so gute Fitnesswerte wie bei seinem neuen Rechtsverteidiger Junior Caicara gesehen.
Andreas Tappe: Der Mann, den die MSV-Spieler auch mal hassen
Trainerteam
Der Athletiktrainer schafft in St. Johann die physischen Voraussetzungen für die Saison. Er weiß: „Wir haben eine sehr motivierte Mannschaft.“
Onuegbu sorgt für Abkühlung beim MSV-Training
Splitter
Der Stürmer ist beim MSV-Training mit Wasserladungen und Eiswürfeln zur Stelle. MSV-Aufsichtsratschef Jürgen Marbach fing indes einen Marder ein.
article
7508919
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
$description$
http://www.derwesten.de/wr/sport/fussball/dfb-chef-niersbach-nennt-dortmund-als-moeglichen-em-standort-2020-id7508919.html
2013-01-22 11:00
Fußball,DFB,Fußball-Nationalmannschaft,Fußball-EM 2020,Wolfgang Niersbach,Uefa,Dortmund,München,Stuttgart,Berin
Fußball