Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball

Clarke neuer West-Brom-Teammanager

08.06.2012 | 12:00 Uhr

Steve Clarke, ehemaliger Assistenz-Coach beim FC Liverpool, ist neuer Teammanager des englischen Fußball-Erstligisten West Bromwich Albion.

London (SID) - Steve Clarke, ehemaliger Assistenz-Coach beim FC Liverpool, ist neuer Teammanager des englischen Fußball-Erstligisten West Bromwich Albion. Am Donnerstag hatte Ex-Schalke-Trainer Ralf Rangnick West Brom endgültig eine Absage erteilt. Der 53-Jährige hatte Gespräche mit dem Premier-League-Klub am vergangenen Wochenende bestätigt.

Für den 48 Jahre alten ehemaligen schottischen Nationalspieler Clarke, der die Nachfolge des englischen Teammanagers Roy Hodgson antritt, ist es die erste Cheftrainerstelle.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Aus dem Ressort
"Spiel der Schande": Erste Kritik an Coach van Gaal
Fußball
Nach dem "Spiel der Schande" gab es erste Kritik am neuen United-Trainer Louis van Gaal. Trotz neun verletzter Spieler hatte der ehemalige Bayern-Coach die meisten seiner einsatzbereiten Stammspieler zu Hause gelassen.
Klose vor Verabschiedung: Loslassen fällt nicht leicht
Fußball
Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hat vor seiner Verabschiedung aus der Nationalmannschaft beim Argentinien-Länderspiel ein komisches Gefühl.
Europas Fußballer des Jahres - Neuer vor "tollem Duell"
Fußball
Mit seiner größten persönlichen Ehrung würde Manuel Neuer die Bayern-Ikonen Sepp Maier und Oliver Kahn überflügeln. Im noblen Grimaldi Forum von Monaco will der Weltmeister als erster deutscher Torwart überhaupt die Auszeichnung als Europas Fußballer des Jahres in den Händen halten.
Gladbach ohne Kruse - Favre: "Müssen hellwach sein"
Fußball
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Playoff-Rückspiel der Europa League gegen den FK Sarajevo am Donnerstag weiter auf Max Kruse verzichten.
Platini gibt Entscheidung zu FIFA-Kandidatur bekannt
Fußball
Im Spielerparadies Monaco will Michel Platini nach langer Bedenkzeit die Karten für seine Zukunft aufdecken.