Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fußball

Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB

24.02.2013 | 17:56 Uhr
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
Die Feier-Biester: Xherdan Shaqiri (v. l. ), Arjen Robben und Franck Ribery bejubeln den Erfolg der Bayern .

München.   Der FC Bayern vor dem Pokal-Hit gegen Borussia Dortmund: Das 1000. Bundesliga-Spiel von Jupp Heynckes und ein 6:1-Sieg gegen Werder Bremen laden zum Warmschunkeln ein. Dennoch geht der deutsche Rekordmeister mit viel Respekt in das Duell mit dem amtierenden Doublesieger aus dem Westen.

Zwei Dinge waren dann noch zu klären. Erstens, was sich in der hübschen roten Geschenkbox befunden hatte, die Bayerns Trainer Jupp Heynckes vor seinem 1000. Bundesligaspiel überreicht worden war. Und zweitens, ob Borussia Dortmunds Stürmer Robert Lewandowski am Mittwoch im Pokal-Viertelfinale zum letzten Mal gegen den FC Bayern spielen werde. Vorstand Karl-Heinz Rummenigge, sonst eher nicht als Chefhumorist der Münchner Sach- und Schießgesellschaft bekannt, versuchte sich ähnlich locker durch die Themenfelder zu hangeln, wie sein Team zuvor durch das 6:1 (2:0) gegen Werder Bremen , das die Bayern dem 23. Meistertitel wieder ein gutes Stück näher gebracht hat.

Punkt eins also: „Da war eine schöne Uhr. Ich hoffe, dass ich die auch mal geschenkt kriege.“ Und Punkt zwei: „Es gibt ja noch Bundesliga danach.“ Rummenigge grinste vergnügt, fand seine Antworten gelungen.

Lewandowski als Begrüßungsgeschenk für Guardiola?

Die zweite konnte man so deuten, dass sich in dem Hinweis auf das vom Fragesteller nicht bedachte Ligatreffen am drittletzten Spieltag zwischen dem BVB und FCB ein Bekenntnis versteckte, Lewandowski im Sommer als Begrüßungspräsent für Trainer Josep Guardiola einzuplanen. Dass man mit Dortmund nicht über einen Transfer vor Lewandowskis Vertragsende 2014 zu verhandeln gedenke, wie Rummenigge angegeben hatte, kann man als Teil des Pokers verstehen.

Dass die Gedanken nach dem 19. Bundesligasieg am 23. Spieltag nach vorne gerichtet waren, lag an der schon erstaunlich unkomplizierten Generalprobe. Bremen hatte nur anfangs davon profitiert, dass Heynckes in seinem Jubiläumsspiel sechs Reservisten aufs Feld geschickt hatte. Bastian Schweinsteiger und Daniel van Buyten standen erst gar nicht im Kader. Auf der Bank kuschelten sich Toni Kroos, Thomas Müller, Mario Mandzukic und David Alaba in Decken.

Bundesliga
Bayern siegt 6:1 gegen Bremen, Hannover 5:1 gegen HSV

Am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Tabellenführer Bayern München Werder Bremen mit 6:1 nach Hause geschickt. Im Nordduell setzte sich Hannover...

Sie konnten sich auch als Zuschauer gut amüsieren und für den Pokalgipfel warmschunkeln, denn das Spiel gegen Bremen hatte Unterhaltungswert. Das galt für die Bayern-Tore durch Arjen Robben (25.), Javi Martínez (29.), Mario Gomez (51./89.) und Franck Ribéry (86.). Hinzu kam das Eigentor von Theo Gebre Selassie mit der Ferse (49.), aber auch der erste Bayern-Gegentreffer in der Liga in diesem Jahr durch Kevin de Bruyne (58.). Erwähnenswert: der Platzverweis gegen Sebastian Prödl wegen einer Notbremse gegen Gomez (44.).

Bayern zeigen Respekt vor dem Doublesieger

Die Münchener Blicke waren mit Abpfiff auf die Herausforderung am Mittwoch gerichtet. Dann kehrt das Stammpersonal zurück, Ribéry wird aber gesperrt zuschauen müssen. Und zu vernehmen war wohl auch deshalb ein gedämpftes Selbstvertrauen und viel Respekt vor dem Doublesieger. „Das ist ein Spiel auf Augenhöhe. Die zwei besten deutschen Mannschaften treffen aufeinander“, sagte Rummenigge.

Maik Rosner

Kommentare
25.02.2013
09:21
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
von buntspecht2 | #4

War schon beeindruckend.

Funktionen
Aus dem Ressort
Kein Happy End für Klopp - BVB verliert das Finale
Spielbericht
Der Traum von einem letzten Autokorso als BVB-Trainer ging für Jürgen Klopp nicht in Erfüllung. Der BVB verlor das Finale gegen Wolfsburg mit 1:3.
BVB-Star Reus enttäuscht gegen Wolfsburg - Note 5,5
Einzelkritik
Beim 1:3 gegen den VfL Wolfsburg im DFB-Pokalfinale tauchte der vermeintliche Topstar Reus weitgehend ab - und die BVB-Abwehr patzte zu oft.
Torwart-Diskussion beim BVB - Langerak rückt ins Blickfeld
Langerak
Mitch Langerak lief dem langjährigen BVB-Stammkeeper Roman Weidenfeller im Laufe der Saison den Rang ab - ausgerechnet im Pokalfinale patzte er.
Klopp rügt nach BVB-Abschied ARD-Moderator Delling
TV-Kritik
Nach der 1:3-Niederlage im Pokalfinale gegen Wolfsburg gab der scheidende BVB-Trainer Jürgen Klopp ARD-Moderator Gerhard Delling einen guten Rat.
BVB sollte die Schuld nicht beim Schiedsrichter suchen
Kommentar
Nach der Niederlage war der Zorn einiger BVB-Spieler auf den Schiedsrichter groß. Doch die Gründe für die Niederlage liegen anderswo. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Pyro-Show der BVB-Fans
Bildgalerie
BVB
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
BVB verliert in Wolfsburg
Bildgalerie
BVB
article
7653957
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
$description$
http://www.derwesten.de/wr/sport/fussball/bvb/warmschunkeln-fuer-den-pokalgipfel-id7653957.html
2013-02-24 17:56
Fußball,Fußball-Bundesliga,DFB-Pokal,DFB,Franck Ribery,Thomas Müller,Mario Gomez,Arjen Robben,Bayern München,FC Bayern München,BVB,Borussia Dortmund,Toni Kroos,Karl-Heinz Rummenigge,Jupp Heynckes
BVB